Andrea Kiewl moderiert seit 2009 den "ZDF Fernsehgarten".
Andrea Kiewl moderiert seit 2009 den "ZDF Fernsehgarten". zdf/ Marcus Höhn

ZDF-Moderatorin Andrea Kiewel entsetzt mit Spruch: "Sexuelle Belästigung"

18.09.2022, 14:45

Der Sommer geht langsam zu Ende – das merkt man nicht nur daran, dass in wenigen Tagen der kalendarische Herbstanfang ist, sondern auch daran, dass bald der "ZDF Fernsehgarten" seine diesjährige Staffel beendet. Es laufen nur noch zwei reguläre Folgen, bevor die Show in die Winterpause geht. Um den Abschied zu erleichtern, gibt es Anfang Oktober noch die Spezial-Ausgabe "ZDF Fernsehgarten on tour".

Die vorletzte Sendung der Show stand unter dem Motto "Hoch Hinaus". Passend dazu haben sich die Macher der Gute-Laune-Sendung etwas ganz Besonderes ausgedacht: 20 Gäste der Show wurden eingeladen, in einem schwebenden Restaurant, 50 Meter über der Erde, Platz zu nehmen. Bekocht wurden diese von TV-Koch Mario Kotaska. Die Art jedoch, wie die Moderatorin der Show, Andrea Kiewel den Gourmetkoch begrüßte, entsetzte einige Zuschauende.

"ZDF Fernsehgarten": Andrea Kiewel macht schlüpfrige Sprüche

Bereits zu Beginn der Show befand sich Kotaska auf der Fläche, die später in die Höhe gebracht werden sollte, umringt von seinen Gästen. Kotaska trug über seiner Kochbekleidung zur Sicherheit einen Sicherheitsgurt. Als Kiewel zu ihm kam, sagte sie zu dem 48-Jährigen:

"Wenn es wirklich heiß wäre, würdest du nur den Gurt tragen, oder?"
Andrea Kiewel hatte unter anderem Mario Kotaska zu Gast.
Andrea Kiewel hatte unter anderem Mario Kotaska zu Gast. bild: screenshot zdf

Sichtlich peinlich berührt wusste der Koch nicht, wie er auf diese Frage antworten sollte. Nach einigem Zögern rang er sich nur zu einem verwirrten "Nein" durch.

Auch die Zuschauenden vor den Bildschirmen konnten mit Kiewels Spruch wenig anfangen. "Okay, erste sexuelle Belästigung nach zehn Minuten", schrieb unter anderem ein User auf Twitter. Ein anderer meinte: "Oh man Kiwi, am frühen Morgen schon schlüpfrige Kommentare." Auch ein schlichtes "Alter" ist auf Twitter in Bezug auf Kiewels Spruch zu lesen.

Bevor Andrea Kiewel das "fliegende Restaurant" verließ, konnte sie sich einen weiteren Spruch nicht verkneifen. Mit einem Blick auf den bewölkten Himmel sagte sie: "Der Himmel macht ganz schön was her: '50 Shades of Grey'". Die Anspielung der Moderatorin auf den Erotik-Roman brachte einen Zuschauer dazu, folgenden Kommentar zu posten: "Ah, Kiwi steht auf Haue."

Neben dem "fliegendem Restaurant" gab es auch noch eine Trampolin-Basketball-Aktion und Make-up-Artists die optische Illusionen präsentierten, die zum Thema "Hoch hinaus" passten. Natürlich traten auch musikalische Gäste auf: Neben unter anderem Status Quo, Eloy de Jong und Mike Leon Grosch performten auch Joana Zimmer sowie Kim Fisher.

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Leni Klum zeigt sich mit neuem Look – "Zeit für eine Veränderung"

Heidi Klums Tochter Leni startet richtig durch. Erst in der vergangenen Woche eröffnete sie die About You Fashion Week in Mailand. Bisher hat sie bereits zahlreiche weitere Model-Jobs ergattert: So ist sie unter anderem das Gesicht der Luxusmarke Dior und Markenbotschafterin für Superga. Eine Kooperation mit "ghd" sorgt nun erneut für Gesprächsstoff. Denn diese brachte eine drastische Veränderung mit sich.

Zur Story