Unterhaltung
TV

ARD-Moderator Alexander Bommes beendet TV-Auszeit – so lief das Comeback

Hannover, Deutschland 26.10.2019: Tag des Handballs 2019 - L
Alexander Bommes war am Samstagabend nach vier Monaten wieder in der "Sportschau" zu sehen. Bild: www.imago-images.de / Noah Wedel
TV

ARD: Alexander Bommes hat nach langer Krankheitspause sein TV-Comeback gegeben

21.03.2023, 17:48
Mehr «Unterhaltung»

Alexander Bommes gehört schon seit Langem zu den Aushängeschildern der ARD. Als Moderator führt er bei der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt durch diverse Sendungen, einen Namen machte er sich vor allem durch sein Engagement bei diversen Sportveranstaltungen und der Quizsendung "Gefragt – Gejagt". Nach monatelanger Pause gab er nun bei der "Sportschau" sein TV-Comeback.

Im November 2022 fiel Bommes erstmals gesundheitlich aus, musste in der Folge die Moderation bei der Fußball-WM in Katar sowie der Handball-WM in Polen und Schweden absagen. Im Januar gab der 47-Jährige dann erstmals ein Update zu seinem Gesundheitsstatus. "Nach einem Jahr, in dem ich wie viele Menschen einige gesundheitliche Einschränkungen in Kauf nehmen musste, will ich die weitere Genesung abschließen", begründete er damals die Entscheidung.

Keine genauen Informationen zu Krankheit

Zur Freude aller Fans konnte Alexander Bommes am Samstagabend um 18.30 Uhr in der "Sportschau" wieder vor die Fernsehkameras treten und in gewohnt lässiger Bommes-Manier mit dem Ruhepuls eines Leistungssportlers durch die Sendung führen. Seine Abwesenheit wurde dabei mit keinem Wort erwähnt, angemerkt hat man sie ihm ohnehin nicht.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Spekulationen über den Grund seines Ausfalls gab es zwar viele, diese blieben von Bommes und Senderseite allerdings stets unkommentiert. So meinte die "Bild" aus seinem engen Umfeld erfahren zu haben, dass sich der Moderator mit Corona infiziert hätte. Später soll er demnach mit Symptomen von Long Covid zu kämpfen gehabt haben. Offiziell wurden nur "eine Reihe von Infekten" als Begründung genannt.

Mitte Februar gab die ARD vorsichtig optimistisch das Comeback des gebürtigen Kielers bekannt. In einer Stellungnahme hieß es: "Derzeit plant die Sportschau ab März wieder mit Alexander Bommes. Sollte er zu dem Zeitpunkt noch nicht wieder fit sein, werden wir die entsprechenden Sendungen mit anderen Moderatorinnen und Moderatoren besetzen."

Neue Folgen "Gefragt – Gejagt" ab Sommer 2023

Bei der "Sportschau" wurde er in Abwesenheit von Jessy Wellmer und Esther Sedlaczek vertreten, bei der Handball-WM sprang Stephanie Müller-Spirra für ihn ein.

Mannheim, Deutschland 07. Januar 2022: DHB Herren Testspiel, EHF EM 2022, Deutschland vs. Schweiz v.li. ARD-Experte Dominik Klein, Moderator Alexander Bommes Mannheim SAP Baden-Württemberg Deutschland ...
Seit 2011 moderiert Alexander Bommes (rechts) die Sportschau. Bild: www.imago-images.de / Marco Wolf

Unterdessen sind für die beliebte Quiz-Show "Gefragt – Gejagt" bereits neue Produktionen geplant. Schon im April sollen die ersten Folgen aufgezeichnet werden, im TV zu sehen sind diese dann aller Voraussicht nach im Sommer dieses Jahres.

Nach Wimbledon-Auftritt: Prinzessin Kate überrascht mit Botschaft

Prinzessin Kate wird wegen ihrer Krebs-Erkrankung weiterhin behandelt, befindet sich aber offensichtlich auf dem Weg der Besserung. Nachdem sie sich im Juni auf dem Balkon bei der Parade "Trooping the Colour" zeigte, besuchte sie am 14. Juli auch das Endspiel der Herren in Wimbledon. Sie ist Schirmherrin des Turniers.

Zur Story