Bushido und Anna-Maria Ferchichi werden bald wieder im TV zu sehen sein.
Bushido und Anna-Maria Ferchichi werden bald wieder im TV zu sehen sein.Bild: Instagram/ Bushido
TV

Bushidos Frau spricht über neue Doku – und irritiert mit Sendehinweis

16.12.2022, 10:21

Bushido und Anna-Maria Ferchichi bauen sich mit ihrer Familie in Dubai ein neues Leben auf. Seit Jahren standen sie in Deutschland unter Polizeischutz. Derzeit läuft noch in Berlin der Prozess gegen Arafat Abou-Chaker und drei seiner Brüder, in welchem der Rapper als Zeuge und Nebenkläger auftritt. In der RTL-Plus-Doku "Bushido – Reset" gaben sie bereits private Einblicke von ihrem Umzug in die Arabischen Emirate preis. Nun gab RTL bekannt, dass die Fans weitere persönliche Momente von den Ferchichis zu sehen bekommen.

In einer Pressemeldung heißt es zu "Bushido & Anna-Maria – Alles auf Familie": "Die vier Folgen zeigen die Probleme, Herausforderungen, aber auch die vielen schönen Momente eines neuen Lebens ohne Polizeischutz in zunächst ungewohnter Freiheit." Die Mutter von acht Kindern teilte jetzt die Neuigkeit auf ihrem Instagram-Profil mit – und irritierte im Zuge dessen mit einer Aussage zum Sendehinweis.

Anna-Maria und Bushido mit neuer Doku

In ihrer Instagram-Story meinte Anna-Maria zunächst: "Jetzt habe ich fast in diesem ganzen Babygewusel vergessen, die neuesten News zu sagen." Prompt stellte sie klar: "Nein! Nicht schwanger, aber ich freue mich wie ein kleines Kind, es endlich sagen zu können."

Anna-Maria spricht über ihr neues TV-Projekt.
Anna-Maria spricht über ihr neues TV-Projekt.Bild: Instagram/ Anna-Maria Ferchichi

Schließlich meldete sie sich zu der Fortsetzung ihrer Sendung zu Wort. Im Zuge dessen sprach sie auch über das Dschungelcamp: "Der Hammer ist, dass unsere Doku verlängert wurde und wir nicht im Streaming laufen werden, sondern bei RTL im Free-TV und auch noch zur Primetime um 20.15 Uhr vorm Dschungel."

Mit Blick auf das Startdatum wird allerdings schnell deutlich, dass zumindest die Auftaktfolge noch nicht vor dem Dschungelcamp läuft, denn die RTL-Show startet erst am 13. Januar und die Doku von Bushido und seiner Familie bereits einen Tag vorher. In jedem Fall fügte die 41-Jährige an ihre Fans gerichtet hinzu: "Ich bin so geflasht und mich berührt das so, weil wir gesehen haben, wie viele Leute unsere Doku geschaut haben und für uns ist das einfach unser Leben."

Anna-Maria dankt ihren Fans für ihre Anteilnahme.
Anna-Maria dankt ihren Fans für ihre Anteilnahme.Bild: Instagram/ Anna-Maria Ferchichi

Und weiter: "Es ist so unglaublich mitzubekommen, wie viel Anteilnahme ihr an unserem Leben hegt und pflegt, wie liebevoll ihr damit umgeht. Ich freue mich, dass wir euch weiter teilhaben lassen können und es euch so mega gut gefallen hat. Jetzt hat diese Heimlichtuerei auch langsam ein Ende. Ich musste immer gucken, dass ich nicht einen Kameramann filme."

Themen
"Stern TV": RTL-Sendung enttäuscht Zuschauer – Inhalt zu Transgender löst Empörung aus

Die Gruppierung "Letzte Generation" sorgt nicht selten für Furore in Deutschland. Sie kleben sich auf die Straße und stören den Alltag von vielen Menschen, die nicht immer auf das Auto verzichten können. Der Aufschrei in den letzten Tagen hat aber mit Kleber nichts zu tun. Außerdem ist Transsexualität wieder ein Thema bei "Stern TV".

Zur Story