Die Moderatorin Linda Zervakis bekommt eine neue ProSieben-Show.
Die Moderatorin Linda Zervakis bekommt eine neue ProSieben-Show.
Bild: www.imago-images.de / POP-EYE/H_Urs

Ehemalige "Tagesschau"-Sprecherin Zervakis bald in neuer Talkshow

28.04.2021, 16:02

Die Gerüchte gab es schon, aber nun steht es endgültig fest: Linda Zervakis wechselt zu ProSieben. Das kündigte Senderchef Daniel Rosemann bei einer digitalen Pressekonferenz an.

ProSieben versucht sich an einen Imagewandel – weg vom reinen Entertainment, hin zu mehr Information. Die ehemalige "Tagesschau"-Sprecherin Zervakis soll dort zusammen mit Moderator Matthias Opdenhövel ein wöchentliches Live-Format moderieren. "Wir wollen uns an große Themen wagen und Dinge einordnen, die kompliziert erscheinen", sagte Senderchef Rosemann.

Am 26. April hatte Zervakis ihren letzten Arbeitstag bei der "Tagesschau". Zum Abschied gab es für die gebürtige Hamburgerin mit griechischem Migrationshintergrund einen Strauß Blumen und eine Flasche Ouzo.

Die neue Show soll zur Primetime laufen

Die neue Sendung soll den schlichten Titel "Zervakis & Opdenhövel Live" tragen und unter der Woche von 20.15 Uhr bis 22.15 Uhr laufen – in der Primetime. Der Wochentag steht bisher noch nicht fest.

Ihr Co-Host Opdenhövel ist ein bekanntes Gesicht des Senders. Von 2006 bis 2011 moderierte er "Schlag den Raab" und neuerdings die Sendung "Masked Singer".

Die neue Sendung der beiden soll wohl größtenteils ein Talk-Format werden. Demnach soll ein Großteil wohl im Studio stattfinden. Man könne sich aber auch vorstellen, dass einer der Moderator live vor Ort berichtet, hieß es.

Der Sender ProSieben will Nachrichten statt reines Entertainment

Zervakis passt gut in das neue Konzept des Senders, bei dem es laut ProSieben vor allem und Vielfalt geht – sowohl in der Auswahl der Moderatoren, als auch den Shows. Die seriöse Nachrichtensprecherin Zervakis ist auch von ihrem Podcast "Gute Deutsche" bekannt, wo sie bereits Talk-Qualität beweist.

Weiteres Zeichen der neuen Richtung des Senders war etwa kurz nach ihrer Kür das erste TV-Interview mit der Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock. Auch die Konkurrenten Armin Laschet (CDU/CSU) und Olaf Scholz (SPD) wurden bereits eingeladen, so Rosemann.

(lfr)

Themen

Weitsicht vor der Abwahl? Andreas Scheuer bewirbt sich um Mini-Job bei der "heute-show"

Acht Tage vor der Bundestagswahl treibt der Wahlkampf seltsame Blüten: Ein TV-Triell wie eine "Asi-Talkshow", ein Minister, der sich schon nach einem neuen Job umsieht – und eine Partei, die sich zur Motivation eines Films bedient, der Kriminalität und Morallosigkeit feiert. Die "heute-show" verwertete alle Vorlagen.

In "The Wolf of Wall Street" motiviert der von Leonardo DiCaprio gespielte Finanzguru Jordan Belfort seine Mitarbeiter mit einer aufpeitschenden Rede zu bedingungsloser Loyalität und unbändigem Einsatz für das Wohl des großen Ganzen – der Firma. Genau diesen Film hatten sich ein paar "Lurche von der Jungen Union" (O-Ton Oliver Welke, "heute-show"-Moderator) am Rande eines TV-Triells als Motivationsvideo ausgesucht und unterlegten die entfesselte Rede mit Untertiteln ("Wir. Gewinnen. Diese. …

Artikel lesen
Link zum Artikel