pocher

Oliver Pochers Becker-Streich könnte Konsequenzen haben. Bild: screenshot tvnow

Nach Fake-Preis für Boris Becker – Oliver Pocher droht juristisches Nachspiel

Zwischen Oliver Pocher und Michael Wendler entbrennt gerade zusehends ein neuer Zoff. Keiner kann sich spitze Kommentare in Bezug auf den jeweils anderen sparen. Aber der Wendler ist nicht der einzige Lieblingsfeind des Comedians. Fast noch lieber nimmt der Pocher nämlich Boris Becker in die Mangel.

Dass die beiden eine jahrelange "Feindschaft" verbindet, ist hinlänglich bekannt. Pocher und Becker trugen diesen Streit in einem TV-Duell aus – genau wie der Wendler und der Comedian es dieses Jahr ebenfalls taten. Anlass für den Zoff war damals übrigens Beckers Buch, in dem er über Pochers damalige Frau Sandy Meyer-Wölden lästerte.

Obwohl das TV-Duell schon sieben Jahre her ist, hat sich das Verhältnis zwischen der Tennis-Legende und dem Moderator nicht wirklich verbessert. Immer wieder macht sich Pocher über Boris Becker lustig. So auch vor gut zwei Wochen in seiner Show "Pocher – gefährlich ehrlich". Darin stellte er Becker mit einem vermeintlichen Mode-Award bloß.

Boris Becker droht Oliver Pocher mit Schadensersatzforderung

Akribisch hatten Pocher und sein Team den Streich vorbereitet, hatten extra ein Modemagazin ins Leben gerufen, ein professionelles Titel-Shooting arrangiert, um dann den "Fashion Brand Award" an Boris Becker und sein Modelabel zu verleihen.

pocher

Boris Becker bekam von Oliver Pocher einen Fake-Preis verliehen. Bild: screenshot tvnow

Dass das alles ein riesiger Fake war, merkte Boris Becker nicht. Er bedankte sich sogar per Videobotschaft bei der Jury für seinen Preis. Erst durch die Pocher-Sendung dürfte der einstige Tennis-Star gemerkt haben, dass an der Trophäe nichts Ruhmreiches dran ist. Er reagierte prompt und löschte alle Posts zum Award auf seinem Instagragram-Kanal. Erledigt ist die Sache für ihn damit aber wohl nicht. Nun leitete Boris Becker juristische Schritte ein.

Wie die "Bild" berichtet, fordert Beckers Anwalt eine "strafbewehrte Unterlassung". Der Comedian soll beispielsweise die Beiträge zu dem Thema bis zu diesem Donnerstag löschen. Außerdem droht er Pocher mit einer Schadensersatzforderung im fünfstelligen Bereich, wie das Blatt weiter berichtet. Auch Forderungen wegen Beleidigung, Verletzung des Rechts am eigenen Bild und Schädigung des Becker-Modelabels "Boris Becker Style" stehen demnach im Raum.

Pocher hätte sich "unterhaltsamere Reaktion" gewünscht

Und was sagt Pocher zu dieser Entwicklung? Der erklärte der "Bild":

"Ich hätte mir eine im Sinne der Sache unterhaltsamere Reaktion gewünscht, aber auch mit der kann ich gut umgehen."

Unterhaltsam könnte es allerdings auch jetzt noch werden. Zumindest verkündete Beckers Anwalt, dass er eine kreative Reaktion seines Mandanten nicht ausschließt.

(jei)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Interview

Gil Ofarim spricht über problematische Zeit bei "Let's Dance": "Hätte ich mir sparen können"

Gil Ofarim bringt an diesem Freitag ein neues Musikvideo heraus: Der Song "Vom Ende der Traurigkeit" entstand bereits 2019, nun wurde er überarbeitet – auch, weil Gil die Hoffnung nach monatelangen Corona-Maßnahmen und der Pandemie nicht aufgibt. Dass der dazugehörige Musikclip für Aufsehen sorgen wird, das wusste der 38-Jährige aber schon vor dem Release. Zu sehen ist er darin erstmals seit seiner "Let's Dance"-Teilnahme 2017 wieder mit seiner damaligen Tanzpartnerin Ekaterina Leonova.

Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel