Während der Drehs zu "GNTM" sind die Kandidatinnen von Heidi Klum in einem Loft untergebracht. Allzu sauber scheint es dort aber nicht zu sein.
Während der Drehs zu "GNTM" sind die Kandidatinnen von Heidi Klum in einem Loft untergebracht. Allzu sauber scheint es dort aber nicht zu sein.
Bild: dpa / Richard H

"GNTM"-Kandidatinnen teilen Ekel-Info aus dem Loft: "Das ist vor allem ziemlich dreckig"

26.02.2021, 12:2226.02.2021, 12:21

Seit dem 4. Februar läuft die neue Staffel von "Germany's next Topmodel" auf ProSieben, der Sender zeigt jeden Donnerstag eine neue Ausgabe. Wie immer stellt Heidi Klum ihre Kandidatinnen auch diesmal wieder vor besondere Herausforderungen und ihre "Mädchen" müssen sich vor der Kamera von ihrer besten Seite zeigen.

Während der Drehs wohnten die Teilnehmerinnen gemeinsam in einem Loft und während dieser Zeit nahmen es mit dem Thema Sauberkeit wohl nicht alle der Frauen so genau. Dies geht nun jedenfalls aus einer Fragerunde bei Instagram hervor. Hier nämlich ließen die Kandidatinnen Alex Mariah und Mareike eine regelrechte Ekel-Bombe platzen.

Schmutzige Toilette im "GNTM"-Loft

Konkret geht es dabei um die Toilette im "GNTM"-Loft, die angeblich keineswegs immer in einem idealen Zustand war. Die eine oder andere Model-Aspirantin soll nach der Benutzung nämlich unerwünschte Spuren hinterlassen haben, wie Alex Mariah verrät. Dazu erklärt sie konkret:

"Also ein paar der Girls waren nicht in der Lage, eine Klobürste zu benutzen. Das war schon ziemlich ekelhaft."

Dies bestätigt dann auch ihre Kollegin Mareike, die bei ihrer Antwort vielsagend ein Würgegeräusch andeutet. Schließlich merkt sie an: "Also, das ist vor allem ziemlich dreckig". Offenbar ist den beiden die Phase der Dreharbeiten zur aktuellen Staffel also keineswegs nur in positiver Erinnerung geblieben.

Die Fans der Show beschäftigt derweil immer noch der freiwillige Ausstieg von Sara und Ricarda, die beide Heimweh als Grund für ihre Entscheidung angaben – zu den hygienischen Zuständen in der Unterkunft äußerten sich die zwei hingegen nicht. Vielmehr ergänzte Sara zuletzt, dass sie einfach nicht sie selbst sein konnte, weil auch im Loft überall Kameras gewesen seien. "Dabei war mir total unwohl, weil ich keine Privatsphäre hatte", meinte sie.

Heidi Klum wohnte während der Dreharbeiten zu "Germany's next Topmodel" übrigens in einer Hotel-Suite und brachte gleich ihre ganze Familie von Los Angeles mit nach Berlin. In einem Interview für "Red" auf ProSieben berichtete sie: "Wir haben ein riesengroßes Bett". Weiter deutete sie an, darin nicht nur mit Ehemann Tom, sondern auch mit Schwager Bill zu kuscheln.

(ju)

"Die Höhle der Löwen": Maschmeyer watscht Kofler nach Sekten-Vergleich ab - und droht ihm im TV

Es ging eigentlich um eine Weltsensation: Papier, das als Tapete die Heizung ersetzen kann. Doch wegen eines kleinen Details kriegten sich Carsten Maschmeyer und Georg Kofler bei "Die Höhle der Löwen" auf Vox ziemlich in die Haare ...

Der Pitch von Kohpa in Folge zwei der neuen Staffel "Die Höhle der Löwen" startete vielversprechend mit einer steilen Behauptung: "Papier leitet Strom." Die Gründer hatten mit Kohpa ein nachhaltiges Papier mit recycelten Kohlenstofffasern entwickelt. Der Vorteil der neuen Technologie: "Kohpa Therm ist das erste Heizpapier, was es auf dem Markt gibt."

Den Beweis lieferten Papieringenieur Walter Reichel und sein Kollege Peter Helfer natürlich direkt mit einer Demonstration zum Anfassen. "Dann …

Artikel lesen
Link zum Artikel