Unterhaltung
Bild

Money? Hab ich nicht! Zumindest nicht so viel, wie berichtet wird. Sagt Dieter Bohlen imago

250 Millionen Euro auf dem Konto? Dieter Bohlen spricht über sein Vermögen

Dieter Bohlen hat es manchmal wirklich nicht leicht im Leben. Nein, wir sprechen nicht davon, dass er seit mittlerweile 16 Staffeln bei "DSDS" festhängt – das macht Dieter schließlich freiwillig. Wir meinen damit, dass Dieter Bohlen ständig in der Öffentlichkeit steht und sich dadurch auch viele Dinge über seine Person anhören muss, die er nicht gerne hört – oder die sogar falsch sind. Einen solchen Fall beklagt Dieter Bohlen zurzeit.

Was war passiert? Dieter Bohlen ist mittlerweile nicht mehr nur im TV, sondern auch auf Instagram ein Star. Stolze 1,2 Millionen Follower hat Bohlen dort in nur einem Jahr angesammelt, belustigt diese täglich mit "Dieters Tagesschau". Über Bohlens Instagram-Eifer hatte kürzlich auch die "Bild"-Zeitung berichtet. In dem Artikel hieß es weiter: "Dabei könnte sich Bohlen auch entspannt zurücklehnen und bei einem geschätzten Vermögen von 250 Millionen Euro einfach gar nichts machen."

Huch. Dass Bohlen einiges auf dem Konto haben dürfte, kann man sich ja denken. Aber 250 Millionen Euro?

Dieter Bohlen spricht über sein Vermögen

Auf Instagram hat sich Dieter Bohlen im Rahmen von "Dieters Tagesschau" nun zu Wort gemeldet: "Immer wieder entstehen neue Fake-News und die werden dann immer wieder wiederholt und irgendwann glauben die Leute sie." Früher habe Stefan Raab behauptet, dass Dieters Songs nur aus den immer selben drei Harmonien bestünden, klagt der "DSDS"-Juror. Und jetzt also das.

Bohlen sagt auf Instagram:

"Ein hammernetter Artikel in der 'Bild'-Zeitung, aber leider haben die dort auch geschrieben, ich hätte 250 Millionen Euro auf meinem Konto. Das haben die abgeschrieben aus so einem Managermagazin, die sich das einfach ausgedacht haben. Das ist totaler Quatsch."

Welches Magazin Bohlen meint, führt er dabei nicht weiter aus.

250 Millionen Euro? Bohlen sagt:

"Schön wäre es! Noch schöner wäre es, wenn dieses Managementmagazin mir den Rest dazugeben würde. Dann wäre ich echt dankbar und dann dürften sie das auch schreiben. Aber sonst nicht."

Ach ja: So sah Bohlens Instagram-Post aus (ja, der Bart ist ein Filter):

Bild

Der 250-Millionen-Satz findet sich übrigens noch immer in der Online-Version des "Bild"-Berichts.

Erst vor wenigen Monaten hat Dieter Bohlen schon einmal über Finanzielles gesprochen. Im Rahmen seiner Zusammenarbeit mit Rapper Capital Bra kommt demnach für Diedäää leider nicht ganz so viel bei rum (mehr Infos dazu findet ihr hier).

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sarah Lombardi hat eine Botschaft für alle Frauen, die auf Instagram gemobbt werden

Vor acht Jahren wurde Sarah Lombardi von Dieter Bohlen bei "DSDS" entdeckt, inzwischen sitzt der Social-Media-Star (1,2 Millionen Abonnenten) neben ihm in der "Supertalent"-Jury. Mit watson sprach Sarah über ihren Förderer, ihr Leben als Working Mum und warum man sich nicht jeden fiesen Instagram-Kommentar zu Herzen nehmen sollte.

Watson: Sarah, neben deinen Jobs als Sängerin und Moderatorin bist du jetzt auch noch Botschafterin für deine eigene Marke – wie kommst du als Working Mum mit dieser Doppelbelastung zurecht?

Sarah Lombardi: Manchmal ist das zwischen Beruf und Privatleben schon ein Spagat, aber es gibt so viele alleinerziehende Mütter, die das auch alles klasse hinbekommen. Und letztendlich funktioniert es ja auch immer.

Wie sorgst du dafür, dass dein Kind trotz allem nicht zu kurz kommt?

Darauf lege ich extrem …

Artikel lesen
Link zum Artikel