Günther Jauch wurde bei "WWM" kreativ.
Günther Jauch wurde bei "WWM" kreativ.
Bild: RTL / Stefan Gregorowius

"WWM"-Special: Günther Jauch führt spontan einen neuen Joker ein

21.09.2021, 17:46

Inmitten einer längeren "Wer wird Millionär?"-Pause durften sich Fans am Montag nun über ein Danke-Special der beliebten Quizshow freuen. Darin landeten drei Kandidaten auf dem Ratestuhl, die vorher gar nichts von ihrer Teilnahme wussten: Alle wurden von Menschen angemeldet, die sich mit der Chance auf eine Million Euro bei ihnen bedanken wollten. In Günther Jauchs Studio wurden sie unter einem Vorwand gelotst.

Als erster kam Heinrich Annas zum Zug, Betreiber eines Sozialkaufhaus in Rheine. Bei dem Kandidaten kullerten schon vor der ersten Frage die Tränen, als seine Kinder plötzlich im Studio auftauchten und sich mit einer emotionalen Rede an ihren Vater richteten. "Du hast ein Sozialkaufhaus aufgebaut und gibst den schwächsten der Gesellschaft einen Arbeitsplatz. Dir sind Herkunft und Orientierung egal", trug der Sohn vor. "Danke, dass du so bist wie du bist – du bist nicht nur unser Papa, sondern auch ein riesiges Vorbild", ergänzte die Tochter. Daraufhin fiel sich die Familie schluchzend in die Arme.

"WWM"-Special: Sozialkaufhaus-Betreiber aus Rheine völlig überrumpelt

"Uiuiui", seufte der mitgenommene Annas, als er sich nach der kleinen Familienzusammenkunft auf dem Ratestuhl niederlassen musste. Schon bei den ersten Fragen stand der soziale Familienvater vor lauter Aufregung völlig auf dem Schlauch. Und auch bei der 2.000-Euro-Frage musste der Telefonjoker herhalten. Er sollte Wissen zu Basketball beweisen und folgende Frage beantworten:

"Wer verdient anstelle von kolportierten 21 Mio. Dollar pro Saison bei den LA Lakers jetzt wohl 'nur' 5,9 Mio. bei den Boston Celtics?"

  • A: Schmidt
  • B: Schröder
  • C: Kohl
  • D: Adenauer

"Schmidt", antwortete der Telefonjoker wie aus der Pistole geschossen, für weitere Klärung blieb keine Zeit. Annas war sich daraufhin sicher, die richtige Antwort genannt bekommen zu haben. Aber das Einloggen dieser Antwort ließ Jauch nicht durchgehen.

Günther Jauch legt Veto bei falscher Telefonjoker-Antwort ein

Dass der Moderator immer mal wieder Kandidaten zu Hilfe kommt, die ihm sympathisch sind, ist kein Geheimnis – doch dieses Mal übertraf er sich selbst und legte ein Veto ein:

"Ich führe jetzt zum ersten Mal in der Geschichte von 'Wer wird Millionär?' einen sechsten Joker ein. Es ist der Moderatorenjoker."

"Ihnen wird verboten, die Lösung des Telefonjokers zu verwenden", bestimmte Jauch weiter. Nach dieser phänomenalen Hilfestellung griff Annas brav zum Zusatzjoker im Publikum, der ihm die richtige Antwort ("Schröder") verriet. Bei der Twitter-Community herrschte unterdessen Einigkeit darüber, dass der arme Annas völlig von seiner Teilnahme überrumpelt wurde.

Bei den höheren Fragen konnte sich der Rheiner fangen, bis er bei der 64.000-Euro-Frage das Handtuch warf und immerhin mit satten 32.000 Euro nach Hause ging. Sich selbst was Schönes mit dem fünfstelligen Betrag gönnen? Fehlanzeige: Annas kündigte an, das Geld als Kaution für drei Alleinerziehende aus seinem Bekanntenkreis einzusetzen, weil die Frauen dringend Wohnungen benötigten. "Ich muss schon helfen", erklärte er. Für so viel Nächstenliebe gab es zum Abschied große Komplimente von Jauch – und auch bei den Zuschauern kam die soziale Ader des Kandidaten gut an.

Als nächste Kandidatin kam dann Karin Giesche aus München auf die Bühne, die sich eigentlich nur als Zuschauerin wähnte. Vorgeschlagen wurde sie von ihrer Begleitung, ihrem Nachbarn, der im Rollstuhl sitzt und sich seit vielen Jahren immer wieder auf ihre Hilfe verlassen kann. Dass eine Anmeldung zu "WWM" nicht immer die netteste Art ist, jemandem 'Danke' zu sagen, stellte sich in der Werbepause heraus, in der die Kameras natürlich trotzdem weiterliefen: "Du Arsch!", beleidigte Giesche ihren Nachbarn wegen der ihr eingebrockten Teilnahme.

Jauch verzweifelt bei "WWM"-Danke-Special wegen Rechen-Frage

Bei der 16.000-Euro-Frage verlor wiederum Jauch die Nerven. Die Kandidatin sollte beantworten: "Der 1. April 2021 war ein Donnerstag – genau wie der..."

  • A: 1. Mai
  • B: 1. Juni
  • C: 1. Juli
  • D: 1. August

Für Giesche ein Anlass, in kleinteiligsten Schritten mit dem Rechnen zu beginnen. "Der 2. April war ein Freitag", stellte sie konzentriert fest. Jauch sackte daraufhin auf seinem Stuhl zusammen: "Herr, lass es nicht Antwort D sein", schickte er ein Stoßgebet gen Himmel. Nach nicht enden wollenden Überlegungen loggte Giesche schließlich die richtige Antwort C ein. Die 32.000-Euro-Frage zu einem neuen Rekord bei der Fußball-Europameisterschaft 2020 konnte sie allerdings nicht mehr beantworten, weshalb sie mit den 16.000 Euro freiwillig aufhörte.

Schüler bringen ihren Lehrer zu WWM

Als letzter Kandidat durfte Falk Elbers zu Jauch, Lehrer für Englisch, Mathematik und Sport. Der 53-jährige Wolfsburger wurde von seinen Schülern angemeldet, die sich für seine Unterstützung bedanken wollten. "Er hat immer ein offenes Ohr", lobte eine seiner Schülerinnen. "Man kann ihn einfach nur mögen, er hat immer einen weisen Rat." Und auch hier flossen die Tränen: Der Lehrer war sichtlich bewegt von der Aktion.

Trotzdem bewahrte er auf dem Stuhl einen kühlen Kopf und beantwortete souverän die ersten Fragen. Bei der Frage zum Interpreten des Hits "Bad Habits" konnten ihm zwei Schülerinnen als Danke-Joker etwas zurückgeben: Die beiden wussten sofort, dass der Song von Ed Sheeran ist – und hätten dafür auch gar keine Antwortoptionen benötigt. Mit 16.000 Euro verließ Elbers die Sendung am Ende freiwillig.

Themen

Das sind die Hinweise und Tipps zum Star im Axolotl-Kostüm bei "The Masked Singer"

Das Axolotl soll bei "The Masked Singer" mit seinem farbenfrohen Auftritt für besonders gute Laune im Studio und bei den Zuschauern zu Hause sorgen. Laut ProSieben haben seine Tentakel eine Spannweite von 1,60 Metern. Gewandmeisterin Alexandra Brandner verrät zudem: "Damit das Axolotl in seiner ganzen Pracht erstrahlen kann, haben wir Unmengen an Perlen in Regenbogenfarben auf dem Kostüm montiert."

Diese sollen jeweils in der gleichen Farbe wie der Stoff schimmern, so Brandner weiter. Darüber …

Artikel lesen
Link zum Artikel