Mathias Mester und Renata Lusin werden in Show fünf von "Let's Dance" nicht gemeinsam auf der Bühne stehen.
Mathias Mester und Renata Lusin werden in Show fünf von "Let's Dance" nicht gemeinsam auf der Bühne stehen.Bild: Getty Images Europe / Andreas Rentz

Der nächste "Let's Dance"-Profi hat Corona: Diese gute Nachricht hat die Tänzerin jetzt trotzdem

25.03.2022, 15:08

RTL versucht offensichtlich weiterhin mit Ach und Krach, die aktuelle Staffel von "Let's Dance" am Laufen zu halten. Immer mehr Cast-Mitglieder infizierten sich aber nach bislang einer Kennenlern- und vier Liveshows mit Corona. In dieser Woche traf es sogar den Moderator Daniel Hartwich, für ihn wird Jan Köppen einspringen, wodurch die Fans nicht gerade in Begeisterungsstürme ausbrechen.

Auch der Fan-Liebling und insgeheime Favorit der Staffel, René Casselly, wird Corona-bedingt nicht tanzen können, er hat sich ebenfalls mit Corona infiziert. Damit aber immer noch nicht genug, denn am Donnerstag gab RTL bekannt, dass es von der Vorjahressiegerin Renata Lusin, die in diesem Jahr mit dem kleinwüchsigen Athleten Mathias Mester tanzt, keine Performance geben wird. Auch für sie ist schon Ersatz gefunden – und Renata kommentierte die Entscheidung schließlich sogar positiv.

Renata Lusin wird durch Patricija Ionel ersetzt

Renata wandte sich am Donnerstagmorgen an die User auf der offiziellen "Let's Dance"-Instagram-Seite: "Auch ich wurde auf Corona positiv getestet, es hat mich erwischt." Sie versichert allerdings, dass sie "immer Maske getragen und Abstand gehalten" habe, aber: "Dieses Virus ist ganz, ganz hartnäckig und es geht so richtig rum momentan."

Auch der Tanz sei schon sehr gut vorbereitet gewesen – einen Charleston wollten die beiden performen und die Darbietung hätte etwas ganz Besonders werden sollen, wie Renata zusätzlich betont:

"Mathias liebt diese Choreografie und wir haben auch ganz tolle Hebefiguren, worauf Mathias sehr stolz ist, es geschafft zu haben. Es tut natürlich unglaublich weh."

Für Renata wird Patricija Ionel einspringen, die das nicht zum ersten Mal macht: Ursprünglich tanzte sie mit Hardy Krüger jr., der sich gleich zu Beginn mit Corona ansteckte und gänzlich ausschied. In einer weiteren Liveshow tanzte sie anstelle von Malika Dzumaev mit dem "GZSZ"-Schauspieler Timur Ülker. Auch Timur war kurze Zeit später positiv, Patricija blieb bislang allerdings verschont.

Timur Ülker und Patricija Ionel standen ebenfalls ersatzweise zusammen auf der Bühne.
Timur Ülker und Patricija Ionel standen ebenfalls ersatzweise zusammen auf der Bühne.Bild: dpa / Rolf Vennenbernd

Das könnte, wenn man die Infektionsketten nachvollzieht, aber leider nicht so bleiben – sollte sich Mathias nämlich bei den Trainings bei Renata angesteckt haben, könnte er das Virus schlimmstenfalls an Patricija weitergeben und selbst in der kommenden Woche ausfallen. Eine Infektion wäre bei der Profitänzerin eine doppelte Belastung, immerhin bekam sie erst im Januar ihr erstes Kind, um das sie sich neben ihren Spontan-Einsätzen bei "Let's Dance" kümmert.

Renata traut ihrem Promi-Schützling eine Menge zu

Von diesem Worst-Case will aber natürlich (noch) niemand ausgehen und so hat Renata zumindest gute Nachrichten für Patricija. Ihr Promi-Schützling steht mittlerweile nicht mehr am Anfang seiner Tanzkarriere, sondern hat schon beachtliche Fortschritte gemacht. Renata kommentierte ein Video von Patricija auf Social Media nun folgendermaßen:

"Ihr werdet es rocken. Wir haben schon am Dienstag mit Musik alles durchgetanzt. Er ist sicher. Und ihr werdet es schaffen."

Dazu muss man wissen: Am Sonntag stellen die Tänzer den Promis die neuen Choreos vor, dann wird bis zum darauffolgenden Freitag hart geprobt. Dass Mathias die Schritte also schon nach drei Tagen drauf hatte, ist bemerkenswert. Patricija dürfte demnach nicht allzu viel Arbeit mit dem Sportler haben, auch wenn sie jetzt den Tanz kurz vor knapp übernehmen muss.

Zuschauer sehen Corona-Situation bei "Let's Dance" nach wie vor kritisch

Ungehört bleiben aber nach wie vor die kritischen Stimmen der Fans am Konzept von RTL – oder besser gesagt: dem fehlenden Konzept. Seit den ersten Infektionen fordern die Zuschauer beharrlich, "Let's Dance" doch wenigstens für mehrere Wochen pausieren zu lassen und alle Beteiligten in Quarantäne zu stecken.

Unter den aktuellen Posts zum Ausfall von Renata Lusin finden sich weiterhin diese Forderungen: "Wäre sinnvoll, auch die Tanzpartner direkt mit in Quarantäne zu schicken, bevor der dann auch weitere Profis ansteckt. Mathias wird es dann wohl auch bald haben", befürchtet ein User, ein weiterer schreibt aufgebracht: "Diese Staffel ist echt nicht schön und die ganzen positiven Tests hätte man durch die Maßnahmen der letzten beiden Staffeln verhindern können. Ich finde es unmöglich, wie verantwortungslos sich der Sender hier verhält."

(cfl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Pietro Lombardi äußert sich zur Trennung von Bibi und Julian

Dass sich Bianca und Julian Claßen tatsächlich trennten, sorgte bei ihren Fans für ein großes Beben. Die beiden haben Millionen Anhänger auf ihren Social-Media-Plattformen. Julian bestätigte im Mai die Hiobsbotschaft so: "Ich mache es kurz und schmerzlos: Ja, es stimmt. Bibi und ich haben uns getrennt. Bibi hat sich getrennt."

Zur Story