"Im Rausch der Sinne" konnte die Erwartungen nicht erfüllen.
"Im Rausch der Sinne" konnte die Erwartungen nicht erfüllen.Bild: ZDF screenshot

Helene-Fischer-Film im ZDF bleibt hinter den Erwartungen zurück – Fans enttäuscht

19.10.2021, 15:48

In dieser Woche wurde es für alle Fans von Helene Fischer richtig spannend: Am 15. Oktober veröffentlichte sie zunächst ihr neues Album "Rausch", am Samstagabend um 21.45 Uhr legte das ZDF mit dem Musikfilm "Im Rausch der Sinne" nach. In der einstündigen Produktion performt die Sängerin mehrere Stücke der Platte, obendrauf gibt es einige Hintergrundinfos und sogar auch private Einblicke.

Allerdings schlug sich der momentane Hype um Helene Fischer für den öffentlich-rechtlichen Sender nicht wie gewünscht in den Quoten nieder. Laut "dwdl.de" schalteten lediglich 2,81 Millionen Menschen ein. Da wäre sicherlich mehr drin gewesen.

Helene-Fischer-Film fährt mäßige Quoten ein

"Im Rausch der Sinne" brachte es auf einen Marktanteil von insgesamt 10,6 Prozent, wobei vor allem auf das jüngere Zielpublikum nicht wirklich Verlass war: Bei den 14- bis 49-Jährigen kam die Dokumentation nicht über 5,7 Prozent hinaus.

Besorgniserregend sind diese Zahlen auch deshalb, weil der "Erzgebirgskrimi" unmittelbar davor sehr erfolgreich lief. Dieser lockte 6,83 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme, bevor bei Helene viele wieder abschalteten oder den Sender wechselten. "Im Rausch der Sinne" ist jetzt auch in der ZDF-Mediathek verfügbar für alle, die den Film verpasst haben.

Helene-Doku "Im Rausch der Sinne": Auch Fans äußern Kritik

Bei Twitter posteten einige Fans noch am Samstagabend ihre Meinung zum Film, wobei die Stimmung geteilt war. Die einen zeigten sich von den Songs berührt, andere wiederum erkannten in der Doku nicht unbedingt einen Mehrwert, wenn man bedenkt, dass man die Songs ja auch schon mit dem Album bekommt:

Für gleich mehrere User hatte "Im Rausch der Sinne" außerdem generell einen unangenehmen Promo-Charakter. Kritisiert werden zudem die Playback-Performances des Superstars:

Interessant ist das Abschneiden von "Im Rausch der Sinne" übrigens auch im Hinblick auf ein noch kommendes Projekt der Künstlerin: Sat.1 zeigt im November mit "Helene Fischer – Ein Abend im Rausch" ein weiteres Musik-Format, das ganz im Zeichen der Sängerin steht. Nun bleibt abzuwarten, ob der Privatsender die Konkurrenz damit übertreffen kann oder die Quoten erneut dürftig ausfallen.

(ju)

Lola Weippert zeigt sich freizügig im Netz, doch den Fans gefällt etwas anderes an ihr

Aktuell kommt man Lola Weippert nicht vorbei: Sie moderiert verschiedene RTL-Formate wie "Temptation Island" oder zusammen mit Chris Tall "Das Supertalent". Darüber hinaus nahm sie dieses Jahr an der 14. Staffel von "Let's Dance" teil und tanzte an der Seite von Profitänzer Christian Polanc.

Zur Story