Unterhaltung
TV

"WSMDS": Joko Winterscheidt macht überraschende Beichte nach Show-Ausraster

Joko musste bei "Wer stiehlt mir die Show?" ermahnt werden.
Joko musste bei "Wer stiehlt mir die Show?" ermahnt werden.bild: ProSieben
TV

"WSMDS": Joko Winterscheidt mit pikantem Geständnis nach Show-Ausraster

01.03.2023, 11:26
Mehr «Unterhaltung»

Es war eine Premiere bei "Wer stiehlt mir die Show?". Zum ersten Mal übernahm die Moderation der Sendung am Sonntagabend kein Promi, sondern eine Wildcard-Kandidatin. Genauer gesagt die 26-jährige Schauspielerin Helena.

In einem emotionalen Finale hatte die sich in der letzten Folge der Sendung knapp gegen Joko Winterscheidt durchgesetzt und ihm so die Show gestohlen. Auch, wenn für die Berlinerin damit ein Traum in Erfüllung ging, gestand sie am Sonntagabend vor ihrem Einstand: "Mit moderieren hab ich gar keine Erfahrung." Mächtig nervös sei sie deswegen auch.

"WSMDS": Sido neckt Wildcard-Moderatorin Helena

Aber – was soll man sagen – ihren neuen Job auf Zeit erledigte Helena mehr als souverän. Und das, obwohl sie von den prominenten Gästen wirklich nicht mit Samthandschuhen angefasst wurde. "Lasst uns ihren Traum zu einem unvergesslichen Moment machen“", appellierte Joko noch zu Beginn der Sendung an alle Anwesenden.

Es dauerte jedoch nicht lange, da startete Rapper Sido bereits mit einer Neckerei. "Ich freu mich wahnsinnig, dass du die Show hast", hatte Joko gerade an Helena gewandt verkündet, da kommentierte der Rapper frech: "Einmal reicht!"

Sido teilte direkt gegen Helena aus.
Sido teilte direkt gegen Helena aus.bild: prosieben
Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Jasna Fritzi Bauer posaunt dazwischen

Kurz vergessen, dass es sich bei Helena um einen Moderations-Neuling handelte, hatte wohl Schauspielerin Jasna Fritzi Bauer. "Ach, die kenn ich!", posaunte die plötzlich mitten in eine Anmoderation.

Der Hintergrund: Um die Show mehr nach ihrem Geschmack zu gestalten, hatte Helena unter anderem Bilder von Social-Media-Profilen ihrer Freunde auf den Monitoren hinter den Promis durchlaufen lassen. Bauer kam eine dieser Personen dabei bekannt vor. "Grüße gehen raus!", fügte sie noch hinzu, bevor Helena weitermachen konnte. Das musste an dieser Stelle wohl unbedingt mal gesagt werden...

Helena ermahnt Joko Winterscheidt

Rettung kam von der Regie: Um ihr bei all dem Trubel wenigstens eine kleine Verschnaufpause zu gönnen, hatte sich das "WSMDS"-Team einen Auszeit-Buzzer einfallen lassen. Als Helena den vor dem Spiel "Die Jahr-Sager" drückte, erschien kurzerhand Johannes B. Kerner, um ihr für ein paar Minuten die Moderation abzunehmen.

"Du hast das richtig gut gemacht", lobte der die 26-Jährige erst einmal. Ein Urteil, das übrigens auch Sido und Joko im Laufe der Sendung zum Ausdruck brachten. Helena überzeugte die alten Hasen dabei wohl auch, weil sie sich nicht die Butter vom Brot nehmen ließ: "Das ist jetzt kein Grund, so auszurasten, es ist nur ein Spiel", rief sie Joko Winterscheidt beispielsweise zur Ordnung, als der kurz vorm Explodieren stand.

Helene erhielt viel Lob für ihre Moderation.
Helene erhielt viel Lob für ihre Moderation.bild: ProSieben

Auslöser dafür war wiederum die Tatsache gewesen, dass er in einer der Quiz-Runden einfach zu langsam gebuzzert und deswegen mehrere Punkte verloren hatte. "Maaaaaan!", brüllte Joko frustriert. "Das ist wirklich unfair, du warst schnell wie ne Katze", kommentierte Sido. "Wir hätten vor der Sendung nicht in deiner Kabine kiffen sollen", entgegnete Joko trocken.

Sido erspielt sich Eintrag ins "Guinness-Buch der Rekorde"

Kiffen hin oder her: Am Ende schaffte es der Moderator dann doch noch, seine Show zurückzugewinnen. Im finalen Quiz stach Joko Helena aus und fiel vor lauter Erleichterung auf die Knie.

Einen kleinen Sieg nahm übrigens auch Sido mit nach Hause. Der Rapper war nach Sänger Bill Kaulitz und Schauspielerin Bauer am Sonntag als dritter und damit zweitbester Promi ausgeschieden. Doch nicht nur das: Sido verließ das "WSMDS"-Studio auch mit einem waschechten Eintrag ins "Guinness-Buch der Rekorde".

Verdient hatte er sich den damit, dass er es schaffte, innerhalb von 30 Sekunden sieben Donuts so übereinander zu stapeln, dass die fünf Sekunden aufeinander stehen blieben. Bravo!

Royals: Neues Porträt von Kate löst Entsetzen aus

Letzte Woche wurde ein neues Gemälde von König Charles enthüllt. Das Porträt zeigte den Regenten in einer Art purpurnem Flammenmeer. Als "Monstrosität" wurde das Bild verschrien, und es sieht so aus, als hätten die britischen Royals derzeit einfach kein Glück mit ihren Porträts.

Zur Story