Joachim Llambi zeigte sich bei Show fünf von "Let's Dance" großzügig bei der Punktevergabe.
Joachim Llambi zeigte sich bei Show fünf von "Let's Dance" großzügig bei der Punktevergabe.Bild: dpa / Rolf Vennenbernd

Standing Ovations: Joachim Llambi sorgt für "Let's Dance"-Überraschung bei Amiras Bewertung

28.03.2022, 17:21

Bei der "Let's Dance"-Jury macht die Mischung den Reiz aus: Während sich Motsi Mabuse und Jorge González gerne mal von Emotionen und Stimmung mitreißen lassen, ist Joachim Llambi sehr viel schwieriger zu beeindrucken – regelmäßig verteilt er an die Kandidaten weniger Punkte als seine beiden Kollegen.

Diesen Freitag jedoch wurde diese Tradition plötzlich auf den Kopf gestellt. So erhielten Amira Pocher und Massimo Sinató für ihren Contemporary zu "Dein ist mein ganzes Herz" zunächst jeweils 8 Punkte von Motsi und Jorge. Die meisten Zuschauer dürften daraufhin mit maximal 6 oder 7 Punkten von Llambi gerechnet haben, doch von wegen: Er zückte plötzlich die 9-Punkte-Kelle. Das Studio-Publikum war komplett aus dem Häuschen.

Erst Probleme bei Amira Pocher und Massimo Sinató

Schon oft mussten sich Amira und Massimo anhören, dass die Chemie zwischen ihnen auf dem Parkett eher unterkühlt sei. Ihre Darbietung am Freitag war allerdings ziemlich emotional aufgeladen. Der Einspieler zeigte, dass die 29-Jährige beim Training eine innere Blockade hatte: Die körperliche Nähe, die der Tanz erforderte, schien ihr zu schaffen zu machen. "Das sind so viele Umarmungen", klagte sie offen bei ihrem Tanzpartner.

Massimo und Amira sorgten für Gänsehaut.
Massimo und Amira sorgten für Gänsehaut.Bild: dpa / Rolf Vennenbernd

Schließlich beschloss sie, beim Tanzen gar nicht mehr darauf zu achten, wie sie aussieht oder was sich in ihrem Gesicht abspielt – offenbar mit Erfolg, denn der Contemporary in der Show war ziemlich berauschend. Llambi räumte ein, "schon ein bisschen Gänsehaut" gehabt zu haben. Heute habe Amira "die letzten drei bis fünf Prozent" herausgeholt, nachdem das Zusammenspiel in den vorigen Ausgaben zu wünschen übrig ließ. Kritik hatte er zwar dennoch anzubringen, aber die wirkte diesmal im Vergleich eher wie eine Randnotiz.

Llambi-Wertung bringt Zuschauer zum Ausrasten

Dann die Sensation: Auf die auch schon sehr guten 8 Punkte von Motsi und Jorge setzte der sonst so strenge Juror noch eins drauf. In dieser Größenordnung ist ein "Querschläger" von ihm natürlich noch bemerkenswerter. Als das Tanzpaar bei der Punktevergabe auf der Tribüne stand, staunte auch sofort Moderatorin Victoria Swarovski:

"Eine Seltenheit!"

Die Zuschauer im Saal erhoben sich direkt von ihren Plätzen für Llambis Wertung, woraufhin dieser kurz aufstand und sich verneigte. Ein absolutes Highlight des Abends, das zeigt, dass der Juror eben auch für warme Momente sorgen kann.

Bei Amira und Massimo ist der Knoten derweil womöglich endgültig geplatzt. In den vergangenen Wochen zweifelten die Fans bei Social Media immer wieder an dieser Paarung – häufig war der Vorwurf zu lesen, dass der Profi gar nicht auf die Podcasterin eingeht und ein anderer Partner besser zu ihr gepasst hätte.

(ju)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Oliver Pocher entlarvt Gefängnisvideo von Fat Comedy: "Art von Humor, die ich liebe"

Ende März wurde Oliver Pocher Opfer eines Angriffs. Fat Comedy schlug ihm am Rande des Boxkampfes von Felix Sturm in der Dortmunder Westfalenhalle ins Gesicht. Im Anschluss daran verbreiteten sich schnell Videos von dem Vorfall im Netz. Der Künstler sagte zu seiner Tat kurz danach: "Weil du so einen unschönen Charakter hast, Menschen gerne erniedrigst, Menschen unterstützt, die behaupten, vergewaltigt worden zu sein, obwohl es nicht stimmt – die Anzeige nehme ich sehr gerne in Kauf."

Zur Story