ARCHIV - 21.07.2022, Berlin: Mareile Höppner, TV-Moderatorin und Journalistin, kommt zur Veranstaltung «Frauen 100» ins Hotel de Rome. (zu dpa «Mareile Höppner hat am 10. Januar ihr Debüt bei «Extra») ...
Mareile Höppner wird die neue Moderatorin des RTL-Magazins "Extra". Bild: dpa / Christoph Soeder
TV

Nach vielen Jahren: RTL-Sendung erhält neuen Sendeplatz

07.12.2022, 17:49

Auf Zuschauer:innen des RTL-Magazins "Extra" kommen im neuen Jahr einige Änderungen zu.

Da wäre einmal das neue Gesicht hinter dem Moderationspult: Statt Nazan Eckes wird ab dem 10. Januar bekanntlich Mareile Höppner durch die Sendung führen. Die stand zuvor 14 Jahre lang für die ARD-Show "Brisant" vor der Kamera.

Dazu kommt, dass "Extra" – wie jetzt bekannt wurde – ab 2023 auch zu einem anderen Zeitpunkt ausgestrahlt wird. Das heißt, die Show wird ihren über viele Jahre angestammten Sendeplatz am Montagabend um 22.15 Uhr räumen.

Mit dem Abgang von Moderatorin Nazan Eckes ändert sich beim RTL-Magazin "Extra" auch die Sendezeit.
Mit dem Abgang von Moderatorin Nazan Eckes ändert sich beim RTL-Magazin "Extra" auch die Sendezeit.Bild: IMAGO/Panama Pictures

Statt montags wird "Extra" künftig dienstags gegen 22.35 Uhr laufen, und zwar nach "RTL direkt". Das berichtet unter anderem das Medienportal "DWDL".

Für manche Zuschauer:innen dürfte der neue Sendeplatz nicht völlig ungewohnt sein, schließlich musste die Show in diesem Jahr schon mehrmals auf den Dienstagabend ausweichen. Vor allem dann, wenn sich vorangegangene Sendungen verlängert hatten und sie nach einer Unterbrechung durch "RTL direkt" weitergeführt wurden.

"Extra" bekommt extra Sendezeit

Für Fans der Sendung gibt es aber auch gute Nachrichten: Mit der permanenten Verlegung auf Dienstag geht auch eine Verlängerung der Sendezeit einher. 90 Minuten läuft "Extra" künftig. Das bedeutet fast eine Verdopplung der bisherigen Sendezeit.

Denn nach Einführung von "RTL direkt" wurde das Magazin im Herbst vergangenen Jahres von 70 auf 50 Minuten gekürzt. Sonst wäre man sich mit "Spiegel TV" in die Quere gekommen, das montags um 23.25 Uhr läuft und zu dessen Ausstrahlung RTL durch Drittsendelizenzen verpflichtet ist.

Konzept soll nicht verändert werden

Statt 50 soll es jetzt also 90 Minuten geben. Am Konzept von "Extra" plant der Sender allerdings keine größeren Änderungen. Welche Show statt des Magazins zu dessen angestammter Sendezeit am Montagabend bei RTL laufen wird, ist noch nicht bekannt.

Bei "Extra" geht es vor allem um Boulevard- und Verbraucherthemen. Viele dürften das Magazin eng mit der langjährigen Moderatorin Birgit Schrowange verbinden, die 25 Jahre lang durch die Sendung führte. Auch das RTL-Erfolgsformat "Das Jenke-Experiment" hat hier seine Anfänge genommen.

Themen
Nach "DSDS"-Eklat: Ex-Jurorin Anja Lukaseder rechnet mit Dieter Bohlen ab

Kaum ist Dieter Bohlen zurück bei "DSDS", schon hat die Show einen neuen Eklat zu verbuchen. Bei den Castings zur aktuellen Staffel fragte er eine Kandidatin mit Datingshow-Vergangenheit: "Hast du irgendwas Normales gemacht? Oder hast du nur Abi und dich durchnudeln lassen?"

Zur Story