David Jackson ist der neue Bachelor 2023
David Jackson ist der neue Bachelor 2023.Bild: screenshot rtl
TV

RTL verkündet neuen Bachelor: Fans haben bösen Verdacht

25.01.2023, 14:0425.01.2023, 23:34

Fans von "Der Bachelor" dürften schon langsam ungeduldig werden. Denn normalerweise startet die neue Staffel im Januar bei RTL. Nur dieses Jahr ist alles anders. Von der neuen Staffel noch keine Spur – und vom neuen Junggesellen ebenfalls nicht. Bis jetzt. Nun hat RTL endlich alle News rund um "Der Bachelor" 2023 verkündet.

Am Dienstagabend gab RTL nach langem Warten den neuen Bachelor bekannt: David Jackson, 32 Jahre, aus Stuttgart. Der Halb-US-Amerikaner sucht ab dem 1. März im TV nach der großen Liebe – deutlich später als in den vergangenen Jahren.

Fans bräuchten sich keine Sorgen machen, dass die Staffel in diesem Jahr ausfallen könnte, hatte RTL zuvor bereits verraten. Dass die Staffel allerdings fast zwei Monate später startet als gewöhnlich, ist schon auffällig. Warum das so ist? Gegenüber watson erklärt RTL: "Aktuell wird am Mittwochabend bei RTL ja gesungen – "Deutschland sucht den Superstar" läuft samstags und mittwochs. Geflirtet wird 2023 daher erst später."

Bachelor-Fans wettern gegen RTL-Entscheidung

Mit David Jackson geht nun in jedem Fall ein Bachelor auf Liebessuche, der im Netz nicht unbekannt sein dürfte. Denn er ist Content Creator und Model – von seinem gelernten Job als Versicherungskaufmann hat er sich mittlerweile verabschiedet. Unter dem Verkündungs-Post auf der Instagram-Seite des Bachelors meldeten sich direkt einige "Bachelor"- und "Bachelorette"-Bekanntheiten zu Wort und gratulierten. Auffällig: Man scheint sich zu kennen.

Der durchtrainierte 32-Jährige ist ein Hingucker, keine Frage, doch einige Fans finden die Entscheidung für ihn dennoch falsch. Ein Fitness-Model zu verpflichten, sei ein bisschen "übertrieben", kommentiert eine Userin und bekommt viel Zuspruch. "Finde Leute mit normalen Jobs und etwas weniger übertriebenen Sixpacks viel interessanter. Als wenn er so niemanden finden würde", heißt es in dem Kommentar weiter.

Eine andere Userin meint: "Alles gecastete Typen. Normal ist leider, leider out." Eine andere ist sogar überzeugt: "Wieder nur jemand, der berühmt werden möchte." Es würde doch schon reichen, dass bei der "Bachelorette" immer bereits bekannte Gesichter eingesetzt werden, kommentiert wiederum eine andere. Die Meinung ist klar: Ein wenig mehr Normalität könnte dem Format nicht schaden.

Die watson-App für dein Smartphone
Du liest gerne watson? Hole dir jetzt unsere News-App aufs Smartphone – natürlich kostenlos! Hier geht's direkt zur Apple-App und hier zur App im Playstore. Was dich in unserer App erwartet, kannst du hier nachlesen. Und wenn du noch mehr willst, werde jetzt Follower:in auf Instagram.

"Bachelor": David Jackson widerspricht Kritikern

Doch wer ist David Jackson? Der Influencer ist seit drei Jahren Single und hofft nun auf die große Liebe im TV. "Meine Vorstellung von einer passenden Partnerin ist ein sehr liebevoller Mensch, ein familiärer Mensch", sagt er im Interview mit RTL. Er selbst sei ebenfalls liebevoll und familiär, wuchs bei seiner Mama mit zwei Schwestern auf, "Alles, was mich heute ausmacht, habe ich diesen drei Frauen zu verdanken", sagt er.

Dass er nur an dem Format teilnimmt, um weiter bekannt zu werden, versucht der neue Bachelor im RTL-Gespräch direkt zu widerlegen. Ihm ginge es um echte Gefühle – und das erwarte er auch von den Kandidatinnen. "Ich hoffe auch, dass sie dabei sind, um sich zu verlieben – und keine anderen Absichten haben. Es ist völlig legitim, wenn jemand mehr Reichweite möchte. Aber bitte nicht auf Kosten meiner Gefühle", stellt David klar.

Wie er sich als neuer Bachelor schlägt, erfahren die Zuschauer:innen ab dem 1. März, um 20.15 Uhr, im TV oder immer bereits sieben Tage früher bei RTL+.

Themen
"DSDS": Pietro Lombardi nach Bohlen-Frage fassungslos

"Deutschland sucht den Superstar" befindet sich in seiner finalen Jubiläumsstaffel: Bereits seit 20 Jahren läuft die Castingshow bei RTL. Eine Konstante in (fast) allen Staffeln war dabei Dieter Bohlen. Lange lebte die Sendung von den frechen bis beleidigenden Sprüchen des Poptitan – doch der Zeitgeist hat sich gewandelt. Als er die aus "Ex on the Beach" und "Are you the One" bekannte Jill Lange sexistisch beleidigte, hatte er im Netz – und zuletzt auch von Show-Kollegin Katja Krasavice – heftigen Gegenwind erfahren.

Zur Story