Unterhaltung
Bild

Willst du... in mein Team? Mit einer besonderen Geste versucht Sängerin Lena zu punkten. Bild: screenshot

"The Voice Kids": Lena Meyer-Landrut macht einen Heiratsantrag – und wird abgewiesen

dirk krampitz

Die achte Staffel von The Voice Kids startet vielversprechend, mit vielen tollen Nachwuchskünstlern – und einer harten Abfuhr für Jurorin Lena Meyer-Landrut.

In den "Blind Auditions" müssen die kleinen Künstler erst einmal die Jury in ihren Sesseln dazu bringen, sich überhaupt zu ihnen umzudrehen. Wenn das dann mehr als einer tut, wird der Spieß danach umgedreht. Dann müssen die Juroren um Kandidaten für ihre Teams buhlen, mit denen sie dann die nächste Runde der Show bestreiten. So weit das bekannte Konzept.

Außer Lena sind wieder Max Giesinger und Sasha mit dabei auf Talentsuche, neu im Jurorenteam auf dem Doppelsessel sind Florian Sump und Lukas Nimscheck von der Band Deine Freunde.

Bild

Die Juroren bei "The Voice Kids". Bild: screenshot

Die "Battles" um die Teammitglieder geraten zuweilen etwas zu turbulent und skurril. Coach Max Giesinger holt zum Beispiel ständig ein Buch hervor, in dem "zufällig" Fotos zu sehen sind, die ihn mit den Lieblingsstars der Kandidaten zeigen. Er verspricht ihnen dann, mal ein Treffen oder so zu organisieren.

Lena macht bei "The Voice Kids" einen Heiratsantrag

Lena Meyer-Landrut verschenkt selbstgebastelte Herzchen und singt zum Beispiel ein Lied für Teilnehmerin Lisa-Marie: "I wanna marry you" von Bruno Mars.

Und damit nicht genug, kniet sie vor der 14-Jährigen nieder, hält ihr ein Kästchen mit Ring vor die Nase und fragt: "Willst du mich heiraten?" Dass es eigentlich um die Wahl für ihr Team geht, wird natürlich auch noch gesagt, aber der ganze Klamauk ist doch etwas verstörend. Für den Teenager wie für die Zuschauer.

Bild

Lena Meyer-Landrut bekam bei "The Voice Kids" eine Abfuhr. Bild: screenshot

Die ganze Mühe ist dann auch vergeblich, denn Lisa-Marie entscheidet sich für Sasha als Coach. Lena schmollt: "Das ist der erste Heiratsantrag, den ich mache – und auch der letzte." Alles nur Show? Die nachgeschobenen Worte klingen aber doch nach einem Einblick in ihr echtes Gefühlsleben: "Man muss sein Glück mit sich alleine finden und sich nicht immer nur von einem Partner abhängig machen." Nach all den Gerüchten um ihr Privatleben klingt das wie eine Ansage.

Ok, Boomer: Spott für Max Giesinger und Sasha

Auch die anderen Jurymitglieder versuchen es zuweilen mit Gesang, die Kandidaten von sich zu überzeugen. Der 11-jährige David hat seinen Rap gerade souverän mit den Worten "Wenn ich ein Gangster bin, seid ihr schon alle tot" hinter sich gebracht. Max Giesinger versucht, ihn mit dem Argument von sich zu überzeugen, dass er auch schon mal gerappt und sogar ein, zwei Songs geschrieben hat. Sasha fordert ihn daraufhin auf, das doch bitte gleich mal unter Beweis zu stellen.

Nach kurzem Sträuben legt Giesinger los und Sasha unterstützt ihn dabei auch mit ein wenig Beatboxing. Florian und Lukas von Deine Freunde höhnen nach dieser Performance: "Wir danken Thomas Gottschalk und Günther Jauch für den Rap." Die beiden legen selbst auch noch eine eigene Kostprobe nach. Das findet auch David überzeugender und er kommt in ihr Team.

Die Szenen nach den Auftritten mit dem Loben und Herzen der Kandidaten und dann Gefrotzel untereinander plus eigene Performances nehmen nicht gerade wenig Platz ein in der Show. Dabei sollte es doch vor allem um die Kinder gehen und die leisten wirklich Erstaunliches auf der Bühne.

Beeindruckend, wie unbefangen und gefühlvoll die achtjährige Renata ein Stück aus dem Disney-Film "Frozen" zum Besten gibt. "Wie ein Musicalstar", bescheinigt ihr die Jury.

Oder da ist Luca, der sich an "Bohemian Rhapsody" von Queen wagt und selbst dazu auf dem Klavier begleitet. Der 12-Jährige ist Fan von Freddie Mercury und liebt dessen Stil. Seine Eltern unterstützen ihn und freuen sich über seinen Erfolg, denn Luca sei eben einfach "besonders" und da gäbe es schon ein paar Kinder, die aufgrund seiner Extravaganzen gemein zu ihm wären. Die Juroren finden Luka jedenfalls toll und dass er so, wie er da auf der Bühne stehe, schon ein "fertiger Künstler" sei.

Bild

Luca begeistert die Jury. Bild: screenshot

Max Giesinger muss bangen am Ende

Nicht alle Eltern stehen so hinter ihrem Nachwuchs. Als die zehnjährige Liana ihren Eltern erklärt hatte, sie wolle singen und bei "The Voice Kids" mitmachen, zeigten die sich wenig überzeugt von den Künsten ihrer Tochter. Da hieß es zunächst nur, dass sie da aber noch viel üben müsse. Als dann die Einladung zur Teilnahme kam, waren die Eltern sehr überrascht, wie sie ganz freimütig im Einspieler zugeben. "Wir verstehen es nicht ganz. " Unter Verdacht, verbissene "Eislaufeltern" zu sein, stehen sie jedenfalls nicht. "Vielleicht hören wir heute etwas, was wir bisher noch nicht so bemerkt haben." Ob sie das taten, wurde nicht mehr aufgelöst in der Show, Liana ist jetzt aber eine Runde weiter und im Team Lena.

Für Max Giesinger wird es am Ende eng, überhaupt noch jemanden in sein Team zu bekommen. Er muss auf den Auftritt der letzten Teilnehmerin setzen. Dumm nur, dass sich alle vier Sessel für Paula umdrehen, die gefühlvoll zur Gitarre gesungen hatte. Kurzum greift Giesinger selbst zur Gitarre und will einen Song für Paula singen, um sie in sein Team zu locken. Aber die anderen Juroren lassen sich nicht so schnell abschütteln und stimmen kurzerhand einfach mit ein. Und singen können sie alle.

Aber Giesingers Initiative ist in diesem Fall von Erfolg gekrönt und Paula kommt tatsächlich als erste Kandidatin in sein Team. Vielleicht hat er am kommenden Sonntag mehr Glück.

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Interview

Kakerlake Angelo Kelly zu "Masked Singer"-Aus: "Noch nie etwas abgesagt – dann kam Corona"

Das hatte es in der "The Masked Singer"-Geschichte bis dato noch nicht gegeben: Am Dienstagabend verkündete Moderator Matthias Opdenhövel, dass mit der Kakerlake erstmals ein Kandidat freiwillig die Show verlassen hatte. Der Grund dafür: die aktuelle Corona-Krise. Im Kakerlaken-Kostüm steckte Sänger Angelo Kelly, der in diesen Zeiten bei seiner Familie in Irland sein wollte. Für das ProSieben-Team und Fans der Show eine absolut verständliche Situation.

Nach seinem freiwilligen Aus sprach watson …

Artikel lesen
Link zum Artikel