Unterhaltung
Die Kandidatinnen von Der Bachelor 2020

Und alle so yeah: Diese Ladys buhlen um den Bachelor. Bild: TVNOW

"Bachelor"-Kandidatinnen fühlen sich unbeobachtet – dann machen sie einen Fehler

Lange wurde drauf gewartet, nun ist es endlich wieder so weit: "Der Bachelor" ist zurück. In diesem Jahr vergibt Sebastian Preuss aus München die Rosen. Und eins steht schon jetzt fest: Die Chancen, dass dieses Jahr wieder eine Jenny das Herz des Bachelors erobert, sind ziemlich hoch. Denn bei den Liebes-Anwärterinnen hören allein fünf auf diesen Namen. Da den Überblick zu behalten? Keine leichte Aufgabe.

22 Damen buhlen in der zehnten Staffel um den kickboxenden Maler und Lackierer. Welche Frau allerdings wirklich Interesse an dem 29-Jährigen hat und welche eher auf Fame aus ist, muss sich noch zeigen. Das letzteres definitiv ein großer Faktor ist, ist selbst dem Bachelor angesichts so mancher Vorgeschichte der Frauen klar.

Der Bachelor: Folge 1 - Sebastian Preuss

Rosen-Randy Sebastian Bild: TV Now

"Bachelor"-Teilnahme nur für den TV-Fame?

Da wäre zum Beispiel die Kuppelshow-erprobte Jessi. Die Schweizerin nahm bereits an "Love Island" teil. Dort bandelte sie mit Muskelprotz Sebastian an, doch für mehr reichte es nicht.

Auch Natali ist keine Unbekannte. Sie versuchte in der vergangenen Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" ihr Glück. Beide Kandidatinnen beichteten dem Bachelor ihre TV-Vergangenheit direkt im ersten Gruppengespräch und machten ihn damit etwas skeptisch.

Jessi (l.), Jennifer R.

Hoffen auf eine Rose: Jessi (l.), Jennifer R. Bild: TV Now

Sebastians treffende Analyse: Entweder Jessi sei schon ziemlich lang auf eine Beziehung aus – oder eben auf großen Fame. Dass es auf jeden Fall nicht nur das große Liebesglück ist, das sie an der Show teilnehmen lässt, gestand Jessi sogar schon ein: "Natürlich ist mir bewusst, dass 'Der Bachelor' eine Reichweite bringt.“ Wenigstens eine klare Ansage.

Ganz so offen kommunizierte eine andere ihre Beweggründe hingegen nicht – zumindest nicht gegenüber Sebastian. Dafür wurden aber einige Kandidatinnen sowie die Kameras Zeugen einer spannenden Offenbarung.

"Bachelor"-Kandidatinnen verraten sich selbst

Während die meisten Frauen in der ersten Nacht der Rosen die Nähe zu Sebastian suchten, kapselten sich Jenny S. (eine der fünf) und Vanessa etwas ab – und tuschelten. Was dabei von den Mikrofonen aufgeschnappt wurde, war nicht uninteressant.

Vanessa offenbarte: Interesse am Bachelor? Das hat sie nicht! Sie will einfach noch ein bis zwei Wochen "abchillen" und "Fame machen" und dann "adiós muchachos". In der Villa will sie nur für die Einschaltquote bleiben, denn: "Der ist echt hübsch, aber leider gar nicht mein Typ". Sie sei nicht traurig, wenn sie rausfliegen würde. Oje, wenn das Sebastian wüsste ...

Vanessa

Bock auf den Bachelor? Vanessa eher nicht Bild: TV Now

Während die eine also vermutlich mehr Aufmerksamkeit als Liebe sucht, kamen andere nach der ersten Begegnung aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus. Er sei "schön, aber nicht hübsch", eine "Maschine", "einfach wow" und "mega", verkündeten die Rosenanwärterinnen.

Tragische Schicksale im Fokus

Ob sie von der Vergangenheit des Junggesellen auch noch so begeistert sein werden? Immerhin saß der 29-Jährige in seiner Jugend bereits im Knast. Aber eine Leiche hat wohl jeder – oder auch jede – im Keller. Und so wundert es nicht, dass in der ersten Folge der neuen Staffel ausnahmsweise mal kein Gezicke und Gekreische, sondern tragische Schicksale im Fokus standen.

Sebastian schockte nämlich nicht nur mit seiner Knast-Vergangenheit. Der Münchner berichtete auch von seinem drogenabhängigen Bruder, der vor sechs Jahren durch eine Überdosis Schmerzmittel ums Leben kam.

Traurige Geschichten hatten auch Tattoo-Liebhaberin Jenny S., Tennis-Coach Denise-Jessica und Balletttänzerin Rebecca auf Lager. Jenny wurde in der Schule gemobbt und entwickelte eine Essstörung, wie sie im Einspieler berichtete. Denise war mal Tennis-Profi, doch dann machte ihr eine Verletzung die Karriere kaputt. Und Rebecca litt unter ihrem letzten Freund – einem chronischen Fremdgeher. Pure Emotionen eben.

Achtung, Spoiler!

Der Bachelor 2020: Isabelle und Laureen (r.)

Die Zwillinge Laureen (r.) und Isabelle hatten keine Chance. Bild: TVNOW/Arya Shirazi

Zwei Premieren gab es außerdem in der Auftaktfolge: Erstmals vergab der Bachelor drei Rosen noch vor der eigentlichen Rosenvergabe. Wioleta, Natali und Denise-Jessica konnten sich über die Blümchen freuen. Außerdem kämpften das erste Mal Zwillinge um das Bachelor-Herz. Aber auch wenn Laureen und Isabelle immer wieder betonten, dass die Show kein Problem für ihre familiäre Beziehung darstelle, hatte Sebastian Zweifel daran. Die beiden musste schon in der ersten Nacht der Rosen das Feld räumen. Jessica aus Kassel wurde ebenfalls abserviert. Vielleicht lags ja an den fehlenden schicksalhaften Geschichten.

RTL zeigt "Der Bachelor" immer mittwochs um 20.15 Uhr. Eine Woche vor Ausstrahlung sind die Folgen bei TV Now abrufbar.

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0

Welke zieht in "Heute Show" über Trump her und sagt Wahlergebnis voraus

Die "Heute Show" auf der Jagd nach "Dr. No-Brain", im Clinch mit "EUschi" von der Leyen, auf verschwörerischen Spuren von QAnon und sogar im Gespräch mit Frau Gott – Oliver Welke und sein Team standen schwer unter Spannung. Auch wegen des Strompreises.

"Es ist niederschmetternd." Oliver Welke präsentierte in der "Heute Show" die "erste offizielle Prognose" zur Wahl in den USA: "Donald Trump gewinnt!" Das läge an den Donald-Fans, denen "alle Skandale komplett egal" seien. Ganz gleich, ob Trump seine eigenen Wissenschaftler in Sachen Klimawandel verhöhne ("Es wird anfangen, kühler zu werden") oder hanebüchenen Blödsinn erzähle ("Trockene Bäume explodieren leicht")

Trotzdem, so Welke, "wird Trump die Wahl gewinnen." Das sei aber verständlich "in …

Artikel lesen
Link zum Artikel