Unterhaltung
TV

"The Masked Singer": Siegerin Mirja Boes verriet sich durch unangenehmes Treffen

Mirja Boes wird im "Masked Singer"-Finale enttarnt.
Mirja Boes wird im "Masked Singer"-Finale enttarnt.bild: ProSieben/Willi Weber
TV

Mirja Boes gewinnt bei "The Masked Singer": Sie verriet sich vor dem Finale

19.05.2024, 07:55
Mehr «Unterhaltung»

Die Jubiläumsstaffel von "The Masked Singer" war ein Auf und Ab der Gefühle der vermeintlichen Überraschungen und der Quoten. Während die zehnte Staffel deutlich besser startete als die vergangene, ließ das Zuschauerinteresse bei den letzten Episoden nach.

Die Indizien seien zu leicht gewesen, die Promis schnell zu erraten und die zehnte Staffel zu schnell nach der vergangenen im Winter ausgestrahlt worden, schreiben viele bei Social Media.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Nach sechs Wochen Sendung sollen im vierstündigen Finale nun auch die Masken der top Drei fallen – von den Flip Flops, dem Floh und dem Krokodil, die mit ihren verstellten Quietschstimmen nicht zu erkennen und auch kaum zu verstehen sind. Wer dahinterstecken könnte, errät neben Rick Kavanian und Palina Rojinski am Samstagabend auch Gaststar Chris Tall.

Stars vermuten die Lochis hinter den Masken

Besonders angetan sind Publikum und Rate-Team von den beiden Flip Flops. In Show eins sang nur Flip, in Show zwei dann Flop, ab Folge drei überraschten sie dann alle und traten gemeinsam auf. Ihr nächstes Indiz – zwei Buben im Kartenspiel – kann Kavanian dann schnell als Zwilling deuten und knüpft damit an die Vermutung der letzten Woche an. Stecken Heiko und Roman Lochmann hinter den Masken?

"Bei den Flip Flops weiß man, dass es kein Flop wird", kommentiert Rojinski ihre Performance von "My Heart Skips a Beat". "Beide waren keine Schlappe", legt Tall gekonnt nach. So wie die Flip Flops sich an den Händen halten, müssten sie sich schon ein Leben lang kennen, glaubt er.

Rate-Team erkennt Sebastian Krumbiegel als Krokodil

Beim Floh ist sich das Rate-Team schon in den letzten Folgen schnell einig gewesen: Das muss Mirja Boes sein, sagen alle drei. Rojinski erinnert sich, dass sie die Comedy-Kollegin erst vor einer Woche bei einem gemeinsamen Event getroffen hatte:

„Mirja Boes ist mir aus dem Weg gegangen, das war echt auffällig.“

Beim Krokodil mit der tiefen, rauchigen Stimme ist sich das Rate-Team noch nicht einig. Axel Prahl, Thomas Gottschalk oder Ralf Möller wurden in den letzten Episoden in den Raum gestellt. Das Märchen Dornröschen ist sein nächstes Indiz, was Rojinski zum Grübeln bringt. Dornröschen werde von einem Prinz wachgeküsst, sagt sie und schließt deswegen auf "Die Prinzen"-Frontsänger Sebastian Krumbiegel.

Tall ist sich da nicht so sicher: "Du könntest einer von meinen Kollegen sein. Du bist echt witzig", sagt er. Weil das Publikum das Krokodil auf den dritten Platz wählt, erfährt es recht schnell, dass Krumbiegel hinter der gigantischen Maske steckt. "Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie warm und schwer diese Maske ist", kommentiert der nur.

Chris Tall setzt auf Rea Garvey als Mysterium – doch zweifelt dann

Bevor Flip Flops und Floh enthüllt werden, stellt sich dem Rate-Team eine neue Herausforderung. Auch im Finale müssen sie erraten, wer das Mysterium ist, das erst mit den Flip Flops und dann mit dem Floh auftritt. Nach der ersten Performance "Mr. Brightside" ist sich Tall zumindest sofort sicher, dass Rae Garvey das Mysterium ist.

Bei der emotionalen Ballade "Say Something" lässt sich dann spätestens erkennen, dass hier ein gefühlvoller Profisänger am Werk ist, der von der Stimmfarbe anders klingt als Garvey.

Die Stimme und Körpergröße könnte auch zu Michael Schulte passen, sagt Kavanian mit der Zustimmung seiner Kollegen. Während die Zuschauer:innen auf Garvey setzen, liegt das Rateteam richtig. Dass ihn dann doch so viele mit Garvey, seinem Entdecker bei "The Voice", verwechselten, nimmt das Mysterium Michael Schulte mit Humor.

Mirja Boes: "Ich hatte Schiss vor Palina"

In ihrem Finalsong singen die Flip Flops so gefühlvoll "Nothing Compares 2 U", dass Rojinski Tränen verdrückt. Das seien die Lochmanns, ist sie sich sicher. Während die meisten mit einem Sieg der Flip Flops rechnen, gewinnt am Ende der Floh das Finale von "Masked Singer".

Heiko und Roman Lochmann befreien sich im Bademantel aus ihren Ganzkörper-Kostümen. Bis die Gewinnermaske dann aber fällt, vergeht noch eine knappe Stunde an Werbepausen und Smalltalk. Mit zerzausten Haaren kommt dann endlich Mirja Boes unter der Maske hervor - überglücklich und stolz, wie sie selbst sagt.

Nicht einmal ihre Söhne hätten von ihrer Teilnahme gewusst, erzählt sie Moderator Matthias Opdenhövel. Stimme die Begegnung mit Rojinski wirklich, will der wissen. Boes gibt zu, dass sie ein Gespräch mit ihrer Kollegin bei besagtem Dreh unbedingt vermeiden wollte. "Ich hatte echt Schiss", lacht sie.

Nach Krebs-Diagnose: Prinzessin Kate belohnt enge Vertraute für Unterstützung

Nachdem sie im März bei Social Media ihre Krebsdiagnose mitteilte, ist Prinzessin Kate weitgehend abgetaucht. Im Kreise ihrer Familie konzentriert sie sich voll und ganz auf ihre Genesung, öffentliche Auftritte absolviert sie derzeit gar keine.

Zur Story