Dominik Stuckmanns Reise als Bachelor beginnt diese Woche.
Dominik Stuckmanns Reise als Bachelor beginnt diese Woche.rtl

"Hat einen komischen Beigeschmack": Von dem Beruf dieser Kandidatin ist Bachelor Dominik nicht begeistert

27.01.2022, 18:46

Jetzt werden wieder Rosen verteilt! Dieses Mal will Unternehmer Dominik Stuckmann seine große Liebe bei "Der Bachelor" finden. Und 22 Frauen hoffen darauf, sein Herz zu erobern und zum Schluss die letzte Rose zu bekommen.

Für Dominik Stuckmann ist Instagram Neuland

Bereits vor Beginn der Staffel sorgte der Blondschopf für eine Überraschung: Er ist der erste TV-Junggeselle ohne eigenen Instagram-Account. Erst als Bachelor hat er sich ein Profil auf der Foto- und Videoplattform angelegt. In diesem Zusammenhang teilte er im Netz mit: "Mein erster Post! Ich bin komplett neu in der Social-Media-Welt, deswegen habt ihr auch relativ wenig über mich gefunden." Mit Instagram kann er also nur wenig anfangen. Dementsprechend kühl reagiert er in der ersten Nacht der Rosen auf eine Kandidatin, die genau damit ihr Geld verdient...

Unter den Frauen, die um die Gunst von Dominik buhlen, befindet sich auch Nele. Sie ist nicht nur Unternehmerin, sondern hat auch auf Instagram eine ziemlich große Community: Ihr folgen über 110.000 User. Das erwähnt sie auch in der Kuppelshow. Als sie zum ersten Mal auf Dominik trifft, sagt sie über sich selbst, dass sie Influencerin sei. Im Gespräch äußert Dominik noch Interesse: "Cool, heutzutage sagt man doch, wie viele Follower hast du?" Als sie ihm die Zahl nennt, wirkt er beeindruckt. Im Einzelgespräch äußert er sich allerdings wenig begeistert:

"Das Wort Influencer hat hier so einen komischen Beigeschmack, aber gut."
Nele ist Unternehmerin und Influencerin – davon ist Dominik nicht sonderlich begeistert.
Nele ist Unternehmerin und Influencerin – davon ist Dominik nicht sonderlich begeistert.rtl

Nele ist jedoch nicht nur Influencerin, sondern auch Wiederholungstäterin, was Kuppelshows betrifft. Vor ihrer Teilnahme am "Bachelor" versuchte sie bereits in dem Format "First Dates Hotel" ihr Glück.

Lara nimmt Dominik ins Kreuzverhör

Aber nicht nur Dominik zweifelt an den Absichten einiger Kandidatinnen, auch seine werden in der ersten Folge in Frage gestellt. Wie der gebürtige Hesse bereits vor der Show erzählte, hielt seine letzte Beziehung sechs Jahre und ging erst vor neun Monaten in die Brüche. Als Kandidatin Lara das in ihrem ersten Gespräch erfährt, fragt sie ihn ungläubig:

"Und du bist schon darüber hinweg?"

Daraufhin erklärt Dominik ihr: "Wenn man sich trennt, dann passiert das ja nicht plötzlich, sondern das ist ein Prozess würde ich sagen, der sich über Monate, vielleicht über Jahre zieht. Und irgendwann kommt du an einem Punkt, an dem du die Reißleine ziehst."

Dominik und Lara sprechen über ihre früheren Beziehungen.
Dominik und Lara sprechen über ihre früheren Beziehungen. rtl

Lara erwidert darauf, dass sie ewig gebraucht habe, um über ihren Ex hinwegzukommen. Sie seien fünfeinhalb Jahre ein Paar gewesen und hätten sich vor zweieinhalb getrennt, führte sie aus und erzählte weiter, dass er mit 15 ihre erste große Liebe gewesen sei: "Ich habe alles mit ihm erlebt, das erste Mal, einfach alle ersten Male." Danach versicherten sich beide gegenseitig, dass sie bereit für etwas Neues seien.

Das gab es beim "Bachelor" noch nie

In der ersten Folge von "Der Bachelor" wartet eine besondere Überraschung auf die Kandidatinnen Christina R. und Josephine. Als sie vor die Villa vorgefahren werden, fehlt von Dominik jede Spur. Er steht nicht vor der Villa. Der Grund: Er saß die ganze Zeit als Fahrer im Auto und kutschierte die Mädels. Getarnt als Chauffeur konnte er die beiden inkognito belauschen. Was er zu hören bekam, dürfte ihn aber gefreut haben, denn beide sagten über ihren Traummann, dass er helle Haare und helle Augen haben sollte – und diese Beschreibung trifft genau auf Dominik zu.

Dominik Stuckmann verkleidet sich als Chaffeur.
Dominik Stuckmann verkleidet sich als Chaffeur.rtl

Auch wenn die Girls im Auto keine Peinlichkeiten von sich gaben, waren sie geschockt, als sie merkten, dass Dominik ihnen die ganze Zeit zugehört hatte. "Darauf kannst du dich nicht vorbereiten, so etwas gab es noch nie", entfuhr es entgeistert Christina. Und Josephine ärgerte sich, dass sie im Auto schon ihr Geschenk für den Bachelor verraten hatte: einen Flummi, denn das sei ihr Spitzname im Freundeskreis. "Das ist nicht das charmanteste Geschenk, was man einem geben kann, aber wir sind 22 Frauen und da muss man dir hoffentlich positiv in Erinnerung bleiben", erklärte sie dem IT-Spezialisten im Nachhinein.

Diese drei Frauen sind schon ausgeschieden

Bereits in der ersten Nacht der Rosen musste sich Dominik von einigen Kandidatinnen verabschieden. Eine Auswahl zu treffen fiel dem Hobby-Tischtennisspieler schwerer als er gedacht hätte:

"Ich dachte die erste Entscheidung wird ein Kinderspiel, aber das Gegenteil wurde mir bewiesen. Ich muss sagen alle Frauen sind cool und haben für sich das gewisse Etwas. So schwer es mir fällt, bin ich super traurig, drei Frauen sagen zu müssen, deine Reise ist hier beendet."
Dominik Stuckmann muss in der ersten Folge direkt einige Frauen nach Hause schicken.
Dominik Stuckmann muss in der ersten Folge direkt einige Frauen nach Hause schicken.rtl

Schließlich verabschiedete er sich von Jenny, Bella und Elina. Dass Letztere gehen musste, war keine Überraschung, denn sie und Dominik hatten sich von Anfang an nicht viel zu sagen. "Wir hatten einen schweren Start", gab er ihr bereits vor der Entscheidung zu verstehen.

(swi)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Sat.1-Moderatorin Ruth Moschner zeigt sich weinend auf Instagram – mit wichtiger Botschaft

Bei "The Masked Singer" oder dem "Buchstaben Battle" ist Ruth Moschner dafür bekannt, gute Laune zu verbreiten und stets ein Lächeln auf den Lippen zu haben. In ihrem neuesten Instagram-Post zeigt sich die Moderatorin nun aber von einer ganz anderen Seite: Hier thematisiert sie die gesellschaftliche Stigmatisierung des Weinens vor anderen und zeigt dazu ein Foto, das in einem sehr emotionalen Moment aufgenommen wurde.

Zur Story