Jorge González, Motsi Mabuse, Joachim Llambi sitzen in der Jury von "Let's Dance".
Jorge González, Motsi Mabuse, Joachim Llambi sitzen in der Jury von "Let's Dance".RTL / Stefan Gregorowius

"Let's Dance": RTL verrät die ersten Promis und teilt gegen "The Masked Dancer" aus

08.01.2022, 11:24

Welche Tanzshow ist besser? Am Donnerstag lief die erste Ausgabe von "The Masked Dancer". In dem Spin-off von "The Masked Singer" treten wieder kostümierte Promis auf. Wie der Titel verrät, sollen die Stars und Sternchen in der Show aber nicht an ihrem Gesang, sondern an ihren Tanzbewegungen erkannt werden. Moderiert wird das Format wieder von Matthias Opdenhövel. Im Rateteam sitzen aber nicht wie bei "The Masked Singer" Ruth Moschner und Rea Garvey, sondern Steven Gätjen und Alexander Klaws.

Parallel zur Auftaktfolge von "The Masked Dancer" hat RTL die ersten Promis bekannt gegeben, die dieses Jahr bei "Let's Dance" mitmachen werden. Außerdem wurde das Startdatum für die 15. Staffel der RTL-Show verraten. Bei einer simplen Ankündigung sollte es aber nicht bleiben: RTL erlaubte sich im Netz einen Seitenhieb gegen "The Masked Dancer".

RTL teilt gegen "The Masked Dancer" aus

Ab dem 18. Februar gibt es neue Folgen von "Let's Dance" wie auf dem offiziellen Instagram-Account der beliebten Tanzshow verkündet wurde. Außerdem sind nun auch sieben Promi-Kandidaten bekannt: Schlagersängerin Michelle, Schauspieler Hardy Krüger Jr., Instagrammerin und Model Cheyenne Ochsenknecht, Schauspieler Timur Ülker, Schauspielerin und Moderatorin Sarah Mangione, Leichtathlet und Paralympics-Star Mathias Mester sowie Nachwuchspolitikerin & Autorin Caroline Bosbach wagen sich aufs Parkett.

Caroline Bosbach, Timur Ülker, Cheyenne Ochsenknecht, Mathias Mester, Sarah Mangione, Hardy Krüger Jr. und Michelle machen dieses Jahr bei "Let's Dance" mit.
Caroline Bosbach, Timur Ülker, Cheyenne Ochsenknecht, Mathias Mester, Sarah Mangione, Hardy Krüger Jr. und Michelle machen dieses Jahr bei "Let's Dance" mit.

Die neue Staffel von "Let's Dance" wurde mit mehreren Postings angekündigt. In einem Beitrag dazu hieß es in der Bildunterschrift:

"Hey ihr Mäuse und Äffchen da draußen, nehmt euren Buntstift und schreibt mit: Bald heißt es wieder Maximum Power, denn die Promis von Deutschlands beliebtester Tanz-Show müssen sich nicht mal verkleiden, um bei uns im glühenden Licht zu stehen. Bei 'Let's Dance' erwarten euch tolle Stars, einzigartige Tänzerinnen und Tänzer und atemberaubende Choreographien."

Auch wenn "The Masked Dancer" nicht in dem Text erwähnt wird, ist klar, dass diese Sendung gemeint ist. Denn "Maus", "Affe", "Buntstift" und "Maximum Power" sind vier Kostüme aus der Auftakt-Staffel der Rateshow. Und in welchem Format treten sonst verkleidete Tänzer auf? Der Witz auf Kosten der ProSieben-Show kam bei den Usern gut an. "Nicer Seitenhieb gegen 'Masked Dancer' heute", schrieb zum Beispiel ein Follower und ein anderer kommentierte: "Ich hatte denselben Gedanken".

In der Kommentarspalte unter dem Social-Media-Beitrag brachten die Fans der Show auch ihre Freude über die Ankündigung zum Ausdruck. Gleichzeitig umtrieb viele folgende Frage: "Gibt es wieder vor Ort Zuschauer?" Coronabedingt mussten in den zwei vorherigen Staffeln viele Ausgaben von "Let's Dance" ohne Publikum stattfinden. Wie es dieses Jahr sein wird, ist noch nicht bekannt.

Die Promis freuen sich auf "Let's Dance"

Nicht nur die Fans freuen sich auf die neue Staffel von "Let's Dance", sondern auch die Promi-Kandidaten, die dieses Jahr mitmachen, können es kaum erwarten, ihr Tanzbein zu schwingen. "Ich bin hyped und ein bisschen aufgeregt. Ich freue mich, ein Teil dieser großartigen Show zu sein und freue mich auf diese Reise", erklärte "GZSZ"-Star Timur in einem Video auf Instagram und Cheyenne sagte zu ihrer Teilnahme: "Ich kann noch gar nicht in Worte fassen, wie ich mich fühle. Ich möchte einfach nur jede Show rocken und hoffe natürlich so weit zu kommen, wie es nur geht."

Leichtathlet Mathias Mester zeigte sich siegessicher "Ich bin hungrig. Verdammt hungrig. Ich möchte 'Dancing Star 2022' werden. Ich nehme jede Herausforderung und freue mich auf diese Aufgabe!" Auch Politikerin Caroline Bosbach meldete sich zu Wort: "Endlich keine Politik, sondern Tanzen, was das Zeug hält, und sich auch mal auf Bühnen beweisen, wo man nicht so zu Hause ist. Show, Musik, tolle neue Leute. Ich freue mich."

(swi)

Filip spricht im Dschungelcamp mit Tara Tacheles: "Du hast dich da viel zu sehr in etwas reingesteigert"

Die vermeintliche Dschungel-Romanze zwischen Filip Pavlovic und Tara Tabitha bekommt ernsthaft Risse. So stellt es sich zumindest für die 28-Jährige dar. Denn sie erhofft sich offenbar mehr als nur eine nette Dschungelcamp-Freundschaft. Tränen flossen bereits, weil sie für ihren Geschmack nicht genug Aufmerksamkeit bekam – eine Zurückweisung durch Filip machte dem Realitysternchen in den vergangenen Tagen immer wieder zu schaffen. Eine seiner Ansagen machte es nur noch schlimmer: "Tara, lass uns mal drei, vier Gänge runterfahren."

Zur Story