Daniel Hartwich wird auch 2022 wieder als Moderator durch "Let's Dance" führen.
Daniel Hartwich wird auch 2022 wieder als Moderator durch "Let's Dance" führen. Bild: imago images / Revierfoto

Wichtige Neuerung bei "Let's Dance": RTL verrät, ob es Studiopublikum geben wird

11.02.2022, 12:46

Am 18. Februar startet "Let's Dance" auf RTL in eine neue Staffel. Bestätigt hat der Sender mittlerweile alle Promi-Kandidatinnen und -Kandidaten sowie sämtliche Profi-Tänzerinnen und -Tänzer. Wer mit wem tanzt, wird allerdings erst in der Kennenlern-Show bekannt gegeben. Einzig Renata oder Valentin Lusin dürfen sich ihren Partner aussuchen, sie gewannen im vergangenen Jahr die Profi-Challenge.

Einige Überraschungen gab es bis hierhin schon. So steht unter anderem fest, dass die Publikumslieblinge Ekaterina Leonova und Massimo Sinató wieder mit von der Partie sein werden, nachdem sie zwei bzw. eine Staffel ausgesetzt haben. Besonders spannend dürfte es auch unter den Promis werden, unter anderem macht Amira Pocher 2022 mit und für sie gilt es, die Platzierung von ihrem Mann Oliver Pocher zu schlagen. Er wurde 2019 zusammen mit Christina Luft siebter.

Interessant ist zum jetzigen Zeitpunkt für die Fans von "Let's Dance" auch, ob es wieder Studiopublikum geben wird. Bereits 2020 nahm RTL wegen der Corona-Pandemie Abstand davon, Live-Zuschauer zuzulassen. 2021 fand das Format dann schließlich fast komplett vor leeren Rängen statt, einzig zur Profi-Challenge im Juni war wieder Publikum zugelassen. Wie es 2022 unter Vorbehalt laufen wird, gab der Sender nun endlich bekannt.

Umarmungen wurden 2021 bei "Let's Dance" vermieden und Abstände müssten penibel eingehalten werden.
Umarmungen wurden 2021 bei "Let's Dance" vermieden und Abstände müssten penibel eingehalten werden.Bild: Getty Images Europe / Pool

"Let's Dance" findet mit Einschränkungen wieder vor Publikum statt

Tatsächlich erlauben es die aktuellen Corona-Infektionsschutzmaßnahmen, dass wieder Menschen live mitverfolgen können, wie sich die Promis und die Profis auf dem "Let's Dance"-Tanzparkett schlagen werden, wenn auch leider nicht so viele wie vor der Pandemie. In einem Statement von RTL heißt es dazu:

"Insgesamt 200 Personen dürfen 'Let's Dance' live im Studio erleben. Dabei gelten 2G+ (mit tagesaktuellem Test), eine FFP2-Maskenpflicht und eine Sitzverteilung im 'Schachbrett'-Prinzip. Das bedeutet, dass die Zuschauer versetzt im Zuschauerraum sitzen."

Die altbekannte Tribüne gibt es für die Tanzpaare allerdings noch immer nicht: Vor allem zu Beginn der mittlerweile 15. Staffel sollen die Duos gegenüber von der "Let's Dance"-Jury Platz nehmen, um die nötigen Abstände zwischen den Protagonisten zu gewährleisten.

Die Tanzpaare standen 2021 vor leeren Studiorängen.
Die Tanzpaare standen 2021 vor leeren Studiorängen. Bild: Getty Images Europe / Andreas Rentz

RTL fügt aber in der Mitteilung an, dass sich die Pläne jederzeit ändern können, "je nach Bestimmungen und Inzidenz". In Stein gemeißelt sind solche Vorhaben in der Pandemie eben leider nicht. Die Promis und Profis dürften sich über diese Zwischenlösung allerdings sehr freuen. Zumindest die Tänzer, die beide Versionen kannten, sehnten sich immer nach echtem Applaus und keinem aus der Konserve zurück.

(cfl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Youtube-Pionierin Dagi Bee offenbart: "Junge Menschen kennen mich gar nicht mehr"

Am 17.06.2012 ist Dagi Bee der Videoplattform Youtube beigetreten. Über zehn Jahre lädt sie mittlerweile regelmäßig Videos von sich dort hoch. Wer Dagi schon ganz lange verfolgt, kennt sie in den Videos vielleicht sogar noch an der Seite ihres Ex-Freundes, der unter dem Namen "Lionttv" ebenfalls Youtuber der früheren Stunde ist.

Zur Story