Menderes Bagci bei der Aftershow-Party zum Finale der 14. Staffel der RTL-Castingshow Deutschland sucht den Superstar / DSDS 2017 im MMC Coloneum. K

Menderes Bağcı ist wohl dieses Jahr nicht bei DSDS dabei. Bild: imago stock&people / Future Image

"Hätte gerne mit Dieter gesungen": Menderes zu "DSDS"-Aus

Menderes Bağcı ist eine "DSDS"-Institution. Bei elf Staffeln der Castingshow war er elfmal als Kandidat dabei – ohne nennenswerten Erfolg außer natürlich dem, dass seine Beharrlichkeit ihn bekannt machte. Zur diesjährigen Finalshow wurde er eigentlich für einen Auftritt gebucht, nun hat sich RTL aber umentschieden. Die "Bild"-Zeitung berichtet von der Absage des Fernsehsenders.

Das ist wohl das erste Mal, dass Menderes bei "DSDS" fehlt. Eigentlich wurde der Dschungelkönig zur Finalshow am 3. April eingeladen. Die Produktionsfirma "UFA Show & Factual" plante einen großen Auftritt für den Sänger: Er sollte zusammen mit den ehemaligen Teilnehmern wie Alexander Klaws, Juliette Schoppmann und Pietro Lombardi den Klassiker "We Have A Dream" singen.

Menderes war auch als "DSDS"-Juror im Gespräch

Eigentlich sollte Dieter Bohlen ein Teil dieses "'DSDS'-Allstars"-Auftrittes sein, doch der hat sich nun krankgemeldet. Zwischenzeitlich soll Menderes sogar als neuer Ersatz-Juror für den Poptitan im Gespräch gewesen sein, daraus wurde aber ebenfalls nichts. Als Ersatz wurde stattdessen die Moderatoren-Legende Thomas Gottschalk engagiert.

Nun soll Menderes gar nicht am Finale teilnehmen. Die Produktionsfirma teile mir, dass das Projekt aufgrund der "aktuellsten Entwicklungen" nun doch "auf Eis gelegt" wurde, wie die "Bild" berichtete.

Menderes wünscht Thomas Gottschalk alles Gute fürs Finale

Ob die anderen "DSDS"-Stars dennoch auftreten steht bisher noch nicht fest.

Menderes hätte sich gerne noch von seinem Idol verabschiedet. "Ich hätte gerne mit Dieter Bohlen am Ende noch mal gesungen. 'DSDS' ohne ihn ist unvorstellbar", sagte er.

Nach typischer Menderes-Art bleibt er weiterhin optimistisch und hofft bis zum letzten Moment: "Ich wünsche Thomas Gottschalk viel Spaß bei DSDS und würde mich freuen, wenn RTL mich eventuell im Finale als vierten Juror berücksichtigt."

(lfr)

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Analyse

RTL wagt riskante Neuausrichtung: Mit Pinar Atalay gibt es kein Zurück mehr

In der deutschen Fernsehlandschaft ist im Moment viel Bewegung zu beobachten. Vor allem eine Tendenz zeichnet sich seit Monaten ab: Die privaten Sender setzen auf mehr Seriosität und angeln sich zu diesem Zweck prominente Nachrichtensprecherinnen und Sprecher der Öffentlich-Rechtlichen. Zu beobachten war beispielsweise schon der Wechsel Jan Hofers von der "Tagesschau" zu RTL, wogegen seine ehemalige Kollegin Linda Zervakis bei ProSieben anheuerte.

Nun kann RTL den nächsten Coup verzeichnen: Wie …

Artikel lesen
Link zum Artikel