Unterhaltung
TV

"Immer wieder sonntags": Eklat wegen Wendler-Song – ARD bezieht Stellung

Rund 2500 Besucher verfolgten die 8. Staffel der Unterhaltungsshow live im Europapark. Stefan Mross - Immer wieder sonntags Rund 2500 Besucher verfolgten die 8. Staffel der Unterhaltungsshow live im E ...
In der letzten Ausgabe von "Immer wieder sonntags" sorgte ein Musik-Quiz für Aufregung.Bild: IMAGO/HOFER
TV

Wendler-Eklat bei "Immer wieder sonntags": ARD bezieht Stellung

20.07.2023, 13:17
Mehr «Unterhaltung»

Während des Sommerlochs kommen die Schlagerfans bei "Immer wieder sonntags" weiterhin auf ihre Kosten. Genau wie beispielsweise der Fernsehgarten im ZDF sorgt das Format immer wieder für Aufreger. In der Ausgabe vom 16. Juli war es wieder einmal so weit: Moderator Stefan Mross sollte sein Wissen bei einem Musik-Quiz unter Beweis stellen.

Die Song-Auswahl des Senders irritierte jedoch massiv und sorgte für heftige Reaktionen in sozialen Netzwerken. Nun reagierte die ARD, der Sender rechtfertigt sich in einem Statement.

Wendler-Aufreger in ARD-Show

Michael Wendler ist in Deutschland massiv in Ungnade gefallen, seit er im Zuge der Corona-Pandemie damit begann, Verschwörungserzählungen zu verbreiten. Ein geschmackloser KZ-Vergleich kostete ihn schließlich auch seinen Job als "DSDS"-Juror an der Seite von Dieter Bohlen.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Nun war bei "Immer wieder sonntags" jedoch plötzlich der Wendler-Song "Sie liebt den DJ" Thema. Bei einer Frage im Rahmen der Quiz-Runde mit Stefan Mross sollte der Titel als Lösung genannt werden. Schließlich wurde das Lied in der ARD sogar kurz angespielt.

Deutliche Reaktionen bei Twitter ließen nicht lange auf sich warten. "Wendler-Musik bei 'Immer wieder sonntags'. Geht gar nicht!", empörte sich ein User auf der Plattform. Eine andere Person urteilte: "Ganz ironiefrei einen Song von Michael Wendler zu spielen, ist natürlich auch sehr mutig."

Koeln Album Release Show von Michael Wendler im E-Werk Koeln, 13.03.2016 , Copyright: Horn/Eibner-Pressefoto EP_BHN

Cologne Album Release Show from Michael Wendler in e Work Cologne 13 03 2016 Copy ...
Bei "Immer wieder sonntags" wurde ein Wendler-Song gespielt.Bild: imago stock&people / Eibner

Sender verteidigt Song-Auswahl bei "Immer wieder sonntags"

Die Redaktion der Sendung sah sich nun anscheinend zu einer Stellungnahme gezwungen. Auf dem offiziellen Instagram-Kanal zur Show heißt es: "Als der breiten Öffentlichkeit bekannter Song wurde 'Sie liebt den DJ' für das 'Immer wieder sonntags'-Musikquiz genutzt. Im Quiz ging es rein um das musikalische Werk, nicht um den Interpreten." Und weiter:

"Wir teilen die in der Vergangenheit getätigten Aussagen von Michael Wendler in keiner Weise und distanzieren uns von diesen."

Das Statement kann viele jedoch nicht überzeugen. In einem Kommentar ist zu lesen: "Steht doch einfach zu eurem Fehler und entschuldigt euch dafür, das wäre wahre Größe." Eine andere Person wird ebenfalls deutlich: "Völlig unglaubwürdig und ohne Entschuldigung geht gar nicht."

Auch Wendler bezieht Stellung

An Michael Wendler ist der Eklat ebenfalls nicht vorbeigegangen. Der Sänger meldete sich über seinen offiziellen Instagram-Account zu Wort und teilte mit: "Wie immer ist es peinlich, sich für angesetzten Hate zu entschuldigen." Die Berichterstattung über den Fall blende "die Fans aus, die sich über meine TV-Präsenz in der ARD gefreut haben".

Viele Konzert-Karten übrig: Lena Meyer-Landrut wendet sich an ihre Fans

Hohe Ticketpreise werden für viele Musik-Fans ein immer größeres Thema. Weniger Menschen können sich eine Karte für ihre liebsten Acts leisten. Wer die kommende Tour von Lena Meyer-Landrut besuchen möchte, kommt ab circa 50 Euro auf seine Kosten, was vergleichsweise günstig ist – dennoch hält sich der Ansturm bislang in Grenzen.

Zur Story