Unterhaltung
YouTube

"7 vs. Wild": Sascha Huber beunruhigt Fans mit Aussagen in Video

Sascha Huber
Sascha Huber von "7 vs. Wild" berichtet von einer schwierigen Zeit.Bild: screenshot youtube
YouTube

"7 vs. Wild"-Star Sascha Huber beunruhigt Fans mit emotionalem Video

31.10.2023, 16:59
Mehr «Unterhaltung»

Am 31. Oktober startet die dritte Staffel von "7 vs. Wild" bei Amazon Freevee. Auch wenn die Fans den neuen Folgen extrem entgegenfiebern, ist die Stimmung getrübt. Denn bei Youtube werden die Episoden erst einen knappen Monat später, ab dem 29. November, zu sehen sein. Viele Fans drohten bereits, die Survival-Serie bis zum Youtube-Start zu boykottieren, denn sie wollen die Folgen erst zusammen mit den Live-Reactions ansehen – und die folgen mit großer Sicherheit erst zur Ausstrahlung bei Youtube.

Einen Lichtblick gibt es immerhin: Fritz Meinecke kündigte nun an, dass zeitgleich zum Freevee-Start immer dienstags eine Behind-the-Scence-Folge auf Youtube online gehen wird. Ein anderer "7 vs. Wild"-Star meldet sich derweil mit weniger erfreulichen Nachrichten bei seinen Fans.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Sascha Huber spricht Klartext über schlechte Zeit

Sascha Huber trat vergangenes Jahr erfolgreich bei "7 vs. Wild" an. Nach seinen Erfahrungen im Golf von Panama wagte er sich nun auch in die Wildnis von Kanada. Doch auch wenn er der Ausstrahlung der wohl erfolgreichsten Staffel freudig entgegenblickt, sieht es in seinem Leben gerade alles andere als positiv aus.

"Jeder Mensch geht mal durch schwere, mal durch leichtere Zeiten", erklärt er in einem emotionalen Video. Man kenne ihn meist hochmotiviert und gutgelaunt, doch zuletzt hatte er kaum Motivation, sich so auf Instagram oder Youtube zu zeigen. Deshalb habe er auch deutlich weniger Content hochgeladen. Wenn es ihm selbst nicht gutgehe, könne er eben auch nicht andere motivieren, stellt er klar. Es sei umso wichtiger, "Emotionen zuzulassen und offen darüber zusprechen", wenn es einem mal nicht so gut gehe.

"Es fällt mir ehrlich gesagt hier richtig schwer, so offen darüber zu sprechen, dass es mir eine Zeit lang nicht gut ging", sagt er. Es sei eben sehr privat, aber er wolle das Schweigen nicht unterstützen und lieber seine Stimme erheben. Es würden so viele Jugendliche wie nie zuvor an Depressionen leiden. "Das kann es einfach nicht sein. Was ist da los? Wo bleibt denn da der große Aufschrei?", fragt er sich.

Social Media als großes Problem

Er sieht eines der Probleme auch in Social Media. Dort seien alle "gefühlt stärker, schöner, glücklicher und reicher" als man selbst und alle hätten mehr Freunde. Da würde es ihn nicht wundern, wenn man irgendwann beginnt an sich zu zweifeln, vor allem, wenn man es aufgrund der wirtschaftlichen Lage auch nicht schafft, sich selbst etwas aufzubauen.

In Bezug auf sich selbst stellt er klar, dass er wohl keine Depression gehabt habe, es sei eher "eine Mischung aus energielos und Unwohlsein, durchgehende Verspannungen und durchgehend müde", erklärt er. Für ihn seien "die einfachsten Dinge im Alltag zu riesigen Aufgaben" geworden.

"7 vs. Wild"-Star versucht Fans zu beruhigen

Ein großer Energiefresser sei sein Geheimprojekt gewesen, weiß er zu berichten. Dieses habe in den vergangenen Monaten nicht nur Energie in Anspruch genommen, sondern auch Verantwortung gegenüber Mitarbeitern.

Das Gute ist, und das will er auch gegenüber seinen Fans betonen: Ihm geht es schon wieder viel besser. "Ihr braucht euch keine Sorgen um mich machen", macht er deutlich. "Ich will hier überhaupt kein Drama um meine Person aufbauen", es sei alles im Rahmen gewesen, versucht er zu beruhigen. Ihm ginge es hingegen vielmehr darum, authentisch und ehrlich zu sein und offen über alles zu sprechen.

Für sein Video erntet der Youtuber jede Menge positive Reaktionen. Seine Fans bewundern seinen Mut, so offen über seine Gefühle zu sprechen. Sie lassen keinen Zweifel daran, immer hinter ihm zu stehen.

Trennung bei Pietro Lombardi und Laura? Aktion des Sängers lässt aufhorchen

Die Gerüchteküche um den aktuellen Beziehungsstatus von "DSDS"-Gewinner Pietro Lombardi und Laura Maria Rypa brodelt heftig. Eigentlich ist das Paar, das einen gemeinsamen Sohn hat, schon seit einiger Zeit verlobt, die Hochzeit war fest eingeplant. Doch nun kriselt es bei den beiden offensichtlich.

Zur Story