Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Bild: Erol Ahmed on Unsplash

Kauf ihr doch mal Tampons und 3 weitere Tipps für Männer, deren Freundin ihre Tage hat

09.08.18, 17:16
Saskia Gerhard
Saskia Gerhard

"Meine Haltung zur Menstruation ist wie meine Haltung gegenüber Kindern anderer Leute: Ich weiß, es gibt sie, und ich weiß, man braucht sie, aber ich will nichts darüber hören."

So antwortete ein Nutzer auf reddit auf die Frage, wie gut sich Männer mit der Periode auskennen. Nicht alle Männer mögen seine Haltung teilen, doch Ahnung vom Thema haben letztendlich doch die wenigsten.

Es ist schon okay, nicht alles über den weiblichen Zyklus zu wissen. Was viele Frauen einmal im Monat  durchmachen, können Männer nun mal nicht nachvollziehen und das verlangt auch keiner. Doch so viel sollte klar sein: Die Menstruation kann ein mieses Arschloch sein. Doch Männer können ihrer Freundin oder Frau diese Phase ein bisschen leichter machen. 

Hat jede Frau Beschwerden?

Nein, das ist von Frau zu Frau und selbst von Periode zu Periode unterschiedlich. Manche haben nie Probleme, andere spüren ein bisschen was, wieder andere liegen komplett flach mit Migräne, Bauchschmerzen, Übelkeit und, und, und... Es kann auch sein, dass eine Frau im einen Monat gut zurecht kommt und im darauffolgenden heftig unter den Symptomen leidet.

Hier kommen 4 Tipps, wie du deiner Freundin oder Frau während der Menstruation helfen kannst:

Kauf Tampons

Das muss dir nicht peinlich sein. Es ist schon sehr unwahrscheinlich, dass im Geschäft jemand denkt, die Tampons oder Binden wären für dich. Eher werden die Frauen um dich herum begeistert sein, dass du für deine Freundin oder Frau einkaufen gehst.

Was hilft: Mach ein Foto von der Packung im Bad und geh damit einkaufen. Aber selbst wenn du die falschen kaufst: Für den Notfall werden auch die reichen und die Geste rettet alles.

Bild: giphy.com

Bring ihr Wärmeflasche, Decke und Tee

Sie simuliert nicht, wenn sie unter Schmerzen ächzt und sich krümmt wie ein Klappmesser. Menstruationskrämpfe können ungefähr so intensiv werden wie die Schmerzen, die ein Herzinfarkt verursacht (Quartz).

Die Gebärmutter krampft, weil sie über drei bis vier Wochen Schleimhaut aufgebaut hat, um sich auf eine mögliche Schwangerschaft vorzubereiten. Wenn die ausbleibt, muss all das Gewebe raus. Und das hat so herrliche Auswirkungen wie:

Was hilft: Eine Wärmeflasche, eine Kanne Tee oder ein warmes Bad können die Krämpfe lindern. Wenn all das nichts bringt, besorg' Schmerztabletten. Es gibt extra Mittel gegen Regelschmerzen, in der Apotheke wissen sie Bescheid. Häufig tun es aber auch schon normale Ibuprofen oder Aspirin.

Nicht ausflippen wegen Blutflecken

Vielleicht ist das Tampon schneller vollgesogen als gedacht, oder die Binde verrutscht. Und dann ist halt mal etwas Blut auf dem Bettlaken oder in der Unterhose. Ekel hilft da nicht. Du musst auch mit keiner Blutlache rechnen. Eine Frau verliert durchschnittlich 40 bis 50 Milliliter Blut pro Zyklus.

Was hilft: Unter kaltem Wasser durchspülen und anschließend in die Waschmaschine. 

Wenn die miese Laune kommt, hör zu und kauf Schoki

Vielleicht hast du es mal erlebt, dass deine Freundin beispielsweise den Haustürschlüssel nicht gefunden hat, woraus ein nervenaufreibendes Drama wurde. Sie kann nichts dafür. Bereits vor der Periode geht es im Körper drunter und drüber:

Und das sind nur zwei Beispiele neben weiteren Veränderungen. Die Folgen: Wutanfälle, Heulkrämpfe und Reizbarkeit, teils aus dem Nichts. Dazu kommen körperliche Symptome wie Übelkeit, Kopfschmerzen oder Schlafstörungen. Was nicht hilft: Jede Laune und jeden Streit mit "Boah, haste wieder deine Tage oder was?" zu kommentieren.

Was hilft: Ruhig bleiben, Fragen stellen und ihr zeigen, dass du sie ernst nimmst. Und wenn du dann noch Kuchen oder Schokolade mitbringst...

Bild: giphy.com

Hast du noch mehr gute Tipps? Schreib sie uns in die Kommentare!

Gegen Menstruationsschmerzen hilft Yoga! Muss auch nicht am Grand Canyon sein.

Was du bei uns noch zum Thema Menstruation finden kannst:

Es geht nicht ums Geld – warum Krankenkassen Tampons bezahlen sollten

Perioden-Shaming im Ramadan – junge Muslimas haben keine Lust mehr drauf

Studie zu Sex während der Periode: Nur jede zweite Frau benutzt Kondome

Endometriose-Spezialistin: "Viele Frauen halten ihre starken Regelschmerzen für normal"

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Aus Gewissensgründen" – Diese Apothekerin aus Bayern verbannt Homöopathie aus Regalen

Wer die Bahnhof-Apotheke in Weilheim betritt und nach homöopathischen Mitteln fragt, wird erstmal vertröstet. Iris Hundertmark, der die Apotheke gehört, hat sich zu einem drastischen Schritt entschieden. Sie hat Homöopathie aus ihren Regalen verbannt und ist damit die erste Apothekerin, die öffentlich darüber spricht.

Frau Hundertmark, warum haben Sie sich dazu entschieden, homöopathische Medikamente nicht mehr anzubieten?Iris Hundertmark: Aus Gewissensgründen – ich möchte absolut ehrlich …

Artikel lesen