Rammstein gehen 2020 wieder auf Tour – nur der Support-Act gefällt nicht allen Fans.
Rammstein gehen 2020 wieder auf Tour – nur der Support-Act gefällt nicht allen Fans.
Bild: imago images / E-PRESS PHOTO.com

Rammstein-Tour: Fans sind unzufrieden mit Support-Act

16.12.2019, 06:30

Rammstein setzen 2020 ihre Europa-Tour fort. So weit zu den guten Nachrichten. Weniger gut fanden dagegen viele Fans die Ankündigung des Support-Acts.

So gaben Rammstein bekannt, dass auf dem zweiten Teil der Tour das Klavier-Duo Jatekok den Opener geben wird.

"Wir freuen uns sehr, heute bestätigen zu können, dass das Duo Jatekok auch beim zweiten Teil der europäischen Stadion Tour (sic) von Rammstein als Special Guest dabei sein wird", schreibt die Band auf Facebook.

Jatekok besteht aus Adélaïde Panaget und Naïri Badal. Das eher unbekannte Duo covert auf dem Piano Songs von Rammstein.

Rammstein-Fans so: "Laaangweilig!"

Die Kommentare unter dem Post zeigen, dass sich viele Fans etwas anderes gewünscht hätten. "Bei den Ticketpreisen könnte man eine bessere Vorband erwarten", schreibt ein User und bekommt dafür fast 100 Likes.

"Warum müssen die Support für eine deutsche Metal-Band sein", fragt ein anderer. "Ich will nur Metal hören! Langweilig, langweilig, langweilig!"

Oder auch: "Sorry, aber das ist keine gute Idee. Die sind so langweilig, da kann man gut ein Nickerchen halten, während die spielen."

Liebe ist für alle da

Die Kommentare, die mit dem französischen Piano-Duo hart ins Gericht gehen, haben mit Abstand die meisten Likes. Trotzdem gibt es auch positive Stimmen:

"Sie sind die Ruhe vor dem Sturm, das Yin zu Rammsteins Yang. Liebe ist für alle da."

Jatekok gilt als eines der größten klassischen Klavierduos. Die beiden kommen aus Frankreich und vereinen in ihrer Musik ganz verschiedene Einflüsse wie Jazz, HipHop und Metal.

(om)

Getrenntes Rap-Traumpaar Loredana und Mozzik veröffentlicht Musikvideo: Fans haben nur einen Wunsch

Loredana und Mozzik haben eine neue gemeinsame Single herausgebracht und das, obwohl das einstige Rap-Traumpaar seit einigen Wochen wieder getrennte Wege geht. Die beiden waren verheiratet, haben eine gemeinsame Tochter, ließen sich jedoch 2019 scheiden. Hinter den Kulissen soll es im Oktober 2020 dann zur Versöhnung gekommen sein, ein gemeinsames Album mit dem Titel "No rich parents" wurde angekündigt, die erste Singleauskopplung "Rosenkrieg" erschien im Mai.

Doch der Frieden sollte nicht von …

Artikel lesen
Link zum Artikel