Zwischen den beiden Brüdern Harry (l.) und William gibt es wieder Spannungen.
Zwischen den beiden Brüdern Harry (l.) und William gibt es wieder Spannungen.
Bild: Chris Jackson/Getty Images

Palast-Insider: Prinz Harry will nicht verraten, was er für die Ehrung Dianas plant

30.06.2021, 13:02

Am Donnerstag, den 1. Juli, wäre Prinzessin Diana 60 Jahre alt geworden. Ihre Söhne, die Prinzen Harry und William, wollen Lady Di zu diesem Anlass ehren – die Zusammenarbeit stellt sich jedoch schon im Vorfeld als schwierig heraus. Ein Insider verrät dem amerikanischen Online-Portal "Radaronline": "Harrys fehlende Kommunikation macht alle sehr nervös."

Für das Jubiläum wollen die Brüder eine Statue von Diana im Sunken Garden des Kensington Palastes enthüllen – ein wichtiges Ereignis, das besondere Vorbereitung erfordert.

"Es gibt niemanden auf der Welt, der bessere Veranstaltungen als die Königsfamilie plant", berichtet die Quelle und erklärt: "Kein Detail ist dabei zu klein".

Harry will auf der Veranstaltung improvisieren

Anscheinend aber sorgt Prinz Harry nun für Unruhe, denn der will dem Königshaus nicht mitteilen, was er für die Veranstaltung geplant hat.

"Harry zeigt weder seine Rede, noch nimmt er an Treffen oder an Generalproben teil", verrät der Royal-Experte. Diese Verhalten macht das Königshaus nervös, denn offenbar vertrauen sie dem Prinzen nicht.

"Er will improvisieren. Einfach auftauchen und sehen was passiert", sagt die Quelle. Das Königshaus solle nicht einmal wissen, was Harry zu der Veranstaltung tragen wird.

Sein Bruder William hingegen macht sich große Sorgen über den Ablauf. "William will unbedingt, dass alles perfekt ist", sagt der Insider. Er erklärt, warum das Event so wichtig für den Thronfolger ist: "Er wird dort nicht nur als die Zukunft der Monarchie ohne die Queen, seinem Vater Prinz Charles, seiner Frau und seinen Kindern stehen; er wird dort stehen, um seine Mutter zu ehren." Der Palast-Insider fasst zusammen: "Er will seine Mutter stolz machen".

Prinz Harry "unberechenbar"

Weiter führt er aus: "Das ist ein wichtiges Event für William, und Harrys Verhalten macht ihn verrückt. Der Palast ist frustriert, dass das Sussex-Drama niemals endet. Es gibt kein Vertrauen, deswegen bereitet sich der Palast auf jedes mögliche Verhalten von Harry vor. Er ist unberechenbar und hat nichts zu verlieren."

Die zwei Brüder werden sich an Dianas Geburtstag zum ersten Mal seit Monaten wieder treffen.

(lfr)

CDU-Generalsekretär Ziemiak gibt bei "Markus Lanz" zu: "Es gab auch Fehler"

Sie sind die Strippenzieher im Hintergrund, entscheiden über die Wahlkampfstrategie ihrer Parteien und wenn dem Kanzlerkandidaten der jeweils anderen ein Fauxpas unterläuft, sind sie die Ersten, die sich auf Twitter dazu äußern. In der Sendung von Markus Lanz waren am Donnerstagabend Paul Ziemiak, Generalsekretär der CDU, und Lars Klingbeil, Generalsekretär der SPD, zum "Gipfeltreffen der Generalsekretäre" zu Gast. Die beiden kennen sich, duzen sich, Freundschaft sei in der Politik aber …

Artikel lesen
Link zum Artikel