Exklusiv
Bild

Wenn der Discounter zum Laufsteg wird: Bei Aldi wird die neue Kollektion nicht verkauft, sondern verlost. bild: aldi

Exklusiv

Irrer Hype um Discounter-Mode: Zwei Produkte sind besonders beliebt

Ein Mode-Trend hat sich schon länger abgezeichnet, nun sind auch die beiden Discounter Lidl und Aldi Nord aufgesprungen. Dieser lautet: Understatement mit Billig-Charme. Teure Markenkleidung ist schon länger out. Der Trend geht zu günstigen Produkten und weniger bekannten Labeln, die zeigen, dass man auf High-Fashion keinen Wert legen muss und trotzdem gut aussieht.

Dass die neuen Kollektionen von Lidl und Aldi Nord einen echten Hype ausgelöst haben, ist daher kaum verwunderlich. Auf den T-Shirts, Kappen und Badelatschen ist das Logo der Discounter so prominent platziert, dass es nicht zu übersehen ist. Je größer und offensichtlicher, desto besser. Was vor ein paar Jahren noch als absolutes No-Go war, gilt heute als cool. Billig ist jetzt hip.

Bild

Bei der Lidl-Kollektion ist das Logo nicht zu übersehen. bild: screenshot online-prospekt lidl

Bei Lidl begann am Montag der Verkaufsstart der neuen Modelinie. Zuvor wurde auf den Social-Media-Kanälen und in den Prospekten intensiv für die Fashion-Produkte geworben. Watson hat bei Lidl nachgefragt, wie der Release der Modemarke lief und welche Produkte bei den Kundinnen und Kunden am besten ankommen. Das Unternehmen teilte mit, man sei mit dem Verkaufsstart zufrieden. Weiter sagt Lidl:

"Bei unseren Kunden sind besonders die Badepantoletten und die Sneaker beliebt."

Mit den blau-gelben Sneakers fing alles an. Ursprünglich war der Schuh als Aprilscherz gedacht. Doch die Fans sind im vergangenen Jahr dermaßen auf die Aktion angesprungen, dass der Sneaker tatsächlich vom Konzern realisiert wurde.

Mit der Lidl Fashion-Kollektion wolle man den ausgelösten Hype um den Lidl-Sneaker fortsetzen, erklärt Lidl. "Lidl-Fans können sich nun mit der aktuellen Kollektion ein komplettes Outfit zusammenstellen."

Mit diesem Video wirbt Lidl für die neue Modelinie:

abspielen

Video: YouTube/Lidl

Auch Aldi stellt Mode-Kollektion vor – kaufen kann man sie jedoch nicht

Wie man es von den Discountern gewohnt ist, herrscht auch im neu entdeckten Mode-Business ein harter Konkurrenzkampf. Deswegen ist es nur logisch, dass auch Aldi Nord nun mit einer eigenen Modemarke vorgeprescht ist. Aldi betont, die Aktivitäten des Wettbewerbs zwar im Blick zu haben, die Idee für die Kollektion sei jedoch vor längerer Zeit entstanden.

Auch hier begann alles mit einem Produkt, das bei den Kundinnen und Kunden erstaunlich gut ankam und den Hype um die Discounter-Mode vermutlich auslöste: die Aldiletten. Angelehnt an die bekannten und beliebten Adiletten von Adidas. Der Ruf nach weiteren Fashion-Produkten im Aldi Stil sei nach der Präsentation der Aldiletten lauter geworden, erklärt Aldi auf Nachfrage von watson. "Die Antwort darauf ist die Aldi Original Kollektion, die extra für unsere Community designed wurde. Daher wollen wir diese auch nur auf 'exklusivem' Weg zugänglich machen und einer ausgewählten Zielgruppe zur Verfügung stellen."

Ein Haken gibt es jedoch. Mit dem "exklusiven Weg" unterscheidet sich die Aldi-Kollektion von der Lidl-Mode. Denn die Produkte gibt es nicht einfach in den Filialen zu kaufen, sondern werden verlost.

Aldi-Kollektion wird nur verlost – und verschenkt

Der Grund: "Die Kollektion wurde vorrangig für die Inszenierung auf Social Media entworfen", erklärt das Unternehmen. "Unser Ziel ist es, die Marke Aldi Nord noch stärker ins Relevant Set unserer Zielgruppe bringen." Das bedeutet, Aldi Nord geht es bei der neuen Modemarke nur um einen Marketing-Effekt und nicht darum, mit dem Verkauf der Produkte Geld zu verdienen. Für einige Fans der Aldi-Mode dürfte das eine Enttäuschung sein, denn aktuell plane der Discounter nicht, die Kollektion in den Märkten anzubieten, so Aldi.

Bild

bild: screenshot aldi

Wer jedoch unbedingt eines der Aldi-Kleidungsstücke in Händen halten will, kann sein Glück auf der Instagram-Seite des Discounters versuchen. Dort gibt es die Möglichkeit, am Gewinnspiel teilzunehmen und ein Merchandise-Paket zu ergattern.

Aldi eröffnet Ausstellung in Berlin

Und um den Fashion-Hype noch zu verstärken und die Werbemaschine so richtig anzufeuern, lädt Aldi am Donnerstag zum "Fashion Release" nach Berlin. Bei der "Aldi Original Exhibition" wird die mit Kollektion vorgestellt. Dabei bekommt jeder Besucher und jede Besucherin fünf Produkte geschenkt, verspricht Aldi. Und damit es die exklusiven Kleidungsstücke auch ins Internet schaffen, bietet die Location "verschiedene instagrammable Situationen, an denen ihr euch und eure neuen Fashion-Pieces so richtig in Szene setzten könnt", schreibt Aldi auf seiner Website und fügt hinzu: "Fotosmachen ausdrücklich erwünscht."

Noch bis Sonntag, den 20.9.2020 findet die Aldi-Mode-Ausstellung statt. Der Andrang dürfte nach dem ersten Hype zu urteilen recht groß sein. Zumal aufgrund der Corona-Pandemie nur eine begrenzte Anzahl an Personen gleichzeitig die Ausstellung besuchen darf. Der von Aldi gewünschten "Exklusivität" dürfte das förderlich sein.

(lau)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Edeka wendet sich in offenem Brief gegen Aldi und Lidl

Hauptsache billig! Oder lieber doch nicht? Beim Preiskrieg der Discounter meldet sich jetzt die Supermarktkette Edeka zu Wort. In einem offenen Brief kritisiert sie Lidl und Aldi für ihren Kampf um den günstigsten Preis. Laut Edeka liegt durch die rücksichtslose Preispolitik der Discounter "ein besonderer Druck auf der gesamten Wertschöpfungskette mit allen bekannten Vorzügen sowie Herausforderungen". Die Supermarktkette kritisiert außerdem die Werbekampagnen von Aldi und Lidl.

Seit der Senkung …

Artikel lesen
Link zum Artikel