Titel: Germany’s Next Topmodel - by Heidi Klum;
Staffel: 18;
Folge: 5;
Person: Sarah; Heidi Klum;
Copyright: (c) ProSieben/Richard Hübner;
Fotograf: Richard Hübner;
Bildredakteur: Susanne Karl-Metzger ...
Auch Heidi Klum unterzog sich einem Umstyling bei "GNTM".Bild: Richard Hübner / ProSieben
TV

Klum-Premiere beim "GNTM"-Umstyling – dann kommt es zum Zoff

17.03.2023, 18:00
Mehr «Unterhaltung»

In Folge fünf der Castingshow "GNTM" stand das berühmt-berüchtigte Umstyling bei Heidis Nachwuchs-Models auf dem Programm. Während die einen sich schon seit Wochen auf die bevorstehende Veränderung freuten, hofften andere, nicht allzu viel von ihrer Mähne zu verlieren. Überraschenderweise nahm auch Heidi Klum selbst auf dem Friseurstuhl Platz –zum ersten Mal inder Geschichte von "Germanys next Topmodel".

Premiere beim "GNTM"-Umstyling

Zwölf Kandidatinnen bekamen von Heidis Profi-Stylisten einen komplett neuen Look verpasst. "Natürlich sind wir heute nur von den besten Spezialisten umgeben. Alle Models sind in super guten Händen. Diesen Menschen vertraue ich auch selbst meine Haare an", erklärte Klum zu Anfang, die ihren Nachwuchstalenten diesmal in nichts nachstehen wollte. Zum ersten Mal nahm auch sie auf einem Friseurstuhl Platz, um sich umstylen zu lassen.

Kandidatin Somajia konnte das kaum begreifen: "Ich bin voll schockiert, ich dachte das wäre ein Spaß. Aber die haben wirklich Heidis Haare geschnitten, for real", zeigte sie sich entsetzt. Tatsächlich büßten Heidis Haare ein paar Zentimeter an Länge ein, zu einer wahnsinnigen Veränderung führte das aber nicht. Also blondierten die Stylisten Heidis Haare auch nochkräftig. "Das wird meine Mum freuen", frohlockte Heidi.

Die watson-App für dein Smartphone
Du liest gerne watson? Hole dir jetzt unsere News-App aufs Smartphone – natürlich kostenlos! Hier geht's direkt zur Apple-App und hier zur App im Playstore. Was dich in unserer App erwartet, kannst du hier nachlesen. Und wenn du noch mehr willst, werde jetzt Follower:in auf Instagram oder folge uns auf Tiktok

Während Model-Mama Heidi den Stylisten, ohne mit der Wimper zu zucken, ihre Haare anvertraute, hatte die ein oder andere Kandidatin mit dem bevorstehenden Umstyling-Programm zu kämpfen. Sarah bangte um ihre langen braunen Haare:

"Ich bin mit einem sehr unwohlen Gefühl in den Tag gestartet, ich hatte auch Albträume, dass meine Haare abgeschnitten werden."
Titel: Germany’s Next Topmodel - by Heidi Klum;
Staffel: 18;
Folge: 5;
Person: Sarah; Heidi Klum;
Copyright: (c) ProSieben/Richard Hübner;
Fotograf: Richard Hübner;
Bildredakteur: Susanne Karl-Metzger ...
Sarah ist nicht wirklich glücklich mit dem Umstyling.Bild: Richard Hübner / ProSieben

Anya will etwas Außergewöhnliches

Der 19-jährigen Anya stand dagegen die Vorfreude ins Gesicht geschrieben: "Ich bin die ganze Zeit schon am Zittern, weil ich einfach so Bock habe. Ich bin so gespannt, was ich bekomme. Ich möchte unbedingt irgendwas Unnatürliches: also pink oder lila oder blau."

Das änderte sich allerdings mit den ersten Scherenschnitten. Anya bekam einen Mega-Kurzhaarschnitt sowie eine neue Haarfarbe verpasst. "Ich will kein Schwarz haben. Jetzt bin ich aber richtig sauer", beschwerte sich Anya daraufhin, die Außergewöhnliches bevorzugt. Schwarz wurden die Haare am Ende immerhin nicht, sondern goldbraun. "Damit habe ich jetzt nicht gerechnet", staunte die Kandidatin vor dem Spiegel.

Selma hätte Anya gerne ihr eigenes Umstyling geschenkt. Die 18-Jährige bekam nämlich nicht nur einen markanten Kurzhaarschnitt, sondern auch pinke Haare. "Die Haarfarbe, die Selma heute bekommt, hatten wir noch nicht", kündigte Heidi an. Ein Absoluter Albtraum für Selma, die die Tränen nicht zurückhalten konnte: "Ich werde aussehen wie ein Flamingo."

Titel: Germany’s Next Topmodel - by Heidi Klum;
Staffel: 18;
Folge: 5;
Person: Sarah; Heidi Klum;
Copyright: (c) ProSieben/Richard Hübner;
Fotograf: Richard Hübner;
Bildredakteur: Susanne Karl-Metzger ...
Das Umstyling der Kandidatinnen hat Tradition bei "GNTM".Bild: Richard Hübner / ProSieben

Vor dem Spiegel war von Drama dann keine Spur mehr. Das Endergebnis überzeugte Selma auf Anhieb. "Der erste Blick im Spiegel war krass", stellte sie fest. Sie müsse sich noch an ihre neue Frisur gewöhnen, freue sich aber über die Typveränderung.

Sarah verlässt die Show freiwillig

Kandidatin Sarah hat es gar nicht erst so weit kommen lassen. Sie entschied sich, die Show zu verlassen, weil sie ihre langen Haare nicht kürzen lassen wollte. Nach vielen Tränen und Gesprächen mit ihren Mitstreiterinnen stand Sarahs Entscheidung endgültig fest: "Ich bin dankbar, dass ich überhaupt hier sein durfte", lautete immerhin ihr Fazit. "Die Regeln sind die Regeln. Da macheich keine Ausnahme", betonte hingegen Heidi Klum streng.

Fiese Mobbing-Attacke gegen Anya

Einen Teil des Umstylings durften sich die sechs Kandidatinnen, die in der Villa verweilen mussten, über den TV-Bildschirm ansehen. Dabei fiel besonders Anyas Pixi-Cut auf. "Habt ihr Anya gesehen? Das sah so schlimm aus. Sie hat einen Herrenhaarschnitt bekommen", lachte Jülide.

Auch die anderen konnten sich das Lachen nicht verkneifen. Immerhin erzählte Jülide Anya offen von ihrer Reaktion. Die nahm das Ganze mehr oder weniger gelassen auf. Doch als die 19-Jährige am nächsten Tag ein Gespräch zwischen Lara und Elsa mitbekam, hörte der Spaß für sie auf.Die beiden unterhielten sich unüberhörbar über Anyas "Herrenhaarschnitt", während die Gemeinte keine drei Meter entfernt saß. "Warum machen die das?", fragte Anya ratlos und betitelte Elsa daraufhin als "falsch".

Das ließ sich Elsa nicht an den Kopf werfen. Die 18-Jährige war außer sich vor Wut. Sie bezeichnete Anya als "Schauspielerin" und war sich sicher, Anya in diesem Moment durchschaut zu haben: "Ihr Ziel ist, dass sie als unschuldiges Mobbingopfer dasteht."

Als wäre der Streit nicht schon unangenehm genug, standen die übrigen Kandidatinnen mitten im Raum und beobachteten die Situation. Eingreifen wollte niemand, Anya zur Seite stehen auch nicht. Viele gaben Elsa Recht, schließlich habe Anya beim Umstyling selbst von einem "Herrenhaarschnitt" gesprochen. Zu viel für Anya, die sich zurückzog und ihren Tränen freien Lauf ließ. "Es hat sich angefühlt, als würden alle gegen mich schießen", so die 19-Jährige. Lara schoss dagegen noch einmal mehr gegen Anya: "Die Kameras machen was mit ihr. Die machen sie ganz anders."

Diese Kandidatinnen mussten gehen

Für weitere Diskussionen fehlte den Kandidatinnen jedoch die Zeit, denn der Entscheidungswalk stand an. Im Fokus standen diesmal, wer hätte es gedacht, die Haare. Ihre neuen Looks präsentierten die Topmodel-Anwärterinnen vor Heidi Klum und Gastjurorin Alessandra Ambrosio. Jeweils sechs Kandidatinnen saßen nebeneinander in Friseurstühlen. Trockenhauben und Zeitungen bedeckten die Gesichter. Sobald der Scheinwerfer-Spot auf eine der Kandidatinnen gerichtet war, galt es, loszulaufen.

Das verstanden nicht alle, dementsprechend chaotisch ging es beim Entscheidungswalk zu. „Es war heute eine sehr durchwachsene Leistung", urteilte Heidi Klum abschließend. Tracy entschied sich kurz darauf für den freiwilligen Exit: "Ich habe die ganze Situation unterschätzt", zog sie Bilanz. Vor allem die mangelnde Privatsphäre und der wenige Kontakt zur Familie machten ihr zu schaffen. Weil Sarah und Tracy freiwillig das Handtuch warfen, kamen am Ende alle anderen eine Runde weiter. Jülide, die mit am schlechtesten performte, steht kommende Woche im so genannten "Shoot-Out" mit allen Wackel-Kandidatinnen. Dazu zählen Elsa, Coco, Anya, Selma und Katherine. Das Sedcard-Shooting wird in jedem Fall für große Aufregung sorgen...