Für das Klima auf die Straße und vor den PC: Eine Vorlesungsreihe der Uni Hamburg und Fridays for Future bietet in Sachen Klimawandel das nötige Hintergrundwissen (Symbolbild).
Für das Klima auf die Straße und vor den PC: Eine Vorlesungsreihe der Uni Hamburg und Fridays for Future bietet in Sachen Klimawandel das nötige Hintergrundwissen (Symbolbild). Bild: iStockphoto / Ridofranz
Gute Nachricht

Wissen für den Klimaschutz: FFF bringt Ringvorlesung auf Youtube

30.09.2021, 09:27

Erst ein paar Tage ist der globale Klimastreik her, zu dem allein in Berlin an die 600.000 Menschen auf die Straße gegangen sind. Die Aktivistinnen und Aktivisten der Fridays for Future-Bewegung (FFF) machen keine Pause und haben nun die erste Staffel einer Vorlesungs-Videoreihe kostenlos auf Youtube veröffentlicht. Damit sagt FFF mit der Unterstützung von Umweltforschern, Professorinnen und Professoren und Rechtsanwälten dem anthropogenen Klimawandel den Kampf an. Die zweite Staffel der Vorlesung startet Mitte Oktober.

Die Ringvorlesung ist eine der größten der Universität Hamburg. Dort haben der allgemeine Studierendenausschuss (AstA) der Universität und FFF die Vorlesung ins Leben gerufen. Zur Auftaktveranstaltung spricht Dirk Noritz, Leiter der Forschungsgruppe „Meereis im Erdsystem“ am Hamburger Max-Planck-Institut für Meteorologie und einer der Mitautoren des aktuellen Weltklimareports. Thematisch behandelt er in der ersten Folge der Videoreihe nicht nur Gründe der Klimakrise, sondern stellt auch Zukunfts-Fragen, die zum Nachdenken und aktiv werden anregen sollen.

Titel der ersten Staffel: "Our house is on fire"

Die Vorlesungen sind an alle gerichtet, die nach konkreten kausalen Zusammenhängen unseres Verhaltens auf der Erde und dem Klimawandel suchen. Hier wird von Expertinnen und Experten erklärt, was den Klimawandel ausmacht. Damit liefert die Ringvorlesung gute Argumente für die nächste Klimadebatte und hilft, und die eigene Meinung besser zu begründen. Denn es gibt weiterhin viele Skeptiker, die nur mit guten Argumenten zu überzeugen sind, dass es höchste Zeit ist, den Klimawandel zu stoppen.

Auch andere Probleme wie Rassismus sind Teil der Klima-Vorlesungs-Reihe. Was hat Rassismus eigentlich mit der Klimakrise zu tun und wie kann man einen Staat verklagen? Wichtige Fragen, die in diesem Format eine Antwort finden. Seit letzter Woche ist die erste Reihe der Videos unter dem Suchbegriff "Our house is on fire" auf Youtube abrufbar. Der Beginn der zweiten Reihe ist für den 12. Oktober 2021 angekündigt. Auch hier sind wieder Expertinnen und Experten sowie Luisa Neubauer als Sprecherin zu sehen.

(lmk)

Ikea wird grüner: Unternehmen verzichtet auf Plastikverpackungen

Nachdem Amazon angekündigt hat, beim Transport auf Plastik weitgehend zu verzichten, zieht nun der schwedische Möbelgigant Ikea nach. Das Unternehmen will ab 2028 keine Produkte mit Kunststoffverpackungen verwenden und schon bis 2025 sollen Kunststoffverpackungen für neue Sortimente ausgelistet sein.

Zur Story