Sky Cinema Harry Potter mit allen Filmen der

Harry, Ron oder Hermine? Welcher Darsteller verdient am meisten auf Instagram? Bild: dpa / Sky Deutschland

Nicht Daniel Radcliffe: Dieser "Harry Potter"-Star verdient am meisten auf Instagram

Vor 19 Jahren startete das "Harry Potter"-Kinofranchise mit "Harry Potter und der Stein der Weisen". Hauptdarsteller Daniel Radcliffe war damals gerade einmal zwölf Jahre alt. Genau wie die Bücher wurden auch die Filme ein gigantischer Erfolg – und viele der Schauspieler Millionäre.

Die "Sun" berichtet nun über eine Studie von "On Buy Movies", die dabei hilft, das Vermögen der Stars besser einzuschätzen. Dabei geht es darum, wie viel die jeweiligen Darsteller durch einen einzigen gesponserten Instagram-Post verdienen können.

Das Instagram-Potenzial der "Harry Potter"-Stars

Maßgeblich für die Einnahmen der Stars via Instagram ist ihre Anzahl der Follower. Nehmen wir die Schauspieler doch mal einzeln unter die Lupe. Die Summen wurden stets ab- oder aufgerundet.

James und Oliver Phelps

Oliver und James Phelps kennen wir als die Weasley-Zwillinge. Mit 2,3 Millionen Followern kann James 200.000 Instagram-Fans mehr als sein Bruder vorweisen. Das bringt ihm potentielle 7.900 Euro bzw. 7.200 britische Pfund ein. Der um wenige Minuten ältere Bruder bringt es immerhin auf 7.300 Euro (6.600 britische Pfund) mit einem Beitrag.

Rupert Grint

Rupert Grint wurde als Ron Weasley in den "Harry Potter"-Filmen weltberühmt. Gemeinsam mit Daniel Radcliffe und Emma Watson bildet er so etwas wie das Herz der Kino-Reihe. Seine Instagram-Statistik kann sich mit 3,6 Millionen Followern dementsprechend sehen lassen – vor allem im Hinblick darauf, dass er erst seit wenigen Wochen auf der Seite aktiv ist. Rund 12.400 Euro (oder 11.300 britische Pfund) können für Grint pro Post zu Buche schlagen.

Tom Felton

Tom Felton verkörperte im "Harry Potter"-Universum Draco Malfoy und damit einen der wichtigsten Gegenspieler des Protagonisten. Auf Instagram, wo er häufig Einblicke in sein Privatleben gibt, hat der 33-Jährige 9,2 Millionen Follower generiert. Das entspricht 28.800 britischen Pfund beziehungsweise 32.000 Euro pro gesponserten Beitrag.

Emma Watson

Hermine-Darstellerin Emma Watson ist der beliebteste "Harry Potter"-Star auf Instagram mit sagenhaften 59 Millionen Followern. Unter anderem Barack Obama lässt sie damit hinter sich. Dass sie auf der Plattform auch als Fashion-Ikone auftritt und sich für Frauenrechte engagiert, kommt ihr neben dem Ruhm durch die Filme sehr zugute: 184.000 Pfund beziehungsweise 203.000 Euro kann sie mit einem Beitrag einstreichen.

Daniel Radcliffe

An dieser Stelle stößt die Forschung leider an ihre Grenzen, denn ausgerechnet "Harry Potter"-Darsteller Daniel Radcliffe besitzt keinen Instagram-Account. Vermutlich wäre er locker in den Top drei dabei, schließlich arbeitet er weiterhin erfolgreich als Schauspieler und konnte sich sogar von dem Image des ewigen Zauberlehrlings lösen.

Weitere "Harry Potter"-Stars

"On Buy Movies" hat sich noch mehr Instagram-Profile von "Harry Potter"-Darstellern angeschaut. Untersucht wurden außerdem:

Soziale Medien als Einnahmequelle für Stars

Wer viele Follower in sozialen Medien generiert, kann mit dieser Popularität eine Menge Geld scheffeln. Das gilt für Influencer ebenso wie für Filmstars. Die Social-Media-Expertin Helena Papakosta erklärt der "Sun" dazu:

"Unternehmen arbeiten häufig mit Influencern zusammen, um entweder Social-Media-Follower und Einnahmen zu erzielen oder die Markenbekanntheit zu steigern. Sie zahlen Prominenten oder Online-Influencern in der Regel Tausende von [britischen] Pfund, um ein qualitativ hochwertiges Bild mit ihren Produkten zu erhalten, die auf den Social-Media-Kanälen der Influencer veröffentlicht werden."

In diesem Sinne ist es bis zu Emma Watson dann auch gar nicht mehr fern. Papakosta weiter: "Aus diesem Grund suchen Unternehmen häufig nach Hollywood-Stars mit Millionen von Anhängern wie der Harry-Potter-Besetzung, um bezahlte Partnerschaften einzugehen."

Damit bleibt eigentlich nur noch eine Frage: Wann verschlägt es Daniel Radcliffe zu Instagram?

(ju)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nach CSD: Nura veröffentlicht homophobe Hassnachrichten

Am Samstag demonstrierten Zehntausende für die Rechte queerer Menschen beim Christopher Street Day in Berlin. Die Polizei ging von rund 65.000 Teilnehmern aus, die Veranstalter sprachen sogar davon, dass 80.000 Menschen auf die Straße gegangen seien, um sich für das Motto "Save our Community – save our pride" stark zu machen. Statt des üblichen Party-Charakters wurde aufgrund der Corona-Krise besonders das politische Element der Parade betont.

Auch Rapperin Nura war mit von der Partie und postete …

Artikel lesen
Link zum Artikel