WM 2018
Bild

Bild: imago sportfotodienst

Wie viel verdienen Schiedsrichter bei der WM 2018?

Gutefrage.net fragt, wir antworten.

watson sport

Erste Anlaufstelle bei allen Lebensfragen ist das Online-Portal gutefrage.net. Passend zur WM explodiert der Internet-Alleswisser mit wichtigen, unwichtigen und skurrilen Fragen. Wir haben die meistgestellten Fußball-Fragen herausgesucht und geben euch jeden Tag eine passende Antwort dazu. Klugscheißen beim Grillabend und an der Kneipentheke steht nichts mehr im Weg.

jabadu fragt:

Wie viel Geld bekommt ein Schiedsrichter bei der WM?

watson antwortet: Das Statistik-Portal "statista" schreibt in seinem Dossier "Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland" von einem Pauschalgehalt von 70.000 US-Dollar, das die 35 Hauptschiedsrichter der WM vom Fußball-Weltverband Fifa erhalten.

"Weißt du eigentlich, was ich verdiene?" "Jup. Zu viel."

22nd June 2018, Saint Petersburg Stadium, Saint Petersburg, Russia; FIFA World Cup WM Weltmeisterschaft Fussball Football, Group E, Brazil versus Costa Rica; Referee explains his decision to Neymar of Brazil PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxSWExNORxDENxFINxONLY ActionPlus12039347 UlrikxPedersen

Der teuerste Fußballer der Welt und Schiedsrichter Björn Kujpers Bild: imago sportfotodienst

Das brasilianische Medium "UOL Esporte" nennt ähnliche Zahlen: So erhalten die Spielleiter allein für die Teilnahme an der WM 57.000 Euro (umgerechnet also gut 70.000 US-Dollar), über weitere 2.400 Euro dürfen sie sich für jede von ihnen gepfiffene Partie freuen. ("Tranfermarkt")

Bei der WM 2014 in Brasilien lag der Verdienst der Schiedsrichter bei 29.000 und 41.000 Euro für die Teilnahme. Die Referees können sich diesen Sommer also über eine Gehaltserhöhung von mindestens 29 Prozent freuen. 

Zum Vergleich: Bundesliga-Schiedsrichter erhalten ein Festgehalt von 59.000 bis 79.000 Euro sowie 5.000 Euro pro Einsatz. Linienrichter kriegen übrigens "nur" 2.500 Euro für jedes Spiel, an dem sie beteiligt sind. ("MOPO")

Das machen die Fußballer, die nicht bei der WM sind:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Zverevs Traum vom Grand-Slam-Titel geplatzt: Niederlage gegen Thiem

Alexander Zverev hat den ersten Grand-Slam-Titel seiner Karriere nach einem nervenaufreibenden Fünf-Satz-Match knapp verpasst. Der 23 Jahre alte Tennisprofi verlor am Sonntagabend in New York im Endspiel gegen den Österreicher Dominic Thiem trotz einer 2:0-Satzführung noch in fünf Durchgängen und vergab die große Chance auf den ersten deutschen Titel bei einem der vier wichtigsten Turniere seit Boris Becker 1996 bei den Australian Open.

"Es sind einige wichtige Leute, die heute fehlen. …

Artikel lesen
Link zum Artikel