Florian Silbereisen wird in wenigen Tagen eine Schlagershow anders präsentieren als geplant.
Florian Silbereisen wird in wenigen Tagen eine Schlagershow anders präsentieren als geplant. Bild: imago images/Christian Schroedter

Enttäuschung für Florian-Silbereisen-Fans: Darauf müssen die Zuschauer jetzt verzichten

13.01.2022, 11:40

Das vergangene Jahr ging für Florian Silbereisen erfolgreich zu Ende. Seit mehr als 17 Jahren unterhält der Moderator und Sänger das ARD-Publikum im Rahmen von diversen Shows. Als "Traumschiff"-Kapitän weckt er zudem immer wieder das Fernweh der Zuschauer. Ab dem 22. Januar ist Silbereisen schließlich regelmäßig als "DSDS"-Juror bei RTL zu sehen. Das neue Jahr sollte er eigentlich mit der Live-Show "Schlagerchampions 2022" einläuten, doch bereits Ende Dezember erteilte der Sender hierfür eine Absage.

Der MDR teilte mit, dass die Entscheidung dafür mit der unsicheren Corona-Lage zu tun habe. Programmdirektor Klaus Brinkbäumer und Unterhaltungschef Peter Dreckmann meinten: "Alle Expertinnen und Experten warnen für den Januar des kommenden Jahres vor einer fünften Corona-Welle und neuen Höchstständen bei den Infektionszahlen. Sie raten dringend dazu, Kontakte und Mobilität in den nächsten Wochen drastisch zu reduzieren. Vor diesem Hintergrund halten wir es für nicht verantwortbar, diese große Showproduktion, an der viele Menschen beteiligt sind, durchzuführen."

Daher habe man sich dazu entschlossen, das Format nicht stattfinden zu lassen. Die Silbereisen-Fans sollten eigentlich mit der Sendung "Schlagerstart.2022 – Silbereisen legt los" einen Ersatz bekommen, jedoch berichtete nun "Dwdl", dass daraus jetzt auch nichts wird.

Was die ARD nun stattdessen plant

Kurz bevor die Sendung unter dem Titel "Schlagerstart.2022 – Silbereisen legt los" ausgestrahlt werden sollte, wurde jetzt bekannt, dass diese nun wieder umbenannt wurde. Silbereisen präsentiert jetzt stattdessen eine Show namens "Die schönsten Schlagerüberraschungen aller Zeiten". Wie der Mediendienst unter Berufung auf die ARD weiter mitteilte, zeige der 40-Jährige nun "seine ganz persönliche Überraschungshitparade, die emotionalsten, tränenreichsten, spannendsten, verblüffendsten, romantischsten und lustigsten Highlights".

Demzufolge erwarten die Fans dann eher reichlich Rückblicke als neue Auftritte mit ihren Schlagerlieblingen. Der MDR sprach in diesem Zusammenhang zudem bereits über Momente im Schlageruniversum, die nun von Silbereisen erneut präsentiert werden könnten:

"Auch wenn die Inhalte seiner 'ganz persönlichen Überraschungshitparade' noch streng geheim sind, fallen uns spontan viele überraschende Schlagermomente aus den letzten Jahren ein, die für große Emotionen bei Schlager-Fans gesorgt haben. Sei es der emotionale Überraschungs-Auftritt von Helene Fischer beim 'Schlagerbooom 2019', Christoffs Heiratsantrag an seinen Freund Ritchie, die große Schlager-Überraschung beim Bühnenabschied von Mary Roos oder erst kürzlich die Baby-Überraschung von Matthias Reim und Christin Stark beim 'Schlagerbooom' im Oktober – wir sind gespannt, welche Highlights Florian Silbereisen herausgesucht hat."

Übrigens, bereits im vergangenen Jahr mussten die "Schlagerchampions" im Januar ausfallen. Damals wurde die Show anstatt Anfang des Jahres erst im März gezeigt. Zu diesem Zeitpunkt feierten die No Angels ihr fulminantes Comeback und sorgten am Ende der Sendung auf der Bühne für ein großes Feuerwerk an Emotionen.

(iger)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Mehr Diversität bei "GNTM": Das neue Konzept der Show ging nicht auf – das war aber nicht das einzige Problem der diesjährigen Staffel

Am Donnerstag findet das große Finale von "Germany's next Topmodel" statt. Die 17. Staffel der Model-Castingshow von und mit Heidi Klum stand ganz im Zeichen von Diversity. Das bedeutete: Die Teilnehmerinnen waren zwischen 18 und 68 Jahre alt, es gab kleine Models, die 1,54 Meter groß waren, das größte Model der Staffel war 1,95 Meter groß und die Kleidergröße der Model-Anwärterinnen reichte von 30 bis 54. Die Message: Jeder ist willkommen!

Zur Story