Rapper Travis Scott und Reality-TV-Star Kylie Jenner erwarten ihr zweites gemeinsames Kind.
Rapper Travis Scott und Reality-TV-Star Kylie Jenner erwarten ihr zweites gemeinsames Kind.Bild: dpa / Andy Kropa

Gerüchte bestätigt: Kylie Jenner ist wieder schwanger

09.09.2021, 13:45

Nachdem die Gerüchteküche in den letzten Wochen reichlich gebrodelt hat, hat Kylie Jenner es jetzt offiziell gemacht: Sie erwartet ein zweites Kind mit Rapper Travis Scott. Die 24-jährige postete einen süßen Clip auf ihrem Instagram-Kanal, in dem sie ihren Fans die frohe Botschaft mitteilte.

Zu sehen ist der positive Schwangerschaftstest und die große Freude von Travis Scott, der den Bauch von Kylie umarmt. Danach begleitet nimmt die junge Familie ihre Fans sogar per Kamera mit zur Ultraschalluntersuchung. Im Hintergrund läuft ein eher kitschiges Klavierstück, das wohl die beseelte Stimmung untermalen soll.

Kris Jenner: "Einer der glücklichsten Tage meines Lebens"

In der folgenden Sequenz drückt die gemeinsame Tochter Stormi Oma Kris Jenner die ersten Ultraschallfotos in die Hand. Kris Jenner zeigt sich sichtlich glücklich und spricht von einem der "glücklichsten Tage" ihres Lebens.

Nachdem Töchterchen Stormi 2018 geboren wurde, hatten sich Kylie und Travis im Jahr 2019 getrennt, kamen sich aber dann 2020 wieder näher.

In dem Video sind zudem Aufnahmen von Kylies Geburtstagsparty am 10. August zu sehen, bei dem die ganze Familie zusammen kam. Immer wieder sieht man außerdem die Influencerin mit ihrem Babybauch posieren mal alleine und mal zusammen mit der 3-jährigen Stormi.

Schwangerschaftsgerüchte gab es schon länger

Die Fans hatten in den vergangenen Wochen immer wieder über eine mögliche Schwangerschaft diskutiert, nachdem Caitlyn Jenner bei einem Event von ihren 19 Enkelkindern schwärmte und dann sagte: "Und ein weiteres ist schon im Ofen, wie ich vor Kurzem erfahren habe".

Um wessen Kind es sich hier handeln sollte war zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar, doch viele Follower schlossen relativ schnell auf Kylie. Und recht hatten sie.

Unter dem Baby-Post bekam Kylie massenhaft Glückwünsche aus der Promi-Welt, aber auch von den eigenen berühmten Familienmitgliedern. So schrieben ihr ihre Schwestern Kendall Jenner und Kim Kardeshian überschwängliche Nachrichten, aber auch die Models Gigi und Bella Hadid, sowie Hailey Bieber zeigten sich begeistert von der Schwangerschaftsnachricht.

(nb)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Schwangerschaftsabbruch gehört nicht ins Strafgesetzbuch
Der Paragraf 219a im Strafgesetzbuch soll verschwinden: Die Ampel-Regierung will den Verbotsparagraf um die "Werbung für den Abbruch der Schwangerschaft" abschaffen. Doch das "Abtreibungsverbot" überhaupt ist das Problem.

Die Ampel-Regierung will Paragraf 219a abschaffen: Diese Nachricht kam bei vielen gut an, die Freude ist riesig – zurecht: Endlich ein diskriminierender Paragraf weniger in unserer Rechtsordnung. Viel zu lange musste dafür gekämpft werden. Trotzdem sollten wir nicht zu euphorisch werden. Denn mit der Streichung von Paragraf 219a allein ist es nicht getan.

Zur Story