Der Rapper soll gemeinsam mit zwei weiteren Männern einen U-Bahnwagon besprüht haben.
Der Rapper soll gemeinsam mit zwei weiteren Männern einen U-Bahnwagon besprüht haben.Bild: www.imago-images.de

Auf frischer Tat ertappt? Polizei soll Rapper Ufo361 in Berlin festgenommen haben

13.03.2022, 16:3114.03.2022, 07:13

Am frühen Sonntagmorgen wurden drei Graffiti-Sprayer in Berlin von der Polizei auf frischer Tat ertappt. Die Schmierer hatten sich Zugang zu einer Reparaturhalle des BVG verschafft und dort großflächig einen Bahnwagon besprüht. Das berichtet die Polizei Berlin in einer Pressemitteilung. Laut Informationen der "B.Z." soll einer der Sprayer kein Geringerer als Rapper "Ufo361" gewesen sein.

BVB-Mitarbeiter ruft Polizei

In der Pressemeldung der Polizei wird berichtet, dass ein BVG-Mitarbeiter gegen 2.20 Uhr die 110 angerufen habe, nachdem er mehrere fremde Personen auf dem Gelände des Verkehrsbetriebs bemerkt hatte. Als die Polizisten eintrafen, ergriffen die drei Sprayer die Flucht und ließen dabei einige Beweismittel, wie Farbdosen und Handschuhe, zurück.

Lediglich einer der Flüchtigen konnte von der Polizei verfolgt und gefasst werden. Laut Angaben der "B.Z.", soll es sich bei ihm um den berühmten Rapper Ufo361 handeln. Die Polizei berichtet weiter, dass der gefasste Täter "erkennungsdienstlich behandelt und anschließend wieder entlassen" wurde. Das Landeskriminalamt würde sich dem Fall nun annehmen und weitere Ermittlungen einleiten.

Rapper ist in der Sprayer-Szene bekannt

Ufo361 ist der Polizei nicht unbekannt: Der Rapper wurde bereits im Januar gemeinsam mit zwei weiteren Männern beim Sprayen im U-Bahnschacht erwischt. In der Kreuzberger "THC Crew" fing er bereits als Zwölfjähriger mit dem Sprühen an – dort knüpfte er auch die ersten Kontakte für seine Karriere als Musiker.

Heute ist Ufo361, der mit bürgerlichem Namen Ufuk Bayrakta heißt, ein bekanntes Gesicht in der Rapszene. Mit seinen Alben "808", "Wave", "Rich Rich" und "Stay High" landete der 33-Jährige jeweils wochenlang auf Platz 1 der deutschen Album-Charts. Auf Instagram hat er inzwischen 1,8 Millionen Follower.

(fw)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Es tut mir zutiefst leid": Rapper Massiv macht unerwartetes Geständnis

Massiv gab in einem Twitch-Stream zu, bestimmten Verlockungen des Hip-Hop-Business in der Vergangenheit nicht widerstanden zu haben. Der Rapper veröffentlicht seit 2006 eigene Musik und zählt damit bereits zu den erfahrenen Künstlern in Deutschland. Im Februar 2019 gründete er zudem sein eigenes Label Qualität'er Music, wo unter anderem die Rapper Kilomatik und Marlo gesignt waren. Die beiden Interpreten warten bislang noch auf ihren musikalischen Durchbruch und die Eins in den Charts.

Zur Story