Produzent D. B. Weiss (von links), Schauspielerin Rose Leslie, "GoT"-Autor George R. R. Martin, Schauspielerin Emilia Clarke und Produzent David Benioff: Hier besuchte der Cast und die Erfolgsproduzenten die Premiere von einer neuen "GoT"-Staffel.
Produzent D. B. Weiss (von links), Schauspielerin Rose Leslie, "GoT"-Autor George R. R. Martin, Schauspielerin Emilia Clarke und Produzent David Benioff: Hier besuchte der Cast und die Erfolgsproduzenten die Premiere von einer neuen "GoT"-Staffel.
Bild: Getty Images/ Kevin Winter

Macher von "Game of Thrones" feiern Comeback – bei Netflix

02.09.2020, 18:14

An "Game of Thrones" führte von 2011 bis 2019 fast kein Weg vorbei. Nach acht Staffeln fand die Fantasy-Reihe zum Leidwesen aller Serienfans ihr Ende und wurde eingestellt. George R. R. Martin hat mit seinen Werken eine der erfolgreichsten Fantasy-Sagen überhaupt erschaffen. Für die Serie wurde sein Stoff von den Erfolgsproduzenten D. B. Weiss und David Benioff adaptiert. 2007 sicherte sich HBO die Filmrechte an den Romanen und Benioff und Weiss schrieben die Drehbücher.

Nun haben sich die Macher von "Game of Thrones" die Rechte an einer weiteren berühmten Roman-Reihe gesichert und es ist zu erwarten, dass sie mit dem Science-Fiction-Werk "Die drei Sonnen" ebenfalls große Erfolge feiern. Diesmal wird die Serie allerdings nicht mehr auf HBO, sondern auf Netflix zu sehen sein.

Der neue, potenzielle Netflix-Hit dreht sich um den erstmaligen Kontakt der Menschen mit einer außerirdischen Spezies, den "Trisolariern". Ihr Heimatplanet steht dabei unter dem Einfluss von drei Sonnen, woher der Titel stammt.

Liu Cixin: Der Autor präsentiert hier sein Werk "Der dunkle Wald", der zweite Teil der Trilogie.
Liu Cixin: Der Autor präsentiert hier sein Werk "Der dunkle Wald", der zweite Teil der Trilogie.
Bild: imago images/ Xinhua

So begeistert sind die "Game of Thrones"-Produzenten von ihrer neuesten Adaption

Der Science-Fiction-Roman aus dem Jahr 2006, der nun von den "Game of Thrones"-Produzenten als Vorlage für das Drehbuch genommen wurde, stammt von dem chinesischen Autor Liu Cixin. Später kamen noch "Der dunkle Wald" und "Jenseits der Zeit" dazu. Bereits kurz nach der Veröffentlichung wurde die Trilogie mit verschiedenen Preisen wie dem "Hugo Award" ausgezeichnet. Weiss und Benioff sagen dem Streaming-Giganten zu ihrer neuen Serie Netflix:

"Liu Cixins Trilogie ist die ambitionierteste Science-Fiction-Reihe, die wir je gelesen haben. Sie nimmt die Leser mit auf ein Abenteuer, das in den 1960er Jahren beginnt und bis an das Ende der Zeit führt, vom Leben auf unserem winzigen Blauen Planeten bis an die fernsten Ecken des Universums. Wir freuen uns darauf, die nächsten Jahre damit zu verbringen, diese Saga für ein weltweites Publikum zum Leben zu erwecken."
David Benioff (links) und D. B. Weiss: Die Produzenten nahmen hier 2015 in Los Angeles den Emmy Award für "GoT" entgegen.
David Benioff (links) und D. B. Weiss: Die Produzenten nahmen hier 2015 in Los Angeles den Emmy Award für "GoT" entgegen.
Bild: Getty Images/ Kevin Winter

Autor Cixin freut sich ebenfalls, dass sein Stoff nun einem noch breiterem Publikum vorgestellt wird: "Ich habe den größten Respekt für und auch vollstes Vertrauen in das kreative Team, das sich versammelt hat, um 'Die drei Sonnen' für das Fernsehpublikum zu verfilmen. Ich wollte eine Geschichte erzählen, die die Zeit und die Grenzen von Nationen, Kulturen und Ethnien überschreitet – etwas, das uns dazu bringt, das Schicksal der Menschheit insgesamt zu betrachten." Und weiter:

"Als Autor ist es eine große Ehre mitzuerleben, wie sich dieses einzigartige Sci-Fi-Konzept ausbreitet und Fans auf der ganzen Welt gewinnt, und ich kann es kaum erwarten, dass neue und bestehende Fans die Geschichte auf Netflix entdecken."

Wann die neue Serie ausgestrahlt wird, hat der Streaming-Gigant noch nicht bekannt gegeben.

(iger)

Interview

"Ich habe mich damit unwohl gefühlt": Marius Ahrendt hat für Netflix-Serie "The Billion Dollar Code" 10 Kilo zugenommen

Jeder kennt Google Maps. Wir alle haben schon einmal vor dem Urlaub gecheckt, wie weit das Hotel vom Strand entfernt ist oder haben uns einfach nur unser Haus von oben angeschaut. Aber habt ihr auch schon einmal von Terravision gehört? Dann geht es euch wahrscheinlich wie den meisten Menschen. Das wird die Serie "The Billion Dollar Code", die seit dem 7. Oktober neu bei Netflix zu sehen ist, jetzt ändern.

Diese beruht auf einer wahren, fast unglaublichen Geschichte: 1994 entwickeln Berliner …

Artikel lesen
Link zum Artikel