Sarah Engels meldet sich bei ihren Fans auf Instagram zu Wort.
Sarah Engels meldet sich bei ihren Fans auf Instagram zu Wort.
Bild: Instagram/ Sarah Engels

"Musste mich jetzt mal ausheulen": Sängerin Sarah Engels spricht Klartext

03.08.2021, 15:54

Sarah Engels beendete vor Kurzem ihren Tirol-Urlaub und stand auch schon wieder für eine Neueröffnung einer Möbelhaus-Kette auf der Bühne. Doch ihr persönliches Souvenir, das sie von ihrem Aufenthalt in den Bergen mitbrachte, macht ihr ziemlich zu schaffen, wie sie jetzt offenbarte. Die 28-Jährige erklärte vor wenigen Tagen bereits: "Ich habe mir gestern einen Knochen in der Hand angebrochen. Völlig unnötig bin ich im Spa gestolpert."

Derzeit erwartet sie ihr zweites Kind. Aus diesem Grund habe sie auch beim Sturz reflexartig eine ungünstige Schutzposition eingenommen. "Man fällt einfach anders. Ich hab mich dann so verdreht und bin auf mein Handgelenk gefallen", so Sarah. Nachdem sie erst einen Gips trug, wurde der Musikerin nun eine Schiene um die verletzte Hand angelegt. Sie stellte kurz nach dem Vorfall klar: "Lieber hätte ich mir beide Arme gebrochen, als dass dem Baby was passiert."

Auf Instagram meldete sie sich nun mit deutlichen Worten bei ihren Fans und sagte, wie es ihr derzeit wirklich geht. Auch, wenn sich die "Te amo mi amor"-Interpretin meist happy präsentiert, stellte sie nun klar, dass eben nicht immer alles rosig sei.

Sarah Engels zeigt auf ihrem Profil ihre verletzte Hand.
Sarah Engels zeigt auf ihrem Profil ihre verletzte Hand.
Bild: Instagram/ Sarah Engels

Sarah Engels erklärt, was ihr zu schaffen macht

Sarah folgen auf der Social-Media-Plattform über 1,7 Millionen Menschen. Hier gibt sie viel Persönliches von sich preis wie Infos rund um ihre Schwangerschaft, Hochzeit oder ihre Reisen mit der ganzen Familie. Doch auch, wenn sie sich immer wieder gutgelaunt präsentiert, geht es natürlich auch der Sängerin mal schlecht. In ihrer Story postete sie einen von diesen Momenten und schrieb offen:

"Eins steht definitiv fest: Auch ich mute mir manchmal einfach viel zu viel zu. Schwanger mit einem Gipsarm, zwei Koffern und vier Taschen plus Kind an einem Tag, wo der Zug fast platzt vor Menschen. Ich bin jetzt schon froh, wenn ich heute Abend im Bett bin."
Sarah Engels erklärt, wie es ihr wirklich geht.
Sarah Engels erklärt, wie es ihr wirklich geht.
Bild: Instagram/ Sarah Engels

Und weiter: "Wenn ich dann noch auf Menschen treffe, die überhaupt kein Verständnis haben, da werde ich so sauer. Ich ärgere mich auch über mich selbst." Sie versuche zwar immer positiv zu bleiben, aber diese Situation mit der Hand konnte ungünstiger nicht kommen, sagte sie zudem. Normalerweise sei nämlich sie Zuhause immer diejenige, die schließlich alles unter Kontrolle habe und gefühlt zehn Hände gleichzeitig bedienen könne.

Damit ist allerdings nun erstmal Schluss, denn die Verletzung der Hand wird ihr wohl noch eine Zeitlang zu schaffen machen. Zum Schluss erklärte Sarah übrigens gerichtet an ihre Community: "So, musste mich jetzt mal ausheulen. Ist nicht immer nur alles rosig hier und Social Media, auch, wenn es danach aussieht."

(iger)

"Schere im Kopf": Oliver Pocher sieht sich auf der Bühne eingeschränkt

Oliver Pocher ist immer wieder für kontroverse Ansagen zu haben. So nahm er jüngst bei Instagram zum Beispiel Cathy Hummels aufs Korn, als die wiederum verkündete, künftig genderneutrale Sprache anzuwenden. Im "Bild"-Talk "Viertel nach acht" ging es nun explizit auch um Political Correctness, wozu der Comedian deutliche Worte fand. Daneben wurde aber auch noch ein ganz anderes Thema angesprochen: Die Rente des 43-Jährigen.

"Was darf Comedy heutzutage eigentlich noch?", fragt sich Pocher in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel