Filme
Lashana Lynch 03/04/2019 The World Premiere of Captain Marvel held at the El Capitan Theatre in Los Angeles, CA PUBLICATIONxNOTxINxCZExSVKxJPN Copyright: xCronos/IzumixHasegawax crfhnw04032019127461

Lynch, Lashana Lynch. Sie spielte zuletzt in Captain Marvel mit. Bild: imago images/ Cronos/Izumi Hasegawa

007 ist bald eine Frau – Insider verrät Schlüsselszene im neuen "James Bond"

Dass Daniel Craig im kommenden "James Bond"-Film zum letzten Mal seinen Martini "geschüttelt, nicht gerührt" genießen wird, das steht schon länger fest. Der britische Schauspieler hatte schon 2016 seinen Rücktritt als 007 angekündigt. Seit dem Zeitpunkt wurden Rufe laut, dass die Rolle des berühmtesten Kino-Agenten der Welt endlich auch mal von einem Schwarzen oder einer Frau gespielt werden soll.

Nun, vielleicht könnte in der 57 Jahre alten Agentenfilmreihe bald beides der Fall sein...

Bekommt eine schwarze Frau die Lizenz zum Töten?

Wenn man den Informationen eines Film-Insiders glauben kann, scheint es so, als könnte 007 in Zukunft eine schwarze Frau sein, gespielt von Lashana Lynch. Aktuell ist das nur ein Gerücht, aber Lynch wird zumindest eine große Rolle namens Nomi spielen.

RELEASE DATE: April 8, 2020 TITLE: Bond 25 STUDIO: DIRECTOR: Cary Joji Fukunaga PLOT: Bond has left active service. His peace is short-lived when his old friend Felix Leiter from the CIA turns up asking for help, leading Bond onto the trail of a mysterious villain armed with dangerous new technology. STARRING: Photocall: Lea Seydoux, Ana de Armas, Daniel Craig, Naomie Harris, Lashana Lynch. Goldeneye Jamaica PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAl90_ 20190430_sha_l90_218 Copyright: xMGMx

Der Cast des neuen Bonds –in der Mitte Daniel Craig und rechts Lashana Lynch. Bild: www.imago-images.de

Wie ein Insider in der britischen Zeitung "Daily Mail" berichtet, gebe es direkt zu Beginn des neuen Bonds eine Schlüsselszene: "Geheimdienstchefin M sagt 'Kommen Sie rein, 007'. Und herein kommt Lashana Lynch, die schwarz, wunderschön und eine Frau ist." Der Film-Insider nennt die Szene einen "popcorn-dropping moment", also einen Moment, in dem einem im Kinosaal das Popcorn aus der Hand fallen wird. (dailymail.co.uk)

Der Codename 007 könne aber für jeden gelten – die Szene bedeute nicht, dass Lynch im nächsten "Bond" schon Daniel Craig als Agentin ersetzt. "Bond ist immer noch Bond", so der Insider. Aber sein Codename sei an diese "beeindruckende Frau" vergeben worden.

Sprich im 26., also übernächsten "James Bond", könnte Lashana Lynch im Auftrag des britischen Geheimdienstes die Welt retten...

Im April 2020 soll der 25. "Bond" in die Kinos kommen

Anfang April 2020 soll der neue "Bond" herauskommen. Erste Details der Handlung sind bereits seit längerem bekannt, sie erinnern an frühere 007-Filme. James Bond sei weiterhin "nicht im aktiven Dienst", hieß es, er lässt es sich auf Jamaika gut gehen. Doch sein alter Freund, der CIA-Agent Felix Leiter, bittet ihn um Hilfe, um einen entführten Wissenschaftler zu retten. Dabei kommt der Agent einem mysteriösen Bösewicht auf die Schliche, der eine gefährliche neue Technologie entwickelt.

Am Ende von "Spectre" hatte sich schon angedeutet, dass Bond den Dienst – zumindest vorerst – quittiert, um Zeit mit seiner Geliebten Dr. Madeleine Swann zu verbringen.

Neu in der Besetzung ist neben Lashana Lynch (bekannt aus "Captain Marvel") auch Ana de Armas ("Blade Runner 2049").

Auch Christoph Waltz ist wohl wieder als Bösewicht Blofeld mit dabei

Gerüchte gab es schon länger, nun verdichten sich die Hinweise: Oscar-Preisträger Christoph Waltz könnte im nächsten "James Bond" erneut auftreten. Der 62-Jährige wurde laut Szenekenner Baz Bamigboye von der Zeitung "Daily Mail" bei den Dreharbeiten für den 25. Film der Reihe in den Pinewood Studios nahe London gesichtet.

Das berichtete Bamigboye, der in Sachen 007 als sehr gut informiert gilt, bei Twitter und in seiner Online-Kolumne. Bamigboye frotzelte in Anspielung auf einen klassischen Bond-Schurken-Satz: "Wir haben Sie erwartet."

Ein Passant habe Waltz angesprochen. Der soll gesagt haben: "Sie haben mich hier nicht gesehen!" Schon im letzten Bond-Film "Spectre" (2015) hatte Waltz den Bösewicht Blofeld gespielt, der am Ende des Films ins Gefängnis wandert. "Zwischen Bond und Blofeld ist noch eine Rechnung offen", zitierte Bamigboye einen Mitarbeiter des Films.

(as/mit dpa)

Komische Jobs, die Stars vor ihrer Karriere hatten

Bye Mr. Big: Toxische Boyfriends sind keine Traummänner

Play Icon

Filme und Serien

20 Jahre nach "Emergency Room" spielt George Clooney wieder in einer Serie mit

Link zum Artikel

10 Schauspieler, die ihre größten Rollen nicht mehr leiden können

Link zum Artikel

Die Oscars werden zum Queengasmus – unser Protokoll der Nacht

Link zum Artikel

"Frozen 2": Wird Elsa die erste lesbische Disney-Prinzessin?

Link zum Artikel

HBO verrät weitere Details zur Staffel 8 von "Game of Thrones"

Link zum Artikel

"Game of Thrones" – Diese Charaktere kehren in Staffel 8 zurück

Link zum Artikel

Der Trailer für die "verheerende" Michael-Jackson-Missbrauchsdoku ist da

Link zum Artikel

Der neue Pixar-Kurzfilm ist da – und nimmt sich wieder einem ernsten Thema an

Link zum Artikel

Ich habe "GNTM" mit Teenagern geguckt – heute bin ich müde, habe aber mehr Verständnis

Link zum Artikel

Netflix macht's einfach selbst – und will 3 Filme mit deutschen Stars drehen

Link zum Artikel

Stelle dich unserem ultimativen GNTM-Quiz für Superfans!

Link zum Artikel

"Modern Family": Staffel 11 kommt und hat schlechte Nachrichten im Gepäck

Link zum Artikel

Ben Affleck wird im nächsten "Batman" nicht dabei sein

Link zum Artikel

Emma Watson posiert mit... sich selbst? – Künstler stellt Stars neben ihr jüngeres Ich

Link zum Artikel

"Beverly Hills, 90210"-Reboot offiziell bestätigt – doch was genau soll das werden?

Link zum Artikel

Pixar bringt neuen Kurzfilm – mit einer feministischen Botschaft

Link zum Artikel

Diese Filme, Schauspieler (und Donald Trump) sind für den Anti-Oscar nominiert

Link zum Artikel

Wie dich "The Crown" dazu bringen wird, Margaret Thatcher zu lieben

Link zum Artikel

"Black Mirror" in lustig – Der erste Trailer zu YouTubes "Weird City" protzt mit Stars

Link zum Artikel

Voll der süße... Mörder?! – 11 Gedanken zu Netflix' "You – Du wirst mich lieben"

Link zum Artikel

Anfangs sitzt jemand anderes auf Sheldons Platz – 7 Fehler in "Big Bang Theory"

Link zum Artikel

Netflix wird für seinen "Black Mirror"-Film "Bandersnatch" verklagt

Link zum Artikel

Spiderman lebt! Und was der neue Trailer zu "Far From Home" noch verrät

Link zum Artikel

Die Netflix-Serie "Aufräumen mit Marie Kondo" motiviert – aber uff, sie nervt

Link zum Artikel

So sehen Elfie, Mike und Co. aus "Stranger Things" in echt aus

Link zum Artikel

Wird der Aufzug repariert? "Big Bang Theory"-Stars sprechen über Serienende

Link zum Artikel

Nicht nachmachen! Vor der "Bird Box Challenge" warnt jetzt sogar Netflix 

Link zum Artikel

Taylor Swift ist die Königin des Pop – 7 Szenen aus Netflix' "Reputation" beweisen es

Link zum Artikel

Warum der interaktive "Black Mirror"-Film eine reine Enttäuschung ist

Link zum Artikel

Von "Iron Sky" bis "Fikkefuchs" – 8 Filme, die dank Crowdfunding möglich wurden

Link zum Artikel

Was wurde aus den Stars deiner Lieblings-Weihnachtsfilme? Hier kommt die Antwort

Link zum Artikel

J.K. Rowling verspricht, dass es in "Phantastische Tierwesen 3" Antworten geben wird

Link zum Artikel

Dschungelcamp geht los – wir haben die Kandidaten nach Unbekanntheit sortiert

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Luke Mockridge im ZDF-"Fernsehgarten": Plötzlich taucht er wieder auf – und äußert sich

Der ZDF-"Fernsehgarten" mit Moderatorin Andrea Kiewel kommt eigentlich ohne Aufreger aus. Eigentlich. Doch im "Fernsehgarten" vom vergangenen Sonntag hat Luke Mockridge für Aufsehen gesorgt – jedoch nicht etwa mit guten Witzen oder einem peinlichen Fauxpas.

Nach Mockridges Auftritt empörte sich ZDF-Moderatorin Andrea Kiewel: "Ich mache diese Sendung seit 19 Jahren. Das, was Luke Mockridge da abgezogen hat, ist an Unkollegialität nicht zu überbieten."

Kiewel sagte in der Sendung weiter weiter: …

Artikel lesen
Link zum Artikel