Fußball

"Furchtbares Beispiel " – 300.000 Fans wollen Ramos-Strafe

watson sport

Es war die Szene, die das Champions-League-Finale wohl mit entschieden hat. Auch deswegen redet die Welt immer noch über den Zweikampf zwischen Sergio Ramos und Mohammed Salah.

Absicht oder Versehen? Der Klammergriff von Ramos an Salah:

2018.05.26 Kijow Kiev Pilka nozna Liga Mistrzow Final Sezon 2017/2018 Real Madryt - Liverpool FC N/z Sergio Ramos Mohamed Salah Foto Rafal Oleksiewicz / PressFocus 2018.05.26 Kijow Kiev Football Champions League Final Season 2017/2018 Sergio Ramos Mohamed Salah Credit: Rafal Oleksiewicz / PressFocus / NEWSPIX.PL --- Newspix.pl PUBLICATIONxNOTxINxPOL 20180526PF_RO0065

Bild: Rafal Oleksiewicz/imago

In der 27. Minute scheint Reals Kapitän Ramos Liverpools Starstürmer vom Ball wegzuziehen, ihre beiden Arme verhaken sich und Salah stürzt auf seine Schulter. In der 30. Minute muss Salah unter Tränen den Rasen in Kiew verlassen.

Danach bricht das Liverpooler Offensivspiel in sich zusammen. Loris Karius hat zwei Blackouts, Benzema staubt ab und auch Gareth Bale schießt zwei Tore – die Madrilenen gewinnen mit 3:1.

Jetzt starteten wütende Fans eine Petition

In einer Petition auf der Website "change.org" fordern die Initiatoren eine Strafe von FIFA und UEFA für Sergio Ramos, weil der Salah absichtlich verletzt habe. 

In der Petition heißt es:

"Sergio Ramos ist ein furchtbares Beispiel für zukünftige Generationen von Fußballern. Anstatt Spiele fair zu gewinnen, setzt er Tricks ein, die sich dem Spielgeist und dem Fairplay widersetzen. 

Deswegen fordern die Initiatoren: "Die UEFA und die FIFA sollten Maßnahmen gegen Ramos und ähnliche Spieler ergreifen und die Videoaufnahmen von Spielen nutzen, um den Spielgeist zu erhalten."

Das sehen offenbar viele Fans so: Schon über 300.000 Menschen unterschrieben bisher die Petition. Tendenz steigend. Ob UEFA und FIFA sich aber zu der Petition äußern werden, ist unklar. 

Salah meldete sich inzwischen auf Twitter zu Wort und erklärte: Er sei zuversichtlich, was seine Teilnahme an der Männer-Fifa-Fußball-WM in Russland angehe. "Eure Zuneigung und Unterstützung wird mir die Kraft geben, die ich brauche."

Sergio Ramos äußerte sich mittlerweile zu Salah. Auf Twitter schrieb er: "Manchmal zeigt der Fußball seine schönen Seiten, manchmal seine traurigen. Aber über allem sind wir Kollegen", schrieb er. Er schloss mit dem Hashtag #GetWellSoon @MoSalah ("Eine schnelle Genesung, Mo Salah") ab. Das dürfte klappen.

Salah könnte zur WM wieder fit sein, heißt es vom ägyptischen Fußballverband. Die medizinische Abteilung des FC Liverpool habe den Arzt der ägyptischen Nationalmannschaft nach dem Röntgen der Schulter in Kiew darüber informiert, dass Salah sich eine Bänderverletzung zugezogen habe. (t-online)

Mannschaftsarzt Mohamed Abu Al-Ala sei optimistisch, dass Salah dem Team in Russland zur Verfügung stehen werde und verkündete die frohe Botschaft via Twitter.

Hat Ramos mit seinem Klammergriff absichtlich eine Verletzung erzwungen oder nicht? Schreibt uns eure Meinung!

(bn)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Politiker Sonneborn schreibt lustigen Brief an Hoeneß – mit böser Höcke-Zeile

Die Torhüter-Debatte über Marc-André ter Stegen und Manuel Neuer dominierte die vergangene Woche – vor allem, weil Uli Hoeneß sie verlässlich am Köcheln hielt. Ihr habt langsam genug von der Debatte? Wir auch. Doch jetzt wird es noch einmal lustig, versprochen. Denn mittlerweile ist das Thema so groß, dass sich auch Leute außerhalb des Fußballs mit der Frage beschäftigen: Wer soll im Tor der deutsche Nationalmannschaft stehen, der eigentlich von Löw gesetzte Manuel Neuer oder der …

Artikel lesen
Link zum Artikel