Auch bei "House of the Dragon" wird den "Game of Thrones"-Fans wohl kein Detail entgehen.
Auch bei "House of the Dragon" wird den "Game of Thrones"-Fans wohl kein Detail entgehen.Bild: HBO

"House of the Dragon": Showrunner machen sich über den peinlichsten "Game of Thrones-Fehler lustig

06.08.2022, 08:29

In der Nacht auf den 22. August hat das Warten für die deutschen "Game of Thrones"-Fans endlich ein Ende, denn dann startet auf Sky das Prequel "House of the Dragon". Die Geschichte konzentriert sich diesmal ganz auf die Targaryen-Dynastie und der letzte Trailer zeigte auch schon einiges an Drachen-Action. Die finale "Game of Thrones"-Staffel war aus Sicht vieler Fans allerdings alles andere als perfekt und für die neue Serie gilt es nun, alte Fehler nicht zu wiederholen.

Das jedenfalls sieht auch der "House of the Dragon"-Showrunner Ryan Condal so. Im Interview mit dem "Hollywood Reporter" gibt er jedoch zu verstehen, dass er eine bestimmte Staffel-Acht-Panne des Originals mit Humor sieht.

"House of the Dragon"-Regisseur spricht über Starbucks-Trauma

Die vierte Folge der achten "Game of Thrones"-Staffel sorgte 2019 wochenlang für Spott und Gelächter. Der Grund: In einer Szene war ein Kaffee-Becher von Starbucks zu sehen, der in der Fantasy-Welt der Show eigentlich nichts zu suchen hat.

Das Detail hätte im Rahmen der Postproduktion eigentlich entfernt werden müssen, doch es war offenbar niemandem im Schneideraum aufgefallen. Den Fans bei der Ausstrahlung hingegen schon.

Der Starbucks-Becher auf dem Tisch vor Emilia Clarke sorgte für Furore.
Der Starbucks-Becher auf dem Tisch vor Emilia Clarke sorgte für Furore.bild: hbo

Ryan Condal verrät nun, dass die "House of the Dragon"-Macher streng darauf bedacht sind, solche Fehler zu vermeiden. Das Set zur ersten Staffel sei "sehr stark überwacht" gewesen und es habe während der Drehs eine regelrechte "Starbucks-Jagd" gegeben. Jedoch war die viel diskutierte "Game of Thrones"-Panne bei der "House of the Dragon"-Crew auch für den einen oder anderen Lacher gut. Condal berichtet weiter:

"Wir haben immer gescherzt, dass wir Starbucks-Kelche machen würden, damit die dann zumindest in die Szene passen."

Neue "Game of Thrones"-Serie: Herausforderung für Fans

Im Gespräch kommt auch Miguel Sapochnik zu Wort, der für "Game of Thrones" mehrere Episoden inszenierte und bei "House of the Dragon" als Co-Showrunner fungiert. Er bringt augenzwinkernd einen ganz anderen Ansatz ins Spiel und berichtet, am Set der neuen Serie seien gezielt überall Kaffee-Becher verteilt worden, "damit wir sie später herausschneiden konnten".

Die Fans fordert er schließlich zu einer Challenge heraus: "Schaut doch mal, ob ihr erkennen könnt, wo die Starbucks-Becher waren, die wir nachträglich digital entfernt haben, und wenn ihr einen findet, gibt es einen Preis." Zu gewinnen gebe es allerdings nur eine "Tasse Kaffee" – "natürlich". Nun bleibt abzuwarten, ob Sapochnik diesen kleinen Spaß nicht schon bald wieder bereut...

(ju)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Cobra Kai": Fan-Wunsch für sechste Staffel – das sagen die Macher der Serie

Seit dem 9. September ist die mittlerweile fünfte Staffel der Serie "Cobra Kai" auf Netflix verfügbar. Und auch die neuen Folgen begeistern wieder die User:innen – aktuell befindet sich die Serie auf Platz zwei der deutschen Netflix-Charts. Außerdem unterfüttern die neuen Folgen weiter das Mysterium um eine bestimmte Person.

Zur Story