BVB
Fussball 1. Bundesliga Saison 2018/2019 28. Spieltag FC Bayern Muenchen - Borussia Dortmund 06.04.2019 Enttaeuschung Borussia Dortmund; Marco Reus (Mitte) mit Axel Witsel (re) und Thomas Delaney (li) ----DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.---- *** Football 1 Bundesliga season 2018 2019 28 matchday FC Bayern Muenchen Borussia Dortmund 06 04 2019 disappointment Borussia Dortmund Marco Reus Mitte with Axel Witsel re and Thomas Delaney li DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and or quasi video

In diesem Trikot läuft der BVB in dieser Saison auf. Bild: www.imago-images.de

Folgt der BVB ausgerechnet Uli Hoeneß? Dieses Trikot-Detail soll sich ändern

Die Bundesliga befindet sich noch im Endspurt, doch die Clubs planen bereits eifrig an der neuen Saison. So werden beispielsweise schon die Trikots für die kommende Saison produziert. Eigentlich ist das Design der neuen Hemdchen ein gut behütetes Geheimnis – eigentlich.

Das Portal footyheadlines.com enthüllt immer wieder bereits vor dem offiziellen Termin, mit welchen Trikots die Bundesliga-Teams in der kommenden Saison auflaufen werden. Auch das mutmaßlich neue Trikot von Borussia Dortmund wurde dort bereits geleakt. Und das enthält ein pikantes Detail.

Bild

Die Aufteilung bisher: Reus steht über "Dortmund". Bild: imago sportfotodienst

Anders als in den vergangenen Jahren tauscht der BVB demnach den Platz des Spielernamens mit dem des Vereinsnamens. Bisher stand der Name des Spielers über der Nummer, "Dortmund" stand darunter. Das soll sich laut des Leaks nun ändern. Bei Clubs wie dem FC Schalke oder auch Bayern München ist dies schon länger der Fall. Und hinter dem Umdenken beim BVB vermuten Medien bereits eine symbolische Denkweise, die Uli Hoeneß mal tätigte.

Wie unter anderem "Sky" und "DerWesten" berichten, gilt der Bayern-Boss als Initiator dieser Denkweise. Der Rekordmeister läuft bereits seit 1995 mit Trikots auf, auf denen der Name des Spieler unter dem Vereinsnamen steht. Der damalige Manager und heutige Präsident des FCB wollte damit betonen, dass der Verein immer größer als der einzelne Spieler sei und über diesem stehe.

Bild

Beim FC Bayern sieht das schon immer so aus: Der Club steht über dem Spieler. Bild: www.imago-images.de

In der Bundesliga würde der BVB damit einem Trend folgen. Lediglich beim 1. FC Nürnberg, dem 1. FSV Mainz 05, Borussia Mönchengladbach, Werder Bremen und der TSG Hoffenheim stehen die Spieler über dem Club – zumindest symbolisch auf dem Trikot.

(bn)

Gelber Fleck auf blauem Grund – mutige BVB-Fans auf Schalke

"Ich lag zwei Wochen im Koma" - Sportlerin nach Organspende

Verhärtete Fronten im Alaba-Poker beim FC Bayern: Berater-Provision wird zum Problem

Der FC Bayern hat etwa eine Woche nach dem Ende der Sommer-Transferperiode seinen Kader zusammen. Mit der Ausbeute können Sportvorstand Salihamidzic und die Club-Bosse durchaus zufrieden sein. Neben Top-Transfer Leroy Sané konnte sich der deutsche Rekordmeister am letzten Tag noch die Dienste von Bouna Sarr, Douglas Costa, Eric Maxim Choupo-Moting und Marc Roca sichern.

Eine andere Baustelle bereitet dem Verein allerdings weiterhin Kopfschmerzen. Der Vertragspoker um Abwehrspieler David Alaba …

Artikel lesen
Link zum Artikel