Deutschland
Sachsen-Anhalt

Obduktion ergibt: Hermes-Mitarbeiter starben natürlichen Todes

Feuerwehrleute sind in Schutzanzügen im Einsatz. Zwei Mitarbeiter des Paketdienstleisters Hermes in Haldensleben in Sachsen-Anhalt sind binnen eines Tages gestorben.
Feuerwehrleute sind in Schutzanzügen im Einsatz. Zwei Mitarbeiter des Paketdienstleisters Hermes in Haldensleben in Sachsen-Anhalt sind binnen eines Tages gestorben.Bild: picture alliance/dpa
Deutschland

Obduktion ergibt: Hermes-Mitarbeiter starben natürlichen Todes

17.10.2019, 11:10
Mehr «Deutschland»

Die Obduktion der beiden Mitarbeiter eines Paketdienstes in Haldensleben hat ergeben, dass die Männer eines natürlichen Todes gestorben sind.

  • Die Untersuchungen in der Rechtsmedizin hätten keine Hinweise auf Vergiftungen ergeben, teilte die Polizei am Donnerstag mit.
  • Auf dem Gelände des Versandzentrums war in der Nacht zum Dienstag zunächst ein Toter entdeckt worden.
  • Der 58-Jährige soll zusammengebrochen und vor Ort gestorben sein. Am Nachmittag wurde dann in Haldensleben in einem Transportfahrzeug von Hermes ein weiterer Mitarbeiter tot gefunden. Der 45-Jährige saß leblos auf dem Fahrersitz.

(ll/dpa)

CDU empört mit Wahlplakaten in Leipzig – Vandalismus-Vorwurf

2024 ist das Super-Wahljahr Deutschlands. Klar, die Bundestagswahl findet erst wieder im kommenden Jahr statt. Dafür dürfen die Wähler:innen über das Europaparlament abstimmen, es gibt zahlreiche Kommunalwahlen und drei Landtagswahlen. Es heißt also: Ab an die Urnen und ein Kreuzchen setzen.

Zur Story