Deutschland
Whatsapp

Whatsapp: Seehofer fordert Zugriff auf verschlüsselte Chats

Bild
Bild: iStockphoto / imago / watson-montage
Deutschland

Whatsapp, Threema, Telegram: Seehofer fordert Zugriff auf verschlüsselte Chats

24.05.2019, 16:38
Mehr «Deutschland»

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will offenbar Anbieter von Messenger-Diensten zur Zusammenarbeit mit Sicherheitsbehörden zwingen. Auf richterliche Anordnung hin sollen die Anbieter Chats in lesbarer Form an Behörden übergeben. Das berichtet der "Spiegel".

  • Seehofer fordert einen Zugang für die Sicherheitsbehörden zu standardmäßig Ende-zu-Ende-verschlüsselten Chats und Telefonaten.
  • Laut Informationen des "Spiegels" sollen Anbieter, die der Pflicht zur Weitergabe der unverschlüsselten Nachrichten nicht nachkommen, für Deutschland gesperrt werden können.
  • Die neue Verpflichtung soll Ende des Jahres auf den Weg gebracht werden.

Die Messenger-Dienste sind aufgebracht:

Von Threema etwa heißt es gegenüber dem "Spiegel": "Wir sind nicht bereit, dabei irgendwelche Kompromisse einzugehen." Absolute Vertraulichkeit der Kommunikation sei "in der DNA" des Anbieters.

"Das hätte katastrophale Auswirkungen", sagte auch Alan Duric, Mitgründer des auch in Berlin ansässigen Messenger-Dienstes Wire, dem "Spiegel".

(ll)

SPD und Barley gegen Rechts
Video: watson
"Eier aus Stahl": Baerbocks Reaktion auf Zwischenrufe flößt selbst der CDU Respekt ein

"Bla bla bla", grölt eine Männerstimme der Außenministerin Annalena Baerbock entgegen. Auf dem Demokratiefest in Berlin möchte sie am Sonntag ins Gespräch über den Gaza-Krieg kommen.

Zur Story