Digital
Bild

Bild: Getty Images/iStockphoto

Whatsapp-Sprachnachrichten: Diese 2 versteckten Tricks solltest du kennen

An den Sprachnachrichten bei Whatsapp scheiden sich die Geister: Für die eine Fraktion gibt es nichts Nervigeres, als sich mehrere Sekunden oder gar Minuten von Gelaber am Smartphone reinziehen zu müssen. Für die andere Fraktion sind die Whatsapp-Aufzeichnungen eine praktische Alternative, wenn es mal wieder viel zu viel zu erzählen gibt.

Für die Fraktion der Sprachnachrichten-Fanatiker unter euch haben wir heute zwei Whatsapp-Tipps im Angebot, die euch euer Leben sehr erleichtern werden. Versprochen.

Denn bei Whatsapp gibt es nicht nur die Möglichkeit, Sprachnachrichten aufzunehmen, ohne ständig das Mikrofon-Symbol in der App gedrückt halten zu müssen. Es gibt auch eine Möglichkeit, sich eine Sprachnachricht vor dem Versenden noch einmal anhören zu können.

Klingt gut? So funktioniert's.

Whatsapp-Sprachnachricht: Die Freisprech-Funktion

Um den Mikrofon-Button nicht gedrückt halten zu müssen, müsst ihr zunächst auf das Mikrofon drücken und dann den Finger nach oben schieben. Ein kleines Schloss erscheint. Hier könnt ihr die Aufnahme "einrasten" lassen.

Ihr könnt euren Finger jetzt wieder vom Display nehmen. Die Whatsapp-Sprachnachricht wird weiterhin aufgenommen. Jetzt könnt ihr auch durch den Chat wischen und euch alte Nachrichten noch einmal durchlesen und sie kommentieren.

So sieht diese Whatsapp-Funktion aus:

Bild

Bild: watson

Um die Aufnahme der Sprachnachricht zu beenden und die Nachricht abzuschicken, klingt ihr auf den Versenden-Button.

Oder aber: Wollt ihr euch die Nachricht noch einmal anhören?

So könnt ihr euch eine Whatsapp-Sprachnachricht noch einmal anhören

Das funktioniert nur, wenn ihr die "Freisprech-Funktion" genutzt habt. Anstatt aber auf Versenden zu klicken und so die Aufnahme zu beenden, klickt ihr auf den Namen des Gesprächspartners in Whatsapp und dann auf den Zurück-Pfeil.

Jetzt könnt ihr euch die Nachricht noch einmal anhören und sie, falls gewünscht, auch löschen. Über diesen Whatsapp-Hack hatte die "Computer-Bild" berichtet.

Noch mehr Tricks zu Whatsapp-Sprachnachrichten

Dieser Trick ist nicht wirklich unbekannt: Den meisten Whatsapp-Nutzern dürfte schon aufgefallen sein, dass Sprachnachrichten zwar meist laut abgespielt werden, ihr euch das Handy aber auch ans Ohr halten und euch die Nachricht leise anhören könnt.

Mit diesen Tipps seid ihr jetzt perfekt ausgestattet, um die Sprachnachrichten-Hasser auf Whatsapp noch effektiver ärgern zu können. Gern geschehen!

(ll)

"Ich hasse Sprachnachrichten und jeden, der sie verschickt"

Play Icon
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Whatsapp: Fingerabdruck-Sperre für Android – so geht's

Eure WhatsApp-Chats könnt ihr jetzt vor zu neugierigen Freunden absichern. Wie das auf dem Android-Phone funktioniert, erklären wir hier.

Ihr wollt euren Whatsapp-Chatverlauf schützen? Das geht jetzt auch für Android-Besitzer ganz easy. Anfang dieses Jahres erschien für Iphones eine Fingerabdruck- und Gesichtserkennungssperre für Whatsapp.

Die Fingerabdrucksperre gibt es jetzt auch für Android-Phones.

Tippt auf Einstellungen > Account > Datenschutz > Fingerabdruck-Sperre

Die Voraussetzung ist, dass euer Android-Smartphone einen Fingerabdruck-Scanner hat. Außerdem könnt ihr Einstellen, ob sich Whatsapp sofort, nach einer …

Artikel lesen
Link zum Artikel