Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Klengan + watson = đź’•

Was ging diese Woche im Netz? Wer gegen wen und was und warum und stimmt das ĂĽberhaupt? Diese Fragen wird Klengan kĂĽnftig auf watson.de beantworten. Der Shitstorm der Woche. Der Aufreger der Woche. Das soziale Echo. Und was verdammt nochmal anders geplant war.

Bild

Yeah.

Du bist noch unbeeindruckt? Der Mann hat gerade (vielleicht) den Echo abgeschafft!

Hier der Beweis:

abspielen

Video: YouTube/Klengan

Am 2.5.2018 geht es mit dem ersten Video los...

Und weil es so schön war, hier noch einmal die Premiere von Doktorfroid auf watson.de

abspielen

Video: watson

Falls du es nicht länger aushältst, schau doch diese Videos:

"Ich hab so viel Geld, Digger!" – wenn Bundesliga-Vereine Menschen wären

Link zum Artikel

FEUER! – Wenn Instagram-Reactions real wären 🔥👏💕

Link zum Artikel

"Noch schön der Smoothie für sechs Euro" – Wenn #Selfcare dich mal wieder arm macht

Link zum Artikel

10 Foto-Momente, in denen die große Liebe zerstört wurde (ja, auch von Tieren)

Link zum Artikel
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ist die #10YearChallenge gefährlich? Die Fakten zum Internet-Phänomen

Ob Instagram, Facebook oder Twitter: Die #10YearChallenge sorgt dafür, dass User persönliche Informationen preisgeben. Eine Einschätzung.

Das "Wired"-Magazin sorgte diese Woche mit einem kritischen Beitrag zur #10YearChallenge fĂĽr Aufregung.

Im Stil von "Das wird man ja noch fragen dürfen" spekuliert die Autorin – mit sarkastischem Unterton –, dass es sich keineswegs um ein harmloses Internet-Phänomen handle. Vielmehr könnte einer der schlimmsten Datenkraken der Gegenwart dahinter stecken. Zucks bösartiges Ziel: Die Knechtung der Welt, mithilfe von automatischer Gesichtserkennung.

Nein.

Facebook ist nicht auf solche User-Bilder …

Artikel lesen
Link zum Artikel