Mueller-Bericht soll heute noch an US-Abgeordnete ausgehändigt werden

US-Justizminister William Barr will Medienberichten zufolge noch am Sonntag (Ortszeit) die wichtigsten Schlussfolgerungen aus dem Bericht von Sonderermittler Robert Mueller an den US-Kongress geben. Die "New York Times" und andere US-Medien berichteten, es werde erwartet, dass Barr in der Sache am Nachmittag (Ortszeit) einen Brief an den Kongress schicke.

Mueller hatte seinen Bericht am Freitag an US-Justizminister William Barr übergeben und seine Untersuchungen zur Russland-Affäre um Präsident Donald Trump damit nach fast zwei Jahren abgeschlossen.

Mueller hatte von Mai 2017 an dazu ermittelt, ob es bei den mutmaßlichen Versuchen russischer Einflussnahme auf den US-Präsidentschaftswahlkampf 2016 geheime Absprachen zwischen dem Trump-Lager und Vertretern Russlands gab - und ob Trump mit der Entlassung von FBI-Chef James Comey die Justiz behindert hat. Die Ermittlungen haben zu mehr als 30 Anklagen geführt, darunter gegen sechs Menschen aus Trumps Umfeld.

(mr/dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

US-Außenminister Blinken zu Antrittsbesuch in Berlin eingetroffen

US-Außenminister Antony Blinken ist zu seinem Antrittsbesuch in Deutschland eingetroffen. Er landete am Mittwochmorgen in Berlin. Blinken wird am Vormittag von Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) zu einem Gespräch über bilaterale, regionale und internationale Fragen empfangen. Am Nachmittag trifft sich Blinken dann mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Der US-Außenminister nimmt auch an der zweiten internationalen Libyen-Konferenz teil, die am Mittwoch von der Bundesregierung …

Artikel lesen
Link zum Artikel