International

Wegen dieser Politikerin hat Saudi-Arabien gerade den Botschafter Kanadas ausgewiesen

In einem Streit um Menschenrechte hat die Regierung Saudi-Arabiens am frühen Montagmorgen den kanadischen Botschafter des Landes verwiesen.

Wie kommt es zu dem drastischen Schritt?

Anlass war ein Tweet der kanadischen Außenministerin Chrystia Freeland zum Schicksal der Aktivistin Samar Badawi und deren Forderung nach Freilassung der Aktivistin.

FILE PHOTO: Canadian Foreign Minister Chrystia Freeland gestures during a joint news conference on the closing of the seventh round of NAFTA talks in Mexico City, Mexico, March 5, 2018. REUTERS/Edgard Garrido/File Photo

Chrystia Freeland. Bild: Edgard Garrido/reuters

Dieser Tweet löste den Streit aus:

Dies sei eine eklatante und unzulässige Einmischung in inneren Angelegenheiten Saudi-Arabiens, betonte das saudische Außenministerium.

Laut der Organisation sind die Festnahmen ein Signal, dass das saudische Königshaus jeden friedlichen Widerspruch gegen seine autokratische Herrschaft als Bedrohung verstehe.

(pb/dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

In Kanada ist Cannabis seit einem Jahr legal – was seitdem passiert ist

Der "Delta 9 Cannabis Store" in Winnipeg erinnert an eine Mischung aus Apotheke und Schmuckladen. In einer Vitrine im Eingangsbereich steht eine Bong für umgerechnet mehr als 7000 Euro zum Verkauf. "Das ist Funktionalität und Mode in einem", wirbt Leiter Trevor Duncan. Ein Stück für die Sammler, wenn auch am oberen Ende der Preisskala. High würden die meisten aber immer noch mit vorgerollten Joints.

Es hat sich etwas getan in Kanada, seitdem die Regierung von Premier Justin Trudeau am 17. …

Artikel lesen
Link zum Artikel