Leben
Alltagsfrage

Paprika richtig schneiden: Was die besten Tricks sind

Woman cuts vegetables in the kitchen
Ein beliebtes Gemüse, doch das Schneiden der Paprika ist nervig: Damit wirst du zum Profi.Bild: iStockphoto / Isa Foltin
Alltagsfrage

Paprika schneiden: Mit diesen Tricks geht es schnell und einfach

10.04.2024, 07:42
Mehr «Leben»

Roh im Salat, gefüllt, gebacken oder frittiert: Die Paprika ist in der Zubereitung äußerst vielfältig und eine beliebte Zutat in zahlreichen Gerichten. Aus Suppen, Eintöpfen, Fleisch- und Gemüsegerichten sowie Soßen ist sie nicht mehr wegzudenken. Durch die köstliche Würze und dem vorzüglichen Aroma ist das auch nicht verwunderlich. Die verschiedenen Farben unterscheiden sich in ihrem Geschmack – die roten Früchte sind süßer als grüne oder gelbe.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Das Allround-Talent ist nicht nur ziemlich lecker, sondern auch richtig gesund. Die Paprika enthält fast doppelt so viel Vitamin C als Zitronen – eine echte Vitaminbombe. So wird das Immunsystem gestärkt und die Kollagenproduktion unterstützt. Der einzige Makel an der Köstlichkeit: das lästige Schneiden. Der Strunk und das Kernhaus sind dabei große Hürden. Um dieses Problem beiseite zu räumen, zeigen wir dir Tricks, wie du die Paprika einfach und schnell schneiden und häuten kannst.

Damit am Ende des Schneidens deine ganze Arbeitsfläche nicht mit unzähligen Kernen verunstaltet ist, zeigen wir dir zwei Methoden, mit denen du die Sauerei vermeidest.

Paprika richtig schneiden: Erste Methode

  • Zuerst schneidest du den Deckel der Paprika mit dem Strunk ab.
  • Danach drehst du das Gemüse um und entfernst den Boden.
  • Im Anschluss schneidest du sie seitlich ein und kannst so ganz leicht das Innenleben vom Kerngehäuse rundherum lösen. So bleiben die Samen mit dem Gewebe verbunden und verteilen sich nicht.
  • Nun kannst du die Paprika je nach Belieben in Würfel oder Streifen zerkleinern.

Der Vorteil hier: Die Paprika ist gerade und hat keine Ecken und Kanten. Dadurch ist das weitere Verarbeiten praktischer und angenehmer.

Paprika richtig schneiden: Zweite Methode

  • Zuerst trennst du, wie bei der ersten Methode, den Deckel samt Strunk ab.
  • Dann stellst du die Paprika auf den Kopf, sodass das abgeschnittene Ende unten auf dem Schneidebrett liegt.
  • Jetzt schneidest du die Frucht streifenweise von oben bis unten.
  • Zum Schluss kannst du es bei den Streifen belassen oder diese noch weiter in die gewünschte Form verarbeiten.

Mit dieser Methode kannst du die Paprika sehr schnell und einfach in Streifen schneiden. Da diese jedoch leicht gebogen sind, ist diese Technik nicht wirklich optimal zum Würfelschneiden. Dafür eignet sich die erste Option wesentlich besser.

Für Allergiker: Mit diesen Techniken kannst du die Paprika häuten

Obwohl Paprika wichtige Nährstoffe enthält und gesund für unseren Körper ist, kann die Schale Probleme bereiten. Denn manche Menschen vertragen sie nicht gut und müssen beim Verzehr mit Magenbeschwerden und Sodbrennen kämpfen. Doch dafür gibt es eine Lösung: die Paprika häuten.

Ein Weg, um die Haut von der Paprika zu lösen, ist mit kochendem Wasser. Laut dem Lebensmittelhersteller "Maggi" eignet sich diese Methode vor allem für Suppen und Soßen.

Du gibst die geviertelte Paprika in einen Topf und übergießt sie mit kochendem Wasser. Dann lässt du das Gemüse kurz ziehen und schreckst es nach einer Weile mit kaltem Wasser ab. Die Haut lässt sich nun ganz leicht mit einem Messer lösen.

Eine andere Möglichkeit ist das Häuten im Backofen. Durch das Röstaroma kannst du köstliches Antipasti, Salate oder Gemüsepfannen zaubern.

Zuerst trägst du auf die geviertelte Paprika Olivenöl auf. Anschließend verteilst du die Frucht auf einem Backblech und lässt sie im vorgeheizten Ofen auf höchster Stufe für ungefähr 10 bis 15 Minuten rösten. Die Paprika ist fertig, wenn die Haut dunkel ist und sich Blasen bilden. Nun lässt du das Gemüse für kurze Zeit abkühlen und ziehst dann die Haut ab.

Deutsche Bank: Warnung vor betrügerischen Phishing-Mails

Betrügerische Phishing-Mails gehören zum lästigen Alltag im Internet. Dabei versuchen Kriminelle ihre Opfer zu täuschen, um an ihre Daten und schlimmstenfalls an ihr Geld zu gelangen. Die Betrugsmaschen werden immer ausgeklügelter.

Zur Story