Bild: instagram/studio_total_onyx

Comic-Zeichner malt seine Lieblingshelden noch mal – als Schwarze

21.10.2018, 17:07

"South Park", "Family Guy" oder "Hey Arnold" – in der Cartoonwelt sind die Helden zumeist weiß, nicht schwarz. Wie es aussähe, wenn dem anders wäre, hat Tyron Handy auf Instagram an einigen Beispielen ausprobiert.

Gegenüber Buzzfeed erzählte der Zeichner den Grund: "Als ich aufwuchs, fand ich mich in den meisten Comics nicht wieder – Schwarze sind in Comics und Serien meist nur der beste Freund der weißen Hauptperson. Schwarze Kinder müssen sich öfter in den Medien repräsentiert sehen."

Hier 3 Beispiele aus der Feder des Amerikaners:

Family Guy

Hey Arnold

The Simpsons

Powerpuff Girls

Rugrats

Goofy und Max

(jd)

Mit Hollywood-Plakaten kann man das ebenso halten

1 / 9
Plakat-Aktion gegen Rassismus in Hollywood
quelle: http://www.theadvocacyacademy.com
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

#MeTwo zeigt den Alltagsrassismus in Deutschland

Video: watson/Lia Haubner
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Care-Arbeit für alle ermöglichen: Erziehungswissenschaftlerin fordert "atmende Lebensläufe" statt Soziales Pflichtjahr

Als vergangene Woche der Vorschlag von Bundespräsident Steinmeier zu einem Sozialen Pflichtjahr für junge Menschen kontrovers diskutiert wurde, meldete sich Prof. Barbara Thiessen zu Wort. Ihre Forderung: Man müsse grundsätzlich über die Ausgestaltung von Arbeit in unserer Gesellschaft nachdenken.

Zur Story