WikiLeaks founder Julian Assange is seen as he leaves a police station in London, Britain April 11, 2019. REUTERS/Peter Nicholls

Bild: reuters

Wikileaks-Gründer Assange in London zu 50 Wochen Haft verurteilt

Der Gründer der Plattform WIkileaks, Julien Assange, ist am Mittwoch in London zu 50 Wochen Haft verurteilt worden. Grund für das Urteil ist ein Verstoß gegen Kautionsauflagen.

Assange, der die Vorwürfe immer zurückwies, fürchtete, via Schweden in die USA ausgeliefert zu werden.

Die US-Regierung hat einen Auslieferungsantrag gestellt, gegen den der Wikileaks-Gründer ankämpfen will. Die Entscheidung über den Auslieferungsantrag könnte sich jahrelang hinziehen.

(pb/dpa/afp)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

watson-Kolumne

Mutter: "Warum Urlaub mit Kind die Bezeichnung Urlaub nicht verdient hat"

"Schonungslos ehrlich" – die Mama-Kolumne ohne Insta-Filter

Als ich noch kinderlos war, schickte mir meine Schwägerin folgendes Zitat: "Urlaub mit Kindern ist wie Alltag mit Klimaveränderung." "Hahaha" schrieb ich zurück. Ich fand es ein bisschen lustig. Inzwischen ist mir das Lachen vergangen. Ich würde sogar so weit gehen: Urlaub mit Kind ist anstrengender als Alltag, weil die Vormittagsbetreuung wegfällt, weil bei Regenwetter der ganze Spielkram nicht vorhanden ist und weil aufkeimende Hoffnung auf Erholung jedes Mal wieder enttäuscht wird.

Das mit …

Artikel lesen
Link zum Artikel