Leben
WikiLeaks founder Julian Assange is seen as he leaves a police station in London, Britain April 11, 2019. REUTERS/Peter Nicholls

Bild: reuters

Wikileaks-Gründer Assange in London zu 50 Wochen Haft verurteilt

Der Gründer der Plattform WIkileaks, Julien Assange, ist am Mittwoch in London zu 50 Wochen Haft verurteilt worden. Grund für das Urteil ist ein Verstoß gegen Kautionsauflagen.

Assange, der die Vorwürfe immer zurückwies, fürchtete, via Schweden in die USA ausgeliefert zu werden.

Die US-Regierung hat einen Auslieferungsantrag gestellt, gegen den der Wikileaks-Gründer ankämpfen will. Die Entscheidung über den Auslieferungsantrag könnte sich jahrelang hinziehen.

(pb/dpa/afp)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Psychiater über Hamsterkäufe: Warum wir ausgerechnet so viel Toilettenpapier kaufen

Das sich ausbreitende Coronavirus sorgt für Verunsicherung. Während es zahlreiche, den Umständen entsprechend sinnvolle Maßnahmen gibt, wie gründliches Händewaschen, Abstand halten und die Schließung von Freizeiteinrichtungen, sorgen andere wohl eher für Kopfschütteln. Wie Hamsterkäufe zum Beispiel.

In den vergangenen Tagen stand wohl jeder Mitbürger schon einmal in einem mindestens halb leer gekauften Supermarkt. Vor allem Konserven, Nudeln und Toilettenpapier sind besonders betroffen. Kurz, …

Artikel lesen
Link zum Artikel