Milka hat an seiner Schokolade gravierende Änderungen vorgenommen.
Milka hat an seiner Schokolade gravierende Änderungen vorgenommen.Bild: imago images / arnulf hettrich

Milka-Schokolade hat neue Rezeptur: Das Fazit der Kunden fällt teilweise vernichtend aus

05.08.2022, 18:36

Der bekannte Schokoladenhersteller Milka hat an seinem Produkt so einiges verändert. Sowohl die Verpackung als auch die Tafel selbst sehen jetzt etwas anders aus. Die Ecken wurden abgerundet und auf einer Ecke wurde jetzt die Milka-typische Kuh verewigt, aber die gravierendste Änderung ist wohl die Rezeptur.

Wie Milka auf seiner Website schreibt, haben an der neuen Rezeptur mehr als 30 "Schokoladenexperten" über drei Jahre hinweg gearbeitet. Außerdem seien 3.000 Konsumenten befragt worden. Das Ergebnis ist eine Milka-Schokolade mit drei Prozent mehr Kakao, etwas weniger Magermilchpulver und drei Gramm weniger Zucker.

Milka erntet Kritik an neuer Rezeptur

Um sich vor voreiligem Gegenwind zu schützen, wirbt das Unternehmen auf Instagram mit dem Slogan "Erst probieren, dann kommentieren". Doch genau das haben einige wohl scheinbar schon getan und die waren sichtlich enttäuscht.

Während einige Schoko-Liebhaber nostalgisch wurden und schrieben, dass es keinen Grund gab etwas zu ändern und der typische Milka-Geschmack nun weg sei. Eine Person betonte sogar, dass sie die neue Rezeptur traurig mache:

"Ich bin maßlos enttäuscht. Meine Kuhflecken Schokolade schmeckt mir nicht mehr. Das macht mich echt traurig."

Manche gingen sogar noch weiter und beschrieben den Geschmack als "richtig furchtbar" und sogar "ekelhaft".

Youtuber stellt Theorie zur Milka-Schokolade auf

Die neue und die alte Milka-Schokolade im Vergleich.
Die neue und die alte Milka-Schokolade im Vergleich.Bild: youtube/screenshot/foodloaf

Zumindest den Kommentaren auf Instagram nach zu urteilen gefällt vielen die neue Milka-Schokolade nicht. Es gab allerdings auch einige, die sich über die neue Rezeptur gefreut haben: "Endlich! Mehr Kakao, weniger Zucker", heißt es in einem Kommentar auf der Instagram-Seite von Milka.

Auch der Lebensmittel-Tester FoodLoaf hat auf Youtube die neue Variante getestet. Dabei sprach er auch die Vermutung an, dass mit der neuen Rezeptur womöglich eine Vergünstigung in der Produktion kaschiert werden sollte. Zu dem Geschmack als solchem sagte er anschließend: "Es liegen keine Welten dazwischen."

(crl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
WhatsApp verkündet drastische Neuerung mit nächstem Update

WhatsApp ist wohl mit Abstand der beliebteste Messenger-Dienst. Allein 58 Millionen Menschen chatten allein in Deutschland darüber, weltweit sind es knapp zwei Milliarden. Das gab der zu Meta gehörende Konzern bereits 2020 bekannt.

Zur Story